audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Kai » Fr 9. Feb 2018, 17:31

Hallo
Mad Dog hat geschrieben:Aber ich bin meinen S8-Schalter ein paar Sommer als Alltagsfahrzeug zur Arbeit und zurück gefahren, je Strecke ca. 45 Kilometer, davon ca. 10km überland, 2km Stadtverkehr (Hannover ab AS Langenhagen die Vahrenwalder rein), Rest A2.
Und dabei hatte ich einen Gesamt-Schnitt von rund 12..13 Litern. Wenn ich aber so wie Du schreibst "tuckern gelassen habe", lag er deutlich drunter.
Ich hab's mal auf einer Tankfüllung ausprobiert (früh hochschalten, Gaspedal nie voll durch getreten, auf der BAB maximal 120..130) und bin auf einen Schnitt von exakt 10,0 Litern auf die gesamte Tankfüllung gekommen. Einzelne Überland-Trips waren mit 9 Litern möglich. Und das mit einem mittlerweile 18 Jahre alten 1,8-Tonnen-Fahrzeug mit Allradantrieb, 20-Zöllern, 4,2-Liter-V8 und 360 PS.


Die Verbräuche kann ich so bestätigen.
Mein A8 4.2 lässt sich überland auch ohne Anstrengung mit 10,xx Litern bewegen.
Im Mix 13 Liter ist auch kein Problem.
Und meiner hat dabei auch noch die antike 4 gang tiptronic, aber dafür nur den normalen 300 PS V8.

Das finde ich wirklich sehr gut für diese Autos.
Scheinbar hat da wirklich ein Fortschritt stattgefunden im Gegensatz zu den alten V8-Benzinvernichtungsmaschinen in D11 und C4.
Meinen D11 konnte ich im Mix eigentlich kaum unter 14-15 Litern fahren, bei Viel Stadtverkehr ehr 16-17 Liter.
Ich hatte schon technische defekte vermutet, aber das ist bei den Dingern wohl normal. Auch andere Fahrzeuge kamen auf solche Verbräuche.
Woran das liegt weiß ich aber auch nicht, eigentlich sind die Motoren ja noch recht ähnlich, bis auf so Kleinigkeiten wie ruhende Zündung und größere Ventile beim A8...

Opaauto hat geschrieben:Uralter Vergaser-Audi 80 mit jämmerlichen 70 PS. Mit dem Auto habe ich gerade einen gebremsten Motorradtrailer 350 km leer gezogen und dann die gleiche Strecke beladen zurück. Tacho 110, auch durch das Weserbergland mit seinen Steigungen, bei denen ich in den vierten Gang musste. Verbrauch im Schnitt 7,7 Liter. Ich altes Umweltferkel sollte den endlich mal wegwerfen und einen umweltschonenden Neuen kaufen, der dann 9 Liter nimmt!


Man man, deine gemütsruhe möchte ich haben.
Sparsamkeit hin oder her, aber mit so einem Audi 80 wollte ich mit Anhänger auch nicht im Alltag fahren...

Finde meinen Audi 90 2.0 eigentlich gerade ausreichend für den Alltag.
Wirklich viel mehr verbraucht mein kleiner 5 Ender auch nicht. Bewege den so mit 9 Litern im Schnitt.
Überland natürlich nochmal etwas weniger.
Der halbe Liter oder Liter mehrverbrauch ist mir der 5zylinder wert. ;)

Gruß kai
Das Maß der Dinge: 5 Zylinder und 4 Ringe!
Audi 90 2.3 20V Typ81 - 1986 - Tizianrot
Audi A8 4.2 quattro Typ 4D - 1995 - Vulkanschwarz
Audi 90 2.0 Typ89 - 1987 - Tornadorot
Dacia Dokker 1.5dci - 2015
Simson S50
Zündapp M25 Bergsteiger
Benutzeravatar
Kai
 
Beiträge: 684
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: 32584 Löhne

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon 5-ender » Fr 9. Feb 2018, 17:42

Meinen 5-Ender habe ich bis vor ein paar Jahren, im Sommeralltagsbetrieb, auch mit 8,5l
bewegt. Inzwischen sind es doch minimum 10l geworden. Liegt jedoch daran, daß ich die
paar Kilometer, welche ich seither damit fahre, meinen Spaß damit haben will, eine Ver-
brauchsoptimierte Fahrweise, gehört da einfach nicht dazu :mrgreen: .
Wie sang Markus in den 80'er: Ich geb Gas, ich will Spaß...... :stupid:
Für das Sparen, haben wir unsere A2-Diesel :pfeifen:

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2327
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Mad Dog » Fr 9. Feb 2018, 18:14

5-ender hat geschrieben:Meinen 5-Ender habe ich bis vor ein paar Jahren, im Sommeralltagsbetrieb, auch mit 8,5l
bewegt. Inzwischen sind es doch minimum 10l geworden. Liegt jedoch daran, daß ich die
paar Kilometer, welche ich seither damit fahre, meinen Spaß damit haben will, eine Ver-
brauchsoptimierte Fahrweise, gehört da einfach nicht dazu :mrgreen: .

Jaaaaaaa ... DAS ist natürlich ne ganz andere Geschichte. :mrgreen:
Seit ich den 8er nur noch als Schönwetter- und Spaßauto fahre, ist der Durchschnittsverbrauch auch um den einen oder anderen Liter gestiegen.
Speziell die Autobahn-Express-Fahrten um zwei Uhr nachts zurück vom Forentreffen Guxhagen haben den Wert nach oben "korrigiert" - wie Jan schon völlig richtig schreibt: "viel Leistung = viel Durst". Da macht es keinen wirklich großen Unterschied, ob die abgeforderten 250 Pferde jetzt von einem 4-Zylinder-Turbo oder einem V8-Sauger erzeugt werden.
Bei "Zwovierzig-Tempomat-rein-und-bergauf-bergab-durchlaufen-lassen" ist's dann natürlich nix mehr mit 13 Litern...
:lol:

@Kai: Die älteren 280PS-4.2er in D11 und C4 (ABH) hatten tendenziell eine etwas fettere Gemischbildung sowie eine höhere Vollast-Anreicherung. Da ist man thermisch einfach lieber auf Nummer Sicher gegangen.
Viele D11-4.2-Fahrer sprechen von Verbräuchen von 14...18 Litern - sowie von locker einem Litern Öl auf tausend Kilometern...
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2507
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Opaauto » Fr 9. Feb 2018, 18:57

Was die FSI-Verbräuche angeht -sowohl von meinem Eos als auch Frauchens 1,2TSI- ist eben das ja das Dilemma. Sparsam sind die Motoren bei Teillast, drehzahlarmer Fahrweise und so weiter. Aber sie fangen das Saufen an, wenn Du eben nicht so fährst. Da kann man im Anhängerbetrieb beim 2.0 FSI auch mal 10-12 Liter durchjagen; Motorradtrailer mit 2x 20 Kilo-Maschinen durch die Kasseler Berge. Mein A4 2.6 ABC hat unter diesen Bedingungen weniger verbraucht. Für 12 Liter musste ich schon einen zwei Meter hohen Kastenanhänger mit Tempo 100 ziehen (und schneller wurde man mit der Windbremse auch nicht). Die alten Motorren, wie der PP, haben kaum große Schwankungen im Verbrauch. Mit meinen 68 Litern komme ich fast 900 km weit.

Die Normverbräuche beziehen sich aber auf "tuckern".

Den A2 fand ich damals mit 110 PS hochinteressant, zumal der eine geniale Raumausnutzung hatte und sich sehr wertig anfühlte. Aber das waren nicht die 110 PS, die ich von anderen (älteren) Motoren gewohnt war. Sie haben sich nur versammelt, wenn man den Wagen wirklich getreten hat. Dann aber -FSI eben- hat er geschluckt, dass man keinen Kleinwagen mehr hätte fahren müssen.
Mit schmuddeligen Fingern grüßend,
Micha

ANTRIEBSART: OTTO
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Opaauto

 
Beiträge: 125
Registriert: 11.05.2017
Wohnort: Wedemark
Fahrzeug: Audi 80 B3 1.6 PP

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Sepp » Fr 9. Feb 2018, 19:09

Hallo,
Kai hat geschrieben:Mein A8 4.2 lässt sich überland auch ohne Anstrengung mit 10,xx Litern bewegen.
Im Mix 13 Liter ist auch kein Problem.
Und meiner hat dabei auch noch die antike 4 gang tiptronic, aber dafür nur den normalen 300 PS V8.
...
Scheinbar hat da wirklich ein Fortschritt stattgefunden im Gegensatz zu den alten V8-Benzinvernichtungsmaschinen in D11 und C4.

Meinen C4 mit V8-Benzinvernichtungsmaschine fahre ich im langjährigen Mittel mit 13,4 Litern, und das im nicht gerade flachen Bayerischem Wald.
Wo siehst Du da jetzt groß den Fortschritt? :D
Und wie unterscheidet sich der 4,2L im A8 von dem im A6? 8O

mfG Sepp
Benutzeravatar
Sepp
 
Beiträge: 282
Registriert: 03.06.2010

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Mad Dog » Fr 9. Feb 2018, 19:55

@ Sepp: Dein AHK hat aber als Basis den (beziehungsweise ist bauzeitgleich zum) 290PS-AEC - welcher eben nicht mehr die deutliche Überfettung des ABH aufweist. Oder zumindest ist diese weniger ausgeprägt, speziell was Kaltstart und Vollast angeht.
Da gibt's tatsächlich ein paar Unterschiede zwischen den 4.2ern in 100er-C4 und A6-C4...
;)
Hinzu kommt, dass Dein AHK bei gleicher abgerufener Leistung sogar etwas sparsamer ist als der AEC - höherer Verdichtung und längerer Übersetzung sei Dank...

Gruß

Christian

P.s.: Aber selbst bei 14...18 Litern Verbrauch würde ich nicht wirklich von "Benzinvernichtungsmaschinen" sprechen. Da gibt's ganz andere Kaliber...
;)
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2507
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Wutz » Fr 9. Feb 2018, 21:28

Ich glaub ich kann nur immer wieder sagen, ich bin mit meinem Schnitt der letzten 5 Jahre und 90.000km äußerst zufrieden.
Und da sind durchaus mal Spaßfahrten mit Volldampf dabei, ok was bei der Motorleistung eben so Spaß ist. Bei 185 is eben der Vortrieb zu Ende :-)

Aber auch was das 2017er Modell aus rumänischer Manufaktur angeht will ich nicht meckern...das ist in Ordnung, ok ist bisher nur ein Wert aus 10.000km und Ganzjahresreifen kamen im November erst drauf.
Aber ich finde es angenehm und auch mit dem kann man etwas Spaß haben, wenn ich den fahre bin ich aber irgendwie lieber am cruisen im Ecomodus.
Gewichtsmäßig nehmen sich die Datsche und mein B3 nicht viel, aber das Platzangebot ist echt immer wieder einfach nur umwerfend.
Bild '90er B3 PM Special
Bild '17er Logan II Stepway TCe90

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. ...ich bin dabei!
Benutzeravatar
Wutz

wutz

sponsor

 
Beiträge: 850
Registriert: 13.07.2012
Wohnort: Bruchsal
Blog: Blog lesen (29)
Fahrzeug: B3 1.8S Special 9/90

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Sepp » Fr 9. Feb 2018, 21:53

Mad Dog hat geschrieben:Hinzu kommt, dass Dein AHK bei gleicher abgerufener Leistung sogar etwas sparsamer ist als der AEC - höherer Verdichtung und längerer Übersetzung sei Dank...
Meines Wissens nach hat der AHK ab dem dritten Gang eine kürzere Übersetzung als der AEC.

mfG Sepp
Benutzeravatar
Sepp
 
Beiträge: 282
Registriert: 03.06.2010

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Mad Dog » Fr 9. Feb 2018, 22:13

Sepp hat geschrieben:
Mad Dog hat geschrieben:Hinzu kommt, dass Dein AHK bei gleicher abgerufener Leistung sogar etwas sparsamer ist als der AEC - höherer Verdichtung und längerer Übersetzung sei Dank...
Meines Wissens nach hat der AHK ab dem dritten Gang eine kürzere Übersetzung als der AEC.

mfG Sepp

Stimmt!
Du hast vollkommen Recht!!!!
Da hatte ich die beiden Getriebe verwechselt... :oops:
Trotzdem ist der angegebene Verbrauch des AHK nach 89/491/EWG sogar geringfügig niedriger als der des AEC.
In der Praxis wird das aber nicht wirklich auffallen - da geht's lediglich um ein bis zwei Zehntel.
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2507
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Der Treibstoffverbrauch ist (nicht?) von Bedeutung

Beitragvon Sepp » Fr 9. Feb 2018, 23:31

Mad Dog hat geschrieben:In der Praxis wird das aber nicht wirklich auffallen - da geht's lediglich um ein bis zwei Zehntel.
Sagen wir so, wenn´s um ein bis zwei Zehntel geht, dann sind beides die falschen Autos... :D

mfG Sepp
Benutzeravatar
Sepp
 
Beiträge: 282
Registriert: 03.06.2010

Vorherige

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste