audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon LY9A » Mi 11. Okt 2017, 09:22

Na der Ölkühler vom Audi R8 (TN 420 317 021).
Der sollte entweder vor den Wauptwasserkühler passen oder er kommt ins Frontblech rein.
Die Stoßstangen vom Typ 81 90er haben da Öffnungen, dann bekommt der auch genug Luft.
Klick den

Foren KALENDER 2018 :!:




Typ 81 GL, 2.144 5E mit 62,5KW Ez 1983 HIER wird restauriert
A4 8E -Ez nach 2K- modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL...:hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3152
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (19)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mi 18. Okt 2017, 13:03

Hallo Zusammen!

Zwischenstand: Auto schwimmt gerade in Geeste im KTL Bad. Rückkehr voraussichtlich am Freitag.
Der Motor wurde zerlegt und gemessen. Im Gegensatz zur Aussage des Vorbesitzers wurde der nicht
aufgebohrt. Hat noch Originalmaß und sieht wohl sehr gut aus. Sehe ich dann auch Samstag.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ParadoX » Do 19. Okt 2017, 07:26

muetze hat geschrieben:Hallo Zusammen!

Zwischenstand: Auto schwimmt gerade in Geeste im KTL Bad.

Das ist ja quasi bei mir nebenan. Gute Wahl. Gute Firma!
Schätze mein Kumpel wird den Mustang dann mit seinem Gabelstapler durch die Halle fahren. ;)
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2424
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Jan867 » Fr 20. Okt 2017, 12:11

Schätze mein Kumpel wird den Mustang dann mit seinem Gabelstapler durch die Halle fahren. ;)

mache doch mal Fotos!!
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 7824
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 28. Okt 2017, 18:41

Hi,

<lach>.. die Welt ist ein Dorf :lol: . Fotos wären natürlich der Hammer!

Sonstige Neuigkeiten bei mir :cry: Auto noch nicht aus Geeste zurück, die warten mal wieder bis ich
bezahlt habe - sei es drum, ich kann die Firmen verstehen.
Nächste Niete aus dieser Woche: Meine Sitzgestelle sind leider nicht fertig geworden. "Mein" Pulverbe-
schichter hat zu viel zu tun. :mrgreen: Gutes Zeichen, daß er gute Arbeit macht und viele Firmen bei
ihm beschichten lassen.

Rückblick auf letztes Wochenende:

Der Motor ist zerlegt. Als "Ölverbrenner" wurden Zylinder 5 und 6 ausgemacht, aber ich bin mir uneins
mit dem Meister, was der Grund dafür war. Er sagt Ventilschaft, ich sage Kolbenringe. Bläute es hinten
doch nur bei kräftigen Gasstößen und nicht, wenn ich aus hohen Drehzahlen von Gas ging (BMW's der
frühen Jahre ;) ).
Weiter ist de Motor erst vor wenigen Jahren überholt worden - wußte ich ja ==> 2003 ; und ist bisher
nur wenig gelaufen - wußte ich auch ==> Vorbesitzer so 25tsd km und ich auch so viel. Lager alle gut,
Kurbelwelle an zwei Lagern eine leichte Riefe, Kreuzschliff in den Zylindern "selfmade by hand", weil
kein 45° Winkel. Motor NICHT .020 Übermaß, sondern Stock .000 (!) - :mrgreen: klasse!!
Wasserkanäle zum Teil 40% zugegammelt. Kunstück, Motor ist aus 71 und hat sicher nie eine Innen-
reinigung geschweige denn Frost(rost)schutz in seinem Leben gesehen, bis er 2008 in meine Hände
fiel, ich das Kühlwasser probierte und reines Wasser vorfand. Da hat er direkt neues Kühlwasser be-
kommen.

Mit der Bestandsaufnahme kam jetzt die Frage: Was machen? Feststeht der Motor kommt ins Bad, um
alle Wasserkanäle zu entrosten. Da die KW aufgearbeitet werden müßte und auch feststeht, daß wir auf
das erste Übermaß (.030) gehen, lassen wir doch die KW einfach :mrgreen: und besorgen uns ein ERA-Kit.
:lol: Bei den Amis heißt so ein Stroker-Kit nämlich "Engine-Rotating-Assembling" . Extrem wollte ich nicht,
also kommen drei zur Auswahl: 357cui (11.5:1); 393 (12.5:1) oder 393 (9.5:1). In der gewuchten Ausführung
gab es alle drei je in zwei Preiskategorien. Ich habe etwas gebraucht, bis ich den Unterschied fand. "I-Beam"
(Pleuel bis 500 HP) und "H-Beam" (bis 800 HP). Ich lasse das natürlich und baue brav (und deutsch korrekt,
weil Deutsche betrügen nicht :roll: - halten sich auch immer an alle Verkehrsregeln) die geschliffene, originale
KW und Pleuel wieder ein, brauche aber neue Kolben auf .030 Übermaß. Selbstverständlich :roll: wird auch
nicht die flat tapped Nockenwelle getauscht :roll: . Kann ich mir preistechnisch auch überhaupt nicht leisten,
denn die Lackierung kostet schon ein Vermögen...

Viele Grüße
Hans-Jörg

:mrgreen: just kiddin', wird wohl die 393 9.5:1 Variante. für 12.5 habe ich nicht die Eier

to be continued...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Mad Dog » So 29. Okt 2017, 05:36

...man beachte die Duplex-Kette zum Nockenwellen-Antrieb.
Aus dem Material hätte VAG etwa drei 1.4-/1.8-T(F)SI-Ketten gefertigt...
;)

=> Das bezeichnet VAG als Steuerketten:
Bild

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2421
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 29. Okt 2017, 09:38

Hi Christian,

auf meinen paßt nur das hier...
:mrgreen: das kuriose daran, die Kette wird für CraneCams in
Deutschland gefertigt, exportiert und ich habe eine wieder impor-
tiert... :lol:

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon Mad Dog » So 29. Okt 2017, 12:19

Tja ... da ist im Gegensatz zu dem neomodischen VAG-Kettenschrott noch haltbar und mit ausreichend Reserve dimensioniert werden.
Da ist halt noch kein Zahlenfuzzi bei gewesen, der den letzten Cent kostenoptimiert ...

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2421
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 29. Okt 2017, 20:38

Mad Dog hat geschrieben:Tja ... da ist im Gegensatz zu dem neomodischen VAG-Kettenschrott noch haltbar
und mit ausreichend Reserve dimensioniert werden.Da ist halt noch kein Zahlenfuzzi bei gewesen, der
den letzten Cent kostenoptimiert ...


wohl wahr, wohl wahr...
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ACQ92 » Mo 30. Okt 2017, 14:32

Naja, ob die VAG-Kette billiger in der Herstellung ist, sei mal dahin gestellt. Wenn ich mir die Bilder der VAG-Kette und der Mustang-Kette so betrachte, scheint es mir eher andersrum zu sein... ;)


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

 
Beiträge: 990
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste