audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » So 26. Aug 2018, 12:33

Hallo Hans-Jörg,
sind die Fremdstunden incl. Lackierung oder kommt die noch on Top?
Bei der Überschlagsrechnung sind Entlackung, Vorbehandlung und KTL ja auch noch mehr als ein "Monatslohn".
Tolles Projekt und danke für die Onlinedoku!!!

5-ender hat geschrieben:Oh ja, das wird ein schönes/geiles stück Altmetal :mrgreen:
Mein Neid, für diese kompromisslose Restauration sei dir sicher....

MfG Chris


Neid ist mir fremd - von mir gibt es reichlich Respekt und Anerkennung!

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2718
Registriert: 04.06.2010

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 26. Aug 2018, 13:55

Hi!

@ Chris: Bitte keinen Neid aufkommen lassen, das ist die Sache nicht wert. Sicher hast Du etwas,
wo ich "neidisch" sein könnte... z. B. Frau/Freundin und/oder eigene Familie; oder ein paar tolle
Urlaube in den letzten 7,5 Jahren. Mein letzter 14 Tage Fern-Reiseurlaub war in 2010. Sonst bin ich
nur am Arbeiten und zu Hause. Hat also auch "negative" Seiten, so eine Resto.

@ Stefan: Danke! Fremdstunden sind incl. Lackierung. Da ich einen Festpreis hatte, habe ich den
grob zu Lacker-Stundenpreise umgerechnet. Auch weiß ich nicht, was er an Materialkosten hatte.
Ist von daher also nicht 100% astrein, weil da auch die Materiakosten enthalten sind. Nehmen wir
nur die Schrauberstunden in der Werkstatt, verbleiben da 230 Stunden Arbeitsleistung.

Grob überschlagen würde ich behaupten wollen, daß ich, mit Kleinteilematerial, Entrostung, KTL,
Motor-, Getriebeteile, Polstermaterial, Teppich und Bezüge, Pulverbeschichtungen und so,
20 bis 25K € als Add-on hatte bei diesem einmaligen "Spektakel". Ich habe natürlich alles an
Rechnungen in meiner Resto-Akte :oops: - das möchte ich aber nicht auf addieren. Ein schöner
A5 oder A6 wäre dafür sicher beschaffbar. Aber so habe ich nicht die Säcke der Bonzen und Aktionäre
gefüllt, sondern 5 Leuten und ihren Familien in meiner Region Essen, Trinken und Wohnen mit finan-
ziert und in den 2 Jahren haben sich auch Freundschaften entwickelt. Fühlt sich viel besser an wie
in einen VAG Shop zu gehen und ein fertiges Auto zu kaufen und nur eine Kundennummer zu sein ;) .

Das Moto der Resto war von Beginn an "Qualität vor Quantität". Ich hoffe und denke, das zahlt sich
über die Zeit jetzt aus 8)

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 5-ender » Mo 27. Aug 2018, 06:19

@ Chris: Bitte keinen Neid aufkommen lassen, das ist die Sache nicht wert.
Sicher hast Du etwas,wo ich "neidisch" sein könnte... z. B. Frau/Freundin
und/oder eigene Familie; oder ein paar tolle Urlaube in den letzten 7,5
Jahren. Mein letzter 14 Tage Fern-Reiseurlaub war in 2010. Sonst bin ich
nur am Arbeiten und zu Hause. Hat also auch "negative" Seiten, so eine
Resto.


Es war auch nicht so hart und ernst gemeint :D
Ich wäre halt froh, wenn mein 5-Ender auch so aussehen würde. :oops:

Dein Ponycar war ein tolles Projekt, bei dem wird Altaudijünger auch mal
über unseren Tellerrand schauen konnten. Wir sind halt ein tollerantes
Völkchen :D

Überhaupt hat sich dieses Forum super entwickelt und ist gewachsen, vor
allem, wenn man bedenkt, aus welcher Not dieses Forum entstand....
Weiter so....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2494
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 27. Aug 2018, 11:35

5-ender hat geschrieben: ...

Es war auch nicht so hart und ernst gemeint :D
Ich wäre halt froh, wenn mein 5-Ender auch so aussehen würde. :oops:

Dein Ponycar war ein tolles Projekt, bei dem wird Altaudijünger auch mal
über unseren Tellerrand schauen konnten. Wir sind halt ein tollerantes
Völkchen :D

...
MfG Chris


Hallo Chris,

da bin ich sehr beruhigt :lol: .

Ja, daß hier viele an meiner Resto interssiert sind, zeigen die Klick-Zahlen mit über 39000 (132 Posts) deutlich.
Während im "US-Fach-Forum" nur kapp über 17000 (bei 835 Posts) zusammen gekommen sind. Für die Aufmerksamkeit
bedanke ich mich an dieser Stelle recht herzlich :!: .

;) Jeder kann vom anderen was lernen :mrgreen: und das gibt manchmal prima Anregungen.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 27. Aug 2018, 17:21

heute DMAX gucken. 21:15-22:15 // 65er Fastback mit 700 PS Bau
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 1. Sep 2018, 20:19

:mrgreen:

we have WROOOMMMM, WROOOOMMMM, brap brap brap brap

Zündung noch auf spät, für die Einlaufphase, danach "Feinjustierung".
Direkt Zündfunken gehabt, also keinen Bug in der Verkabelung.

Endlich auch nen BKV an Bord ;) .

5 Tage, ab Montag - endlich!!
Es fehlen noch einige Kleinigkeiten, aber darum kümmere ich mich.
Muß ja noch etwas zum Basten haben.

Viele Grüße, PROST und ein schönes WE
Hans-Jörg

PS: Die Motorplakette hat den Meister dann doch gerührt. Da war er
einen Moment lang doch echt sprachlos... ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mi 5. Sep 2018, 19:11

Hi!

Stand heute...

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Fr 7. Sep 2018, 12:16

:mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » Fr 7. Sep 2018, 14:38

Eigentlich müsste als Zustand nicht:

"ohne erkennbare Mängel",

sondern "

"Zustand besser als Neu"

stehen
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2718
Registriert: 04.06.2010

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 5-ender » Fr 7. Sep 2018, 16:13

Glückwunsch, zum Abschluss! :respekt:
Ich hoffe, daß das Wertgutachten auch schon gemacht wurde....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2494
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste