audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Kaufberatung A1 / A3 / A4....

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon josefini1 » Mo 22. Mai 2017, 10:40

NCC hat geschrieben:
Mad Dog hat geschrieben:......, dass in den nächsten Jahren erst mal nix Großes kaputt geht.
.....

Hi,

zu spät.
In meiner Abwesenheit heute ist die Motorkonrolllampe angegangen. :roll:



Hi, das Baby ist ja auch schon über 400 km gelaufen, wenn ich richtig rechne.

Und dafür gibts Garantie. Nach Ablauf derselben sollte man sich schnellstens von dem Wagen trennen. Ich meins nur gut......

Nix für ungut!

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1043
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon 5-ender » Mo 22. Mai 2017, 14:03

NCC hat geschrieben:
Mad Dog hat geschrieben:......, dass in den nächsten Jahren erst mal nix Großes kaputt geht.
.....

Hi,

zu spät.
In meiner Abwesenheit heute ist die Motorkonrolllampe angegangen. :roll:


DAS fängt ja gut an....

Wegen der fehlenden Gummitüllen:

hier ist über jede Einzelleitung, ein Dichtring, im Steckergehäuse.
Es sollte also kein Wasser eindringen, zumindest temporär. Am A2
funktioniert das bisher....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2408
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon 44_TR » Mo 22. Mai 2017, 14:35

1,2 TFSI, Motorkontrolllampe...

da gehen bei mir auch alle Warnlampen an...
Gedehnte Steuerkette....
Nachbarin hatte das zwei mal mit insgesamt 3500€ Reparaturkosten...

Ich hoffe es ist nur ein Marderbiß an einer Lambdasonde...

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2611
Registriert: 04.06.2010

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon josefini1 » Mo 22. Mai 2017, 16:13

44_TR hat geschrieben:1,2 TFSI, Motorkontrolllampe...

da gehen bei mir auch alle Warnlampen an...
Gedehnte Steuerkette....
Nachbarin hatte das zwei mal mit insgesamt 3500€ Reparaturkosten...

Ich hoffe es ist nur ein Marderbiß an einer Lambdasonde...

Gruß Stefan



Hi, sind halt moderne, haltbare und reparaturfreundliche Fahrzeuge :twisted:
Daß sich die Steuerkette schon unter 1000 km dehnt, ist aber wohl vermutlich auszuschließen.
Und hat man Steuerketten nicht eigentlich dafür, daß die Zahnriemenscheixxe alle paar Jahre der Vergangenheit angehört?

Zu den Reparaturkosten: Das kostete mein C4 ungefähr vor sieben Jahren, und Reparaturkosten seit dieser Zeit hielten sich im dreistelligen Bereich.........

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1043
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon 44_TR » Mo 22. Mai 2017, 17:19

Gehts hier um einen "Neuwagen"?
Die neuen haben doch wieder Zahriemen ..

...dachte hier gibge es um einen jungen Gebrauchten ..
44_TR
 
Beiträge: 2611
Registriert: 04.06.2010

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Kai » Mo 22. Mai 2017, 17:53

josefini1 hat geschrieben:
44_TR hat geschrieben:
Zu den Reparaturkosten: Das kostete mein C4 ungefähr vor sieben Jahren, und Reparaturkosten seit dieser Zeit hielten sich im dreistelligen Bereich.........



3--stellige Reparaturkosten innerhalb von 7 Jahren beim Alltagsauto finde ich schon ganz schön gut. Mit einem Typ89 oder C4 geht das aber wenn man keinen Perfektionsanspruch hat und alles wieder selber zurechtbastelt.
Sind da Verschleißteile wie Reifen auch mit drin in der Rechnung?


Das mit dem Verkaufen nach Ablauf der Garantie überlege ich momentan bei unserem Rumänen auch. Bin mir nicht sicher ob es günstiger ist Alle paar Jahre so einen neuen Eimer hinzustellen oder den alten weiter zu fahren. Damit sich das weiterfahren rechnet müsste das Ding aber ca. 12-13 Jahre ohne teuren defekte halten.
Bis jetzt macht er sich gut. Seit November 2015 und 30tkm haben wir ihn und es war noch nicht einmal was defekt. Das soll heute bei anderen Marken Nichtmehr normal sein hab ich mir sagen lassen...

Mfg kai
Das Maß der Dinge: 5 Zylinder und 4 Ringe!
Audi 90 2.3 20V Typ81 - 1986 - Tizianrot
Audi A8 4.2 quattro Typ 4D - 1995 - Vulkanschwarz
Audi 90 2.0 Typ89 - 1987 - Tornadorot
Dacia Dokker 1.5dci - 2015
Simson S50
Zündapp M25 Bergsteiger
Benutzeravatar
Kai
 
Beiträge: 692
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: 32584 Löhne

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Mo 22. Mai 2017, 18:36

Hi,

Unser A3 1.2er TFSI hat schon Zahnriemen. Da hab ich extra drauf geachtet beim Kauf,
weshalb auch nur fast ganz neue Fahrzeuge in Frage gekommen sind.

Lt. Fehler auslesen beim Händler ist die Lambdasonde nach Kat hops gegangen.
Nächste Woche darf Mum damit wieder zum Händler fahren und die austauschen lassen.
Marderbiss ist auzuschließen da Kabelmäßig alles heile ist.

Naja... ist ja Garantie. ;)
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio -
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2108
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon LY9A » Di 23. Mai 2017, 09:45

NCC hat geschrieben:
Naja... ist ja Garantie. ;)

Mit 60% Kostenbeteiligung an den Ersatzteilen...?
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :!:
Typ 81 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und optisch ein wenig 5E
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3216
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (27)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon josefini1 » Di 23. Mai 2017, 10:05

Kai hat geschrieben:
josefini1 hat geschrieben:
44_TR hat geschrieben:
Zu den Reparaturkosten: Das kostete mein C4 ungefähr vor sieben Jahren, und Reparaturkosten seit dieser Zeit hielten sich im dreistelligen Bereich.........



3--stellige Reparaturkosten innerhalb von 7 Jahren beim Alltagsauto finde ich schon ganz schön gut. Mit einem Typ89 oder C4 geht das aber wenn man keinen Perfektionsanspruch hat und alles wieder selber zurechtbastelt.
Sind da Verschleißteile wie Reifen auch mit drin in der Rechnung?



Mfg kai


Hi, nein, Reifen, Ölwechsel, Filter, Kerzen etc. nicht, das hat man ja normalerweise beim Neuen auch bald mal auf der Rechnung.

Ad hoc fällt mir an Reparaturen ein:

Anfangs Bremse komplett vorne und hinten ca. 250,--
Mittel- und Endtopf hab ich noch mit 229,-- in Erinnerung
ein Radlager hinten ca. 50,-- Euro
Ölberuhigungsraum - Dichtung wenige Euro
zwei Gummilager vom Stabi in den Querlenkern ca. 50,-- Euro
Flansch vom Kat anschweissen und einige Bolzen ausbohren 50,--er für Kaffeekasse Werkstatt
gebrauchter Tank: 100,-- Euro
einmal Spurstangenkopf mit Vermessung ca. 90,-- Euro
2x Thermostat - ich glaube um die 40,-- Euro
Handbremsseil (teuer!) ca. 130,-- Euro

Ssa. 990,-- Euro. (Puh, nochmal Glück gehabt.....)

So Kleinarbeiten wie mal Scheinwerfer innen säubern, einen Steinschlag zutupfen, Rostansätze schleifen und lackieren oder Hohlraumversiegelung rechne ich da nicht mit rein, da das wirklich nur monetäres Geklecker ist.

Ich weiß, das ist anspruchsvoll, aber ich lebe zum einen auf dem stundensatzmäßig vermutlich günstigen Land in D, habe eine Werkstatt, die mir mal ein spezielles Werkzeug leiht, wenn erforderlich, und ich habe alle Arbeiten mit Ausnahme Spurvermessung und Radlager einpressen selbst gemacht.

Demnächst kommen Spritleitungen, da bin ich sicher, da die total vergammelt sind. Wie lange jetzt z.B. Dämpfer und Federn und Querlenker noch halten, keine Ahnung. Der Wagen hat jetzt echte 175.000 km drauf. Übernommen habe ich ihn 2010 mit 89.000 km auf dem Tacho.

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1043
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon ParadoX » Di 23. Mai 2017, 11:23

josefini1 hat geschrieben:Und hat man Steuerketten nicht eigentlich dafür, daß die Zahnriemenscheixxe alle paar Jahre der Vergangenheit angehört?


Prinzipiell ja.
Bei Mercedes und BMW (hier jedoch eher nur die 6-Zylinder und V8) und vielen anderen Herstellen ist das auch so.
Da geht im Normalfall die Steuerkette garnicht kaputt, bzw wenn dann erst bei recht hohen Laufleistungen von 300tkm oder mehr.

In den VW/Audi/Seat/Skoda Motoren handelt es sich jedoch um zu schwach dimensionierte Simplex-Ketten.
Bei so einem FSI / TSI / TFSI Motor halten die immer zwischen 30tkm und 90tkm. Alles über 90tkm mit erster Steuerkette grenzt da schon fast an ein Wunder!
Da ist es dann fraglich wie Wartungs"freundlich" und günstig so eine Steuerkette im Vergleich zum Zahnriemen ist.
Wenn du in einer Freien Werkstatt mit einem Zubehörkettensatz (kein Originalteil) scharf gerechnet so um die 800-900€ zahlst für den Austausch. Und das alle 30-90tkm.
Oder ob du vielleicht 500-600€ für einen Zahnriemenwechsel (4-Zylinder, mit Markenteilen ala Conti, etc) alle 120tkm zahlst.
Das kannst du dir durchrechnen. Da muss man kein Mathegenie für sein! ;)
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2508
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

VorherigeNächste

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste