audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 7. Apr 2018, 10:43

Hallo Zusammen,

für die "Neugierigen" unter Euch, hier ein Link zu einem 1966 Mustang Cabrio, welches
die Farbkombi hat, die ich für mein Coupe anstrebe, weil es so damals vom Band lief.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ParadoX » Mo 9. Apr 2018, 10:28

Lecker. Steht ihm!
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2545
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 9. Apr 2018, 14:03

ParadoX hat geschrieben:Lecker. Steht ihm!


Japp, das tut es. :mrgreen:
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Fr 13. Apr 2018, 19:53

Tach!

So, war heute beim Lacker und es ist offiziell das falsche Rot, daß er aufgebracht hat.
Als er sein Farbmuster sah, fiel es ihm auch wieder ein.

Schade, denn er hätte ja auch die Bilder nochmal ansehen können, die ich ihm geschickt
hatte. Auch hat er die Lenksäule in der richtigen (originalen) Farbe liegen, so wie die
Blende vom Aschenbecher. Also genug "Muster" zum "sich selber überprüfen".

Tja, bei so einem Projekt muß mensch auf alle, alles und jeden achten :mrgreen:
Und er war froh, daß ich "direkt" (eine Woche später) rein kam und mich dazu gemeldet
habe.
Also die wichtigen Teile jetzt in der richtigen Farbe: Armaturenbrett, A-Säulen, Türinnen-
seiten und die Blechverkleidungen der hinteren Seiten, innen.

Schönes, individuelles Erkennungsmerkmal :lol: , falls er mal "abhanden kommen sollte".

Viele Grüße
Hans-Jörg

to be continued...
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » Sa 14. Apr 2018, 06:43

...und ich dachte so ein Mist würde nur mir passieren...
zuletzt hatte ich das beim 944 - da wurde auch ein falscher Farbton angemischt ...

Hoffe, die Qualität der Lackierung ist dann mit dem richtigen Lack wenigstens perfekt.
Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2715
Registriert: 04.06.2010

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 14. Apr 2018, 15:31

Hi Stefan,

es beruhigt mich, daß es auch andere trifft ;) bzw. getroffen hat
und ich da nicht alleine bin.
Ich war ziemlich relaxed, weil a) es arbeiten dort Menschen und b)
hatte ich das Möglichste im Vorfeld getan, damit das nicht passiert.
Somit nicht meine Schuld, seine Zeit :D .

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 14. Apr 2018, 20:07

Hi,

Hinterachse ist auch komplett und fertig zum Einbau. 9 Zoll, 75% Sperre,
3.00:1 :mrgreen: Wenn das nicht hält, weiß ich auch nicht.

Nachdem mich letztes WE der erste Sitzbezug der Sitzfläche Frontsitz in den
Wahnsinn getrieben hat, habe ich es dran gegeben und mir in dieser Woche
noch 100g Polsterfließ als "Gleitmittel" besorgt. Das vorhandene 300g Fließ
war einfach zu dick. Boa, was habe ich in der Stunde des Versuchens geflucht
und geschwitzt.

Heute habe ich mir das 100g Fließ zurecht geschnitten und schau an... zwar
immer noch schweißtreibend für einen Schreibtischtäter, aber hat super ge-
klappt.

Eigentlich wollte ich noch die zwote Sitzfläche machen, aber war dann doch
zu neugierig und habe den ersten Sitz soweit komplettiert und probe gehockt.

... so können wir das lassen :mrgreen:

Für die Falten der Lehne wurde mir geraten, es doch mal mit einem Föhn
vorsichtig zu probieren. Getreu dem Motto "der Föhn macht's schön" .
Dazu melde ich mich, wenn ich es probiert habe.
Die zweite Sitzfläche ist vorbereitet und den Rest mache ich morgen.


Viele Grüße
Hans-Jörg

to be continued...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 15. Apr 2018, 11:57

Tach,

fertig die Zwei. Fehlen noch die Schienen unter den Sitzen und die Alu Applikation.

Heute ist aber fertig :roll: genug Sport für ein Wochenende.

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 395
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Jan867 » Mo 16. Apr 2018, 12:02

muetze hat geschrieben:Tach!

So, war heute beim Lacker und es ist offiziell das falsche Rot, daß er aufgebracht hat.
Als er sein Farbmuster sah, fiel es ihm auch wieder ein.

Hach ja, manche Leute haben nur Muschis im Kopf. Hoffentlich fängt er jetzt nicht das Pfuschen an.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon LY9A » Di 17. Apr 2018, 09:42

muetze hat geschrieben:Hi,

da bin ich mal auf DIY Entlacken gespannt. :mrgreen:

Das wurde dann doch abgebrochen.
Klick
Aber mein "US" Kennzeichen ist gestempelt und neue HU hats auch :mrgreen:
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3259
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DailyDriver und 3 Gäste