audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 19. Mai 2018, 21:53

Hi Stefan,

das ist bei mir genauso. 1998 wurde der komplette Antriebsstrang gegen "Stärkeres" ausgetauscht.
Da der Vorbesitzer das Silverfrost nicht mehr sehen konnte, hat er zeitgleich die Außenfarbe auf
Chremeweiß geändert. Matching Numbers ist also bei mir auch nicht mehr, so daß ich zumindest im
Außenbereich und Interieur annähernd wieder "Originalzustand" herstellen möchte.

Letztes Wochenende habe ich alles zusammengestellt, was die Werkstatt braucht, um "Rollfähigkeit"
herzustellen, und habe das ausgeliefert. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, aber das Wichtigste liegt
vor.
Der Lacker holt auf und zwar mit mächtigen Schritten. Endlich ist auch das richtige Rot auf den A-
Säulen und dem Armaturenbrett. Die Anbauteile wurden zwischenzeitlich angeschliffen und bekamen
ihre zweite Klarlackschicht. Gleiches gilt für die Karosse. Die jetzt kommende Woche braucht er noch
für zweite Klarlackschickt auf der Karo und die Unterbodenlackierung (passend zum Deckel der Hinter-
achse. 25.05. bzw. 28.05. will er die Karo der Werkstatt übergeben. Hier sind wir also auf der Zielgeraden.

Was ich so beim Lacker gesehen habe, hat er doch klasse Arbeit geleistet - und das ist noch nicht das
"End-Finish". Er meinte, DAS würde mich endgültig überzeugen :mrgreen: - bin gespannt.

Bei den Motorenteilen verkackeiert mich der Lieferant und will jetzt auf Juli18 die Lieferung schieben.
Da war ich so frei und habe Scat in USA die Freundschaft gekündigt. Mal sehen, ob Eagle liefern kann.
SchXXß Zoll-Politik auf Stahl.

Naja, nicht unterkriegen lassen. Wird schon was.

Viele Grüße und frohe Pfingsten
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Fr 25. Mai 2018, 21:57

Nabend,

Endspurt beim Lacker. Samstag Unterboden und Montag geht die Karo dann rüber in die
Werkstatt zum "rollbar" machen. Bis Ende Mai, Anfang Juni, sollen dann alle restlichen
Anbauteile fertig werden und ebenfalls rüber in die Werkstatt gehen.
Ich würde sagen, aus der laaaaaannnngggg gezoooooogggeeennneeeennnn Kurve ist
die Zielgerade geworden :mrgreen: .

VIele Grüße
Hans-Jörg

to be continued...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon LY9A » Mo 28. Mai 2018, 08:36

Ich sag mal so:

Jeil (geil) :!:
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3239
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (28)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Fr 1. Jun 2018, 17:44

LY9A hat geschrieben:Ich sag mal so: Jeil (geil) :!:


Hi,

Danke, aber sooo "jeil" ist es dann leider momentan doch nicht. :cry: Der Lacker hat es mal wieder vermasselt.
Beim Mattklarlack hat der Schussel Dreck mit einlackiert :evil: . Die Seitentaschen im Kofferraum hat er nicht
komplett erwischt und roter Sprühnebel vom Innenraum scheint noch durch. Bei den Radkästen rechts/links hat
er vergessen den oberen Bogen vollständig zu lacken. Und die Versiegelung der Nähte ist ihm auch entgangen,
kurz er braucht noch eine Woche, womit mein Zeitplan leider "ganz leicht" FARZ gemacht hat. Gut, daß wir auf
der Arbeit gerade reichlich zu tun habe, und ich problemlos meinen Urlaub um eine Woche schieben kann. Das
hilft dem Lacker und auch meiner Schrauberwerkstatt, die den Wagen ja "rollfähig" machen soll. Immer schon
Positves finden :roll: :roll: . Und auch mir hilft das, denn sonst hätte ich nur 2 Wochen zum Zusammenbauen,
das ist selbst mir ZU "sportlich".

Dafür schein meine Idee mit der Kaltluftzuführung etwas Elegantes zu werden. Zwei Hutzen aus China paß genau
für die Ecken unten geschnitten, sieht schicker aus, wie das, was ich vorher da hatte. Jetz brauche ich eine gute
Befestigung, über die auch der TÜV nicht meckert, dann hätte ich das wenigstens in der Reihe.

:?: Am überlegen bin ich wegen dem Ölkühler für das Getriebe, den möchte ich auf den Batteriekasten in einen
Blechkasten hängen. Anschlüsse schraubbar. Ich dachte an etwas aus dem Motorradbereich, denn ich habe nur
20 x 20 cm für den Ölkühler. Jemand eine Kühler-Idee parat? Anschlüsse seitlich. Vorne hinter den Grill, möchte
ich das Ding nicht haben, da kommt der Motorölkühler hin.

Viele Grüße
Hans-Jörg

to be continued...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Jan867 » Fr 1. Jun 2018, 17:56

Jemand eine Kühler-Idee parat?

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8302
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Arrgyle » Fr 1. Jun 2018, 18:25

Jemand eine Kühler-Idee parat?


Suzuki Intruder VS 1400 !!
Wobei ich gerade weder die genauen Maße zur Hand habe noch die Anschlüsse weiß.
Aber kleiner als 200 x 200 mm sollte der Kühler sein!!



Grüße Rüdiger
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.



Helmut Qualtinger, österr. Kaberettist



11 Zylinder, 5,1 Liter Hubraum und 307 PS :-)
Arrgyle
 
Beiträge: 381
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: NRW
Fahrzeug: AUdi 100 C4 Avant AAH

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 2. Jun 2018, 14:36

Hi,

danke Jungs, da geh ich mal stöbern ;) .

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ParadoX » Mo 4. Jun 2018, 11:29

Die Lufthutze ist aus Metall oder Plastik?
Falls aus Metall, dann einfach anschweißen / anpunkten und mit etwas überlackierbarer Karrosseriedichtmasse an den Kanten versiegeln, drüber lacken, fertig.
Falls Plastik, würde ich den von innen mit kleinen Metallwinkeln und Popnieten befestigen. Dann auch wieder sauber Karrosseriedichtmasse drum herum, lacken, fertig.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2528
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Di 5. Jun 2018, 19:40

Hi,

ist Plastik. Die Herausforderung ist es das so zu befestigen,
um es direkt wieder abbauen zu können, falls der Tüffa das
nicht leiden mag ;)

Danke für die "poppende" Idee :D

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » Di 5. Jun 2018, 19:52

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Die haben eine eigene Produktion... und natürlich Handel... kannst ja mal im Webshop schauen.
Ist nicht weit weg von mir...
Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2663
Registriert: 04.06.2010

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste