audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Mi 20. Dez 2017, 11:30

Servus zusammen,

ich wollt mal so meine Erfahrungen mit Additiven von LM und Mathy erzählen.

Wir haben 2x Mercedes 4 Zylinder und einen 5 Zylinder 90ger als Versuchskaninchen ,,misshandelt“.

Beim 90ger habe ich schon alles mögliche von LM probiert, vom Reiniger für Einspritzdüsen/Ventile, über Ölschlammspülung, MoS2, bis hin zu Motorprotect.

Die Erfolge waren mäßig bis herausragend. Trotz das der Audi regelmäßig einen Ölwechsel bekam, kam unglaublich viel Dreck mit der Ölschlammspülung raus. Der Düsen/Ventilreiniger zeigte keinen spürbaren Effekt, aber da ich das Spritzbild vorher nachher nicht kontrolliert habe, wäre es falsch zu sagen, dass es nix bringt.

Durch MoS2 sah das frische Öl natürlich gleich aus wie 50tkm aber er lief ruhiger. Ceratec, naja hilft bestimmt ebenso, ist aber deutlich teuerer. Wenigstens sah das Öl noch frisch aus. Nachdem man aber immer wieder gelesen hat, dass MoS2 nichts mehr in modernen Ölen zu suchen hat, zwecks Bindeeigenschaften von Ölen. Wollte ich was neues an den anderen Fahrzeugen ausprobieren.

Bei den beiden Sternen habe ich Mathy angewendet, ich glaube ich bin durch das Forum drauf gestoßen. In beiden Motoren sind 20% Mathy M drin, das Resultat ist für mich herrausragend. Der Motor läuft spürbar ruhiger, springt leichter an, bei niedrigen Geschwindigkeiten ruckelt er deutlich später, auch bei hohen Geschwindigkeiten dröhnt der Motor nicht mehr. Er läuft gefühlt freier. Wo vorher bei 160kmh ein dröhnen zu vernehmen war, ist jetzt Ruhe. Der Verbrauch ist auch zurück gegangen. Den Ölwechsel werde ich wohl dennoch nicht unnötig herauszögern.

In einem kam noch Mathy TA fürs Automatikgetiebe zum Einsatz. Da warte ich noch ab, ob sich was tut. Da einfach die Füllung noch zu frisch ist. Den ,,Systemreiniger“ IB hab ich auch noch ausprobiert. ob es da was reißt, muss man noch abwarten.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 521
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Dirk » Mi 20. Dez 2017, 12:54

Mit-Stil-ans-Ziel hat geschrieben:Bei den beiden Sternen habe ich Mathy angewendet,
was denn für'n "Mathy" ? [edit] Ah, "Mathy M" hatte ich eben überlesen ...
Benziner oder Diesel Motoren ?
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4195
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Mi 20. Dez 2017, 13:49

Dirk hat geschrieben:
Mit-Stil-ans-Ziel hat geschrieben:Bei den beiden Sternen habe ich Mathy angewendet,
was denn für'n "Mathy" ? [edit] Ah, "Mathy M" hatte ich eben überlesen ...
Benziner oder Diesel Motoren ?


Oh sorry, die beiden Sterne sind Benziner. 1.8L und 2,2L. Der eine hat rund 200tkm und der andere 270tkm.

Ich würde das Zeug von Mathy auch gern im Passat 1.9tdi anwenden aber der Vater sträubt sich. Obwohl man bei ihm sicherlich mit den größten Unterschied spüren müsste, bei der Laufleistung von 230tkm.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 521
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Dirk » Mi 20. Dez 2017, 13:55

ich denke, ich werd's mal in meinem 'neuen' daily use Golf 1,9 TDI PD testen (Laufleistung 233tkm) ...
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4195
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Mi 20. Dez 2017, 15:47

Grüß Gott,

jaja, zuächst sei geschrieben, daß kein Mehrbereichsöl ohne Additive auskommt, die Verniedlichung mancher Glaubensbrüder, daß so etwas zu vernachlässigen oder schädlich für den Motor wäre, ist amüsant.

Dann sind da ja noch die Autokonzerne, die etwas von einer erloschenen Gewährleistung wissen wollen, wenn man nicht ihre Plörre einfüllt.

Um es auf den Punkt zu bringen: Additve scheinen wirkungsvoller als die Differenz zwischen mineralischem und synthetischem Öl zu sein. Und scheinbar beherrscht nicht jeder die Kunst der Additive, aber die Kunst der Werbung.

Seit vielen Jahren setze ich die Mathy-Addivite mit folgenden Ergebnissen ein:
-im Motoröl sorgt es für mehr Drehmoment, beim Verbrauch keine Änderung
-im Getriebeöl (Schalter) sorgt es für mehr Drehmoment, es verbessert aber nicht die Schaltbarkeit
-im Kraftstoff sorgt es durch Reinigung und Abdichtung für mehr Drehmoment
Insgesamt laufen Motor und Getriebe ruhiger.

Die Wechselintervalle habe ich bisher trotzdem immer eingehalten, aber vielleicht lasse ich mal eine Öluntersuchung machen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8326
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Mi 20. Dez 2017, 22:37

Ich für meinen Teil halte die Skepsis, dass Additive, wie zum Beispiel die von Mathy irgendwelche Schäden verursachen für völlig grundlos und überholt. Ich denke auch gerade bei Turbomotoren die ordentlich Belastung bekommen, ist das Additiv ein Segen für Lager und Turbo. Also ich werd das Zeug nur noch mit rein schütten. Die Vorteile liegen einfach klar auf der Hand und sind vor allem spürbar.

Das Gesülze von Fahrzeugherstellern für reine Geldmache. Ich hab heute erst wieder einen Golf 1.4 tfsi mit 160ps?! Auf der Bühne stehen sehen, mit kaputten Kolbenringen wegen der longlive Kacke von 30000km. Und das bei 120000km, hätte man sich auch sicher mit nem Additiv und kürzerem Intervall sparen können. So kostet der Bums über 5000€.
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 521
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Do 28. Dez 2017, 21:34

Update:

Ich hab jetzt gut 700km Autobahn und Stadtverkehr zurück gelegt und muss sagen, der 4 Gangautomat vom alten Stern schaltet wieder super. Da es mein erster Automat ist, hab ich dem Getriebe bei 270tkm und 3 Vorbesitzern ein paar Macken zugesprochen. im Stadtverkehr haben mich die härteren Schaltvorgänge dann doch gestört, komfortabel ist anders. Jetzt nach den 700km mit TA schaltet er bedeutend besser und direkter, hätte ich nicht gedacht. Ich gehe stark davon aus, dass sich das Schaltverhalten weiter verbessern wird. Die Wechselintervalle würde ich auch hier auf keinen Fall überziehen. Im Sommer ist der 90ger dran. Ob der Systemreiniger IB was gebracht hat, kann ich nicht sagen, ich habe das Spritzbild vorher/nachher nicht überprüft.
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 521
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Jan867 » Fr 29. Dez 2017, 15:18

Ob der Systemreiniger IB was gebracht hat, kann ich nicht sagen, ich habe das Spritzbild vorher/nachher nicht überprüft.

Mathy F hat auf das Spritzbild/Dichtheit der ESV keine Auswirkung. Es befreit Einlaßventile und Kolben von Ölkohle und sorgt als Bleiersatz für ein sog. Polster am Ventilsitz.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8326
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Dirk » Sa 30. Dez 2017, 13:33

Jan867 hat geschrieben:
Ob der Systemreiniger IB was gebracht hat, kann ich nicht sagen, ich habe das Spritzbild vorher/nachher nicht überprüft.

Mathy F hat auf das Spritzbild/Dichtheit der ESV keine Auswirkung. Es befreit Einlaßventile und Kolben von Ölkohle und sorgt als Bleiersatz für ein sog. Polster am Ventilsitz.

er spricht ja auch von Mathy IB ;)

mathy hat geschrieben:MATHY-IB reinigt die Düsen bzw. Injektoren von Benzin-Motoren durch Zugabe in den Tank sofort und intensiv. Ablagerungen und Verunreinigungen an den Injektoren werden aufgelöst und das Sprühbild wird auf Neuwagenniveau gebracht. Dadurch erhalten Sie einen optimierten Kraftstoffverbrauch und Abgaswerte.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4195
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Die ,,magische" Kraft von Additiven!?

Beitragvon Teddysixtynine » Sa 30. Dez 2017, 14:10

Also ich hatte ca 10.000 km das Aral Ultimate getankt.
Außer anfänglich ca 80 km Mehrkilometer pro Tankfüllung, die sich nach der 5. Füllung wieder einpendelten auf "normalen Verbrauch" hat, hat sich nix verändert.
So wie der Bericht mit JP bei Aral, wird bestimmt nicht im wirklichen Leben verlaufen... nicht so lange die Kurbelwellengehäuseentlüftung über die Drosselklappe und Ansaugbrücke wieder über die Ventile und den Verbrennungsraum geleitet wird.

Meine Meinung.


Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 504
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Nächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste