audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Di 2. Jan 2018, 14:41

Dirk hat geschrieben:er spricht ja auch von Mathy IB ;)

ja stimmt, das Produkt habe ich noch gar nicht zur Kenntnis genommen, habe das mit BE verwechselt.





Teddysixtynine hat geschrieben:Also ich hatte ca 10.000 km das Aral Ultimate getankt.
Außer anfänglich ca 80 km Mehrkilometer pro Tankfüllung, die sich nach der 5. Füllung wieder einpendelten auf "normalen Verbrauch" hat, hat sich nix verändert.

damit sich etwas verändert für 7 Oktan mehr, müßte der ABC den Zündwinkel früher verstellen können. Sonst hat man einfach nur teuer getankt.




So wie der Bericht mit JP bei Aral, wird bestimmt nicht im wirklichen Leben verlaufen...

Aral wird vermutlich so etwas Ähnliches wie Mathy F oder BE in seinem Sprit verwenden, aber weniger wirkungsvoll.




nicht so lange die Kurbelwellengehäuseentlüftung über die Drosselklappe und Ansaugbrücke wieder über die Ventile und den Verbrennungsraum geleitet wird.

wieso soll das eine Verunreinigung bewirken?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Teddysixtynine » Di 2. Jan 2018, 17:27

Na ich meine damit, daß die öligen Dämpfe vom erhitzten Öl des Kurbelwellengehäuse über den Endlüftungschlauch in den Geräuschdämpfer, von dort über die Drosselklappe in die Ansaugbrücke. Durch Kälte und Wärme lagern sich aus den Dämpfen die öligen Besteile ab. Na und nach wandern die über die Vertile dann wieder in den Brennraum... oder irre ich mich?
Wo kommen denn die öligen schwarzen Verunreinigungen in der Ansaugbrücke her?
Ok, gefilterte Ansaugluft kommt ja auch darüber, aber wenn man mal den Kurbelwellengehäuseentlüftungsschlauch schaut, dann sind da schon manchmal arge je nach Fahrgewohnheiten Verunreinigungen zu finden.
Ich bin deswegen auf die Idee gekommen, als ich in Zuge meiner letzjährigen Fehlersuch ja auch die Ansaugbrücke runter hatte und das Unterteil gewechselt hatte. Da waren nach all den Jahren schon arge Verunreinigungen zu finden.

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Di 2. Jan 2018, 17:50

Na ich meine damit, daß die öligen Dämpfe vom erhitzten Öl des Kurbelwellengehäuse über den Endlüftungschlauch in den Geräuschdämpfer, von dort über die Drosselklappe in die Ansaugbrücke. Durch Kälte und Wärme lagern sich aus den Dämpfen die öligen Besteile ab. Na und nach wandern die über die Vertile dann wieder in den Brennraum... oder irre ich mich?

ja, Du hast vollkommen recht. Leider wird das von Aral oder Mathy nicht gereinigt. Nie, weil sie dort nicht hingelangen. Die angesprochene Reinigung findet am Kolben des Zylinders und an den Ventilen statt.




Ich bin deswegen auf die Idee gekommen, als ich in Zuge meiner letzjährigen Fehlersuch ja auch die Ansaugbrücke runter hatte und das Unterteil gewechselt hatte. Da waren nach all den Jahren schon arge Verunreinigungen zu finden.

das kann man nicht verhindern, und so schlimm ist es auch nicht. Selbst wenn die KGE abgeklemmt wird, hat man selbst bei regelmäßigem Wechsel und Verwendung des OE-Luftfilters nach 50tkm eine leichte Staubschicht im Rohr.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Teddysixtynine » Di 2. Jan 2018, 22:06

Ah ok :thumb:

Ich bin halt nur auf die Idee gekommen, weil im Video der Motor angeblich ;) :lol: pik fein sauber wurde...

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Mi 3. Jan 2018, 13:51

Ich bin halt nur auf die Idee gekommen, weil im Video der Motor angeblich ;) :lol: pik fein sauber wurde...

das wurde er ja vielleicht auch, damit haben sie aber nicht das Saugrohr gemeint, sondern für die Verbrennung und Füllung relevante Bereiche. Saubere Ansaugrohre hat man nur bei Motoren, bei den die Einspritzung an den Saugrohranfang verlegt wurde, oder bei Vergasermotoren.

Ansonsten gehe mal davon aus, das JP mittlerweile mit seiner Schleichwerbung mehr Geld verdient, als mit seinen Autos. Ab und zu mal ein Vid, damit er im Gespräch bleibt. Seine reißerische Art kommt eben bei einigen cool an, wird von denen dann heruntergebetet, obwohl sie zu dem Thema nichts wissen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Teddysixtynine » Mi 3. Jan 2018, 19:44

Ja ich meinte damit, daß die Ventile nie so sauber werden / bleiben können, weil nach ner Zeit trotzdem Rückstände sich ablagern durch das ölige Ansaugluftgemisch.

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Do 4. Jan 2018, 13:38

Hallo,

das EV ist immer sauber in Bezug auf den Eintrag, weil es direkt vom ESV reingewaschen wird. Ölkohle am EV hat andere Gründe.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon quattro-sa » Do 4. Jan 2018, 21:49

Ich hatte an meinem ABC nie irgendwelche Ablagerungen an Ein- und Auslaßventilen feststellen können, auch nichts nennenswertes im Saugrohr - das hat weniger mit dem Krafstoff zu tun, vielmehr mit Motorenzustand, diversen Eigenschaften des verwendeten Motorenöls und dem Fahrprofil, mit offener KGE wäre der Ansaugtrakt aber noch sauberer - das bleibt unbestritten.
Verkokungen am Ventilschaft sind auf verschlissene VSD zurückzuführen, am Ventilteller/Kolbenmulde auf Motorenverschleiß, extreme Kurzstrecke.

Aral ROZ 102 hat den Vorteil höherer Alterungsstabilität, da u.a. im Gegensatz zu alternativen "Premiumkraftstoffen" anderer Anbieter keine Ethanolbestandteile beigemischt werden.
Leistungs- und verbrauchstechnisch gesehen ist dieser Kraftstoff für einen Serien-ABC aber wie Perlen vor die Säue werfen.

Hinsichtlich der Wundermittelchen ist's wie mit Religion - die einen glauben daran, andere lassen wiederum aus Überzeugung die Finger davon und sowas permanent dem Kraftstoff beizumischen, kann ja auch nicht die Lösung sein, um überhaupt eine kleine Wirkung erzielen zu können.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4396
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon DailyDriver » Do 4. Jan 2018, 22:30

Hallo,

kann man das mit der Alterungsbeständigkeit von Aral Ultimate 102 irgendwo nachlesen? Aral sagt: "Aral Ultimate 102 enthält kein Bio-Ethanol, es wird stattdessen ein hochwertiger Bio-Ether verwendet." Was ist der Unterschied zwischen Bio-Ethanol und Bio-Ether und wie verhält sich Bio-Ether?

Hintergrund ist, dass mir in meinem Gasauto der Sprit schon einmal umgekippt ist, seitdem hatte ich immer wieder mit zersetzten Dichtungen, Membranen und Schläuchen zu kämpfen.
Momentan tanke ich Total Excellium Super Plus ("Garantiert ohne Zumischung von Ethanol" laut Total Homepage) und LM Benzinstabilisator als Additiv. Ausserdem versuche ich den 'Tank ab und an mal leerzufahren, brauche ja nur paar Liter im Jahr :-(

Gruß, Ingo
Benutzeravatar
DailyDriver

sponsor
 
Beiträge: 175
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: Bernau bei Berlin
Fahrzeug: Typ89

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon quattro-sa » Fr 5. Jan 2018, 11:30

Ingo, hinsichtlich der begrifflichen Unterschiede mußt Du bitte einen Chemiker fragen - da bin ich raus.
Schau Dir bitte die techn.- oder Sicherheitsdatenblätter des jeweiligen Kraftstoffes an - daraus geht die %-Beimischung mit Ethanol hervor, bei Deinem erwähnten Total-Kraftstoff übrigens bis zu 5 %.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4396
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste