audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Di 17. Apr 2018, 14:07

Hi!

@ Jan867: Für die Innenraumfarbe habe ich im schon gesagt, wie er da Zeit sparen kann.
"Einfach" nur die sichtbaren Flächen mit der richtigen Farbe lacken. (A-Säulen,
Armaturenbrett, Tür Innenseiten, Abdeckungen im Font, Lenksäule, Aschenbecher-
blende). Das sollte dann recht fix gehen und den Zeitaufwand minimieren.
Ich habe eh nicht verstanden, warum der komplette Innenraum gelackt wurde.
Andererseits ist die KTL Beschichtung damit super gut geschützt :mrgreen: .

@LY9A: Schönes Projekt mit dem Audi 4000. Gutes Gelingen.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ACQ92 » Mo 23. Apr 2018, 15:34

@Hans-Jörg:

Das ist dann aber nicht mehr "correct" :mrgreen:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

 
Beiträge: 1080
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 23. Apr 2018, 19:10

Hi Torsten,

"unkorrekt" war ich schon mit KTL ;) . Bei der Demontage war
der Innenraum silber und nur oben gelistete Stellen mit "rot"
überzogen, damit wäre es wieder "teilkorrekt". :mrgreen: am
Ende baue ich das für mich und zum Glück war der Wagen nicht
mehr "matching numbers", sonst wäre ich weniger skrupellos
und hätte auf originalere Resto Wert gelegt ;) . So bin ich jetzt
etwas "freigiebiger".

Diese WE wollte der Lacker "Silverfrost" auf die Anbauteile machen.
Hoffentlich ist es dieses Mal die Richtige.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 30. Apr 2018, 14:09

Hallo Zusammen,

nach dem der erste Außenfarbversuch nicht so geklappt hatte, die Farbe verhielt sich
wie eine Lasur, hat der Zweite doch was geschafft... und - oh Wunder - auch der Body
war heute in der Mache und Vorbereitung.
<lach> und prompt wurde ich vom Lacker um eine weitere Woche "Zeit" angepumpt...
für die zweite Klarlackschicht. :oops: jaaaa, habe mich dann wieder erweichen lassen
:roll: ich bin einfach zu gut für diese Welt.

Alarmanlagenteile sind auch bestellt :mrgreen: .

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 30. Apr 2018, 15:52

Hallo Interessierte,

und da sind sie wieder, die Designfragen... Im ursprünglichen Zustand sind die Deckel
oben schwarz. Da alles entlackt ist, würde sich hier jetzt Mustang-Motor-Blau anbieten.
Da da Schwarz im Motorraum überwiegt wäre die Blau/Alu Farb-Kombi garnicht so falsch,
oder?

Meinungen?

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Jan867 » Mo 30. Apr 2018, 18:38

Da da Schwarz im Motorraum überwiegt wäre die Blau/Alu Farb-Kombi garnicht so falsch,
oder?

noch einen Farbton mehr? Nö, rote Sitze = roter Deckel
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8243
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 30. Apr 2018, 21:08

Hi Jan,

Jan867 hat geschrieben:
Da da Schwarz im Motorraum überwiegt wäre die Blau/Alu Farb-Kombi garnicht so falsch,
oder?

noch einen Farbton mehr? Nö, rote Sitze = roter Deckel


<schmunzel>... rote Motorteile geht leider nicht, Jan. Die Farbe ist Chevrolet vorbehalten.

In allen Ford Motorräumen gab es Blau zu finden ;) :mrgreen:

Pontiac hatte so komisches Seegrün und Chrysler hatte leuchtendes Orange, wenn ich
mich nicht ganz irre...

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Jan867 » Mi 2. Mai 2018, 12:44

Moin Hans-Jörg,

so etwas habe ich mir schon gedacht. Dann mache blau, ist eben so.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8243
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Do 3. Mai 2018, 17:53

Als "CustomCar" lägst Du natürlich mit roten
Innenraum / rote Motorteile absolut richtig.
Allerdings wäre der Motorraum dann auch in
Silber, so dass der rote Motor das Interieur
wieder aufnimmt. Das sähe sicher super aus
und hätte nicht jeder.

Da es aber ne Resto ist, habe ich "eingeschränkte"
Farbmöglichkeiten, die ich mir auferlegte.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » Do 3. Mai 2018, 19:46

Hallo Hans Jörg,
wenn Du ihn Originalgetreu machen kannst, dann mache es.
Bei mir es leider so, dass der Motor (mit Getriebe) schon in den 80ern gegen einen "größeren" Motor ersetzt wurde.

Ich komme mit dem Rest recht nah an den Originalzustand, aber es wird eben nicht mehr Auslieferungszustand.
Also was solls.

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2628
Registriert: 04.06.2010

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste