audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Kaufberatung A1 / A3 / A4....

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon josefini1 » Di 23. Mai 2017, 11:39

Hi, da hast Du vollkommen recht. So gesehen kommt ZR-Wechsel günstiger.

Trotzdem fehlen mir bei bei solchen Pfuschkonstruktionen die Worte.

Freund von mir hat ne Schkodda, auch so ein Steuerkettendings. Als er kürzlich mit etwas über 100.000 in die Werkstatt ging, weil sich irgendwas anders anhörte, sagte der Meister gleich: "Können wir gleich Termin für neue Kette machen. Wundert mich sowieso, daß Du erst jetzt kommst!" Gehts noch, Leute??

Derselbe Konzern hat uns schon gezeigt, wie man Motoren konstruiert, die problemlos 500.000 km laufen.......

Ich denke ja ernsthaft darüber nach, noch mal einen älteren A6 oder A8 zu erwerben, dann habe ich die nächsten Jahre jedenfalls noch Ruhe.

Was dann kommt, keine Ahnung, wahrscheinlich alles verkaufen und mit dem gesparten Geld Taxi fahren oder Bus oder zu Fuß gehen - ist sowieso gesünder. Aber so Kasperlkisten, wie sie heute gebaut werden, kommen mir nicht ins Haus.

mfg
josefini1

Ja, früher war vieles schlechter, aber nicht alles.
josefini1
 
Beiträge: 1043
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Di 31. Okt 2017, 16:50

Hi,

Fortsetzung.....

Seit runden 4000 km schläft der kleine jetzt unterm Carport.
Inzwischen durfte ich den A3 nochmal fahren und das war für mich
die Tour wo ich mir gesagt hab: " Dafür hast du einfach nicht die Nerven "

An dem Tag war es windig ( andere würden dazu schon Sturm sagen ).
Man fährt los und es fällt einem auf das der A3 den Seitenwind automatisch
ausgleicht. Man muss sich nur dran gewöhnen das man das Lenkrad immer
grade hält und nicht wie üblich entsprechend gegenlenkt.
Bis.... ja bis man in einer einspurigen Baustelle ( 80 km/h ) auf einer Brücke ist und
dir ein LKW auf der LUV Seite entgegen kommt. Da weiß das System scheinbar
nicht mit umzugehen. Ich jedenfalls hatte deutlich Mühe den A3 zwischen
Leitplanke und Pylonen zu halten. Anschließend fährt man freiwillig 60 .....

2 Stunden später ( der Wind war nicht wirklich weniger ) bin ich die selbe Strecke
mit meinem A8 damals gefahren. ( Hatte was vergessen :oops: ) Ich hatte Tempomäßig sicher
90 wenn nicht eher 95 drauf und mir sind mehrere LKW's entgegen gekommen.
Nicht einmal hat der A8 sich auch nur ansatzweise so bockig Verhalten wie der A3.
LKW kommt, fährt vorbei, minimalst korrigieren und in Ruhe weiterfahren.

Kommen wir zum Regensensor.
Eigentlich eine feine Erfindung. Dir Kommt ein LKW bei Gischt entgegen, der Wischer
steht auf Intervall ( d.h. Regensensor aktiv ) und so lt. Anleitung sollte der Wischer
alles von selbst machen.
Tut er auch - mit 5-6 Sekunden Verzögerung. 8O
D.h. man fährt, LKW, Gischt,---- 5 Sekunden Blindflug, Wischer legt los so schnell er nur kann,
5 sekunden Wischen in höhster Stufe ( inzwischen wischt er trocken über die Scheibe ) und
er hört ganz von alleine wieder auf. Am Anfang dachte ich erst das System ist einfach zu
schlau für mich, aber mit einem Gartenschlauch ließ sich das Verhalten einwandfrei nachstellen.

Praktisch nervt das Verhalten irgendwann wenn es z.b. Nieselregen hat. Es mag vielleicht
daran liegen das ich fast 2 Jahre meines jugendlichen Lebens mit einem 50 km/h Roller durch die
Gegend gefahren bin aber ein dauernd sich in der Geschwindigkeit ändernder Wischer macht mich
nach kurzer Zeit echt kirre. Zumal die Technik wirklich dauernd 5 Sekunden hinterher hängt.
Ende vom Lieb war das ich nur noch zwischen fest eingestellem Dauerwischen ( Stufe 2 von 3 )
und reinen Antippen in Stellung AUS hin und her gewechselt bin.

Motormäßig bin ich geteilter Meinung.
Verbrauchsmäßig trotz teilweise Kurzstrecke liegt der bei recht genau 6 Liter Super E5 auf
100 km, was ich für ein sehr niedrigen Wert halte. Dazu muss man wissen das meine Mutter
den 6.ten Gang schlicht völlig ignoriert und maximal bis in 5ten Gang hochschaltet auf
der Landstraße.
Negativ dagegen das ich 2 mal je 0,5 Liter Öl nachfüllen musste auf ca. 4000 km Fahrstrecke.
( A3 hat noch unter 10 tkm Gesamtlaufleistung )

Innenaustattung zeigt sich noch so gut wie am ersten Tag, bis auf ein Kratzer im Kofferraumbodenbelag.
Beim Bremsen ist wohl eine Getränkekiste verrutscht und hat 2 deutliche Spuren hinterlassen.
Den genauen Vorgang weiß ich dazu allerdings nicht.


Fortsetzung folgt....
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio -
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2108
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Mi 11. Apr 2018, 11:19

Hi,

Fortsetzung.....

Inzwischen hat meine Mum mit dem Reifendruckkontrollsystem Bekanntschaft geschloßen.
Das System hat sie ordnungsgemäß gewarnt das der Luftdruck zu niedrig ist. Zu dem Zeitpunkt
war sie ca.3 km weit weg von zuhause und ich gab ihr den Tip: " Lauf mal ums Auto und schau
ob ein Reifen sichtbar platt ist. "
Sichtbar platt war kein Reifen. Ich gab ihr die Empfehlung die Meldung:
" Reifendruck prüfen. Reifendruck Korrigiert: Ja / Nein " einfach mit " Nein " zu bestätigen um
die paar km langsam und vorsichtig zurückzurollen. Dadraus wurde aber nichts da der Motor
nach bestätigen mit " Nein " einfach ausging.
Kurzentschloßen hab ich mich in mein Diesel gesetzt, eine Luftpumpe im Gepäck und bin
zu ihr hingefahren. Nachgemessen, 3 hatten Reifen 1,9 Bar bis auf den vorne Links der hatte 1,8 Bar.
Solldruck 2,3 Bar rundum.
Nungut... man macht es ja richtig und pumpt alle Reifen mechanisch am Wegesrand auf 2,3 Bar auf.
Quittiert das ganze im PC mit " Ja " und wünscht gute Fahrt welche aber nur 50 m geht. Warnmeldung:
" Reifendruck prüfen. Reifendruck Korrigiert: Ja / Nein ". 8O

Und dann sitzt du da in diesem Wunderwerk der Technik und nimmst dir in aller Ruhe das Handbuch.
Dort ließt man dann das man nach korrigieren des Luftdrucks den neuen Luftdruck im MMI anlernen
muss. Eine gefühlte Stunde später, etwas Sucherei im MMI ( ohne Handbuch bist du echt aufgeschmissen )
war es vollbracht und der A3 konnte weiter fahren.

Rückblickend kann ich sagen: Die Werkstatt hat warscheinlich ein Luftdruck von ca. 2 Bar angelernt im
System. Das System hat logisch richtig gehandelt und den Verlust von 0,2 Bar über die Zeit bemerkt.
Anschließend war ich zu schlau, hab für das System einen zu hohen Luftdruck ( der so vorgeschrieben ist )
eingefüllt und das System hat klar bemerkt das wieder eine Abweichung von mehr als 0,2 Bar vorhanden ist.
-> Vorsprung durch Technik.
Es bleibt festzuhalten das einem soetwas besser nicht auf der Autobahn passiert.


Zweitens lieben Tiere dieses Auto, vorzugweise wahrscheinlich Marder oder Katzen. Jetzt übern Winter hab
ich jeden Monat min. zwei tote Tiere ( Maus, Ratten, kleine andere Viecher ) aus dem Motorraum geborgen und entsorgt.
Zum Vergleich unser alter A3 stand über 18 Jahre an der gleichen Stelle und da war in der Zeit exakt 1 mal ein Vorfall.


Drittens ist mir beim letzten Waschgang das noch aufgefallen.
IMG-20180404-WA0001.jpg

Und das obwohl das Fahrzeug unter einem trockenen Carport steht und auch immermal gewaschen wird.
Ich hab also ne Stunde investiert und das Chrom aufpoliert ein Jahr nach kauf des Autos.


Viertens ... Meine Mum findet ihn nach wie vor gut und versucht mich immermal zu überreden doch auch
ein zu kaufen. 8O
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio -
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2108
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Mad Dog » Mi 11. Apr 2018, 12:38

Hi!

Kurze Frage: Aktives (=> Drucksensoren in den Reifenventilen) oder passives (=> Überwachung per Raddrehzahlsensoren) Druck-Kontrollsystem?

Hintergrund: Ein passives System kann nur den Unterschied der Radumdrehungen bei Druckverlust eines Reifens erkennen. Wenn hier also alle vier Räder einfach nur drei Zehntel zu wenig Luft drin haben, dann kann das System dies normalerweise gar nicht erkennen, da die Räder bei Geradeauslauf trotzdem dieselbe Raddrehzahl haben.

Aber tröste Dich: Dieses System gibt öfter mal nen Fehlalarm. Macht mein Passat auch alle paar Monate. Meist auf der Autobahn, besonders gern genommen bei der Fahrt in den Urlaub kurz hinter der dänischen Grenze.
Und bisher war NIE tatsächlich was mit dem Druck nicht in Ordnung...
:roll:

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2536
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon audi_jr » Mi 11. Apr 2018, 12:54

Mad Dog hat geschrieben:Aber tröste Dich: Dieses System gibt öfter mal nen Fehlalarm. Macht mein Passat auch alle paar Monate. Meist auf der Autobahn, besonders gern genommen bei der Fahrt in den Urlaub kurz hinter der dänischen Grenze.
Und bisher war NIE tatsächlich was mit dem Druck nicht in Ordnung...
:roll:


Aber besser so, als wenn garnicht, obwohl was ist.

Solange man weis damit umzugehen, wenns auch nervig ist.
Gruß Jürgen

Bild
Benutzeravatar
audi_jr

audi_jr
 
Beiträge: 1319
Registriert: 26.05.2010
Wohnort: 92637 Weiden
Fahrzeug: Audi A8 D2 4.2q FL

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon ParadoX » Mi 11. Apr 2018, 14:18

@NCC
Das mit dem Chrom ist mehr oder weniger normal.
Hatte auch schonmal das Problem. Da hatten die scheinbar zu scharfen Reiniger in der Waschanlage benutzt.
Mit dem Aufpolieren sei vorsichtig. Mach es sanft und nicht jedesmal mit irgendwelcher groben (Schleif)Paste oder so. Das Chrom ist nur hauchdünn! Da biste schnell durch"poliert".
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2508
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Mi 11. Apr 2018, 20:12

Mad Dog hat geschrieben:Hi!
Kurze Frage: Aktives (=> Drucksensoren in den Reifenventilen) oder passives (=> Überwachung per Raddrehzahlsensoren) Druck-Kontrollsystem?

Hi Christian,

keine Ahnung. Ich hab mich mit der Technik nie im Detail beschäftigt was den A3 angeht.
Solange das Auto keine 10 Jahre alt ist geht der nach Audi-Service wenn mehr als Bordbuch lesen
nicht hilft. Selbst die vorderen Scheibenwischer kann man nicht ohne MMI hochklappen zum
Scheibenputzen / Wischerwechsel. Da hörts bei mir echt auf und fängt " Fahr nach Audi damit " an.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio -
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2108
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Vorherige

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste