audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Kaufberatung A1 / A3 / A4....

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon josefini1 » Di 23. Mai 2017, 10:39

Hi, da hast Du vollkommen recht. So gesehen kommt ZR-Wechsel günstiger.

Trotzdem fehlen mir bei bei solchen Pfuschkonstruktionen die Worte.

Freund von mir hat ne Schkodda, auch so ein Steuerkettendings. Als er kürzlich mit etwas über 100.000 in die Werkstatt ging, weil sich irgendwas anders anhörte, sagte der Meister gleich: "Können wir gleich Termin für neue Kette machen. Wundert mich sowieso, daß Du erst jetzt kommst!" Gehts noch, Leute??

Derselbe Konzern hat uns schon gezeigt, wie man Motoren konstruiert, die problemlos 500.000 km laufen.......

Ich denke ja ernsthaft darüber nach, noch mal einen älteren A6 oder A8 zu erwerben, dann habe ich die nächsten Jahre jedenfalls noch Ruhe.

Was dann kommt, keine Ahnung, wahrscheinlich alles verkaufen und mit dem gesparten Geld Taxi fahren oder Bus oder zu Fuß gehen - ist sowieso gesünder. Aber so Kasperlkisten, wie sie heute gebaut werden, kommen mir nicht ins Haus.

mfg
josefini1

Ja, früher war vieles schlechter, aber nicht alles.
josefini1
 
Beiträge: 1007
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Di 31. Okt 2017, 15:50

Hi,

Fortsetzung.....

Seit runden 4000 km schläft der kleine jetzt unterm Carport.
Inzwischen durfte ich den A3 nochmal fahren und das war für mich
die Tour wo ich mir gesagt hab: " Dafür hast du einfach nicht die Nerven "

An dem Tag war es windig ( andere würden dazu schon Sturm sagen ).
Man fährt los und es fällt einem auf das der A3 den Seitenwind automatisch
ausgleicht. Man muss sich nur dran gewöhnen das man das Lenkrad immer
grade hält und nicht wie üblich entsprechend gegenlenkt.
Bis.... ja bis man in einer einspurigen Baustelle ( 80 km/h ) auf einer Brücke ist und
dir ein LKW auf der LUV Seite entgegen kommt. Da weiß das System scheinbar
nicht mit umzugehen. Ich jedenfalls hatte deutlich Mühe den A3 zwischen
Leitplanke und Pylonen zu halten. Anschließend fährt man freiwillig 60 .....

2 Stunden später ( der Wind war nicht wirklich weniger ) bin ich die selbe Strecke
mit meinem A8 damals gefahren. ( Hatte was vergessen :oops: ) Ich hatte Tempomäßig sicher
90 wenn nicht eher 95 drauf und mir sind mehrere LKW's entgegen gekommen.
Nicht einmal hat der A8 sich auch nur ansatzweise so bockig Verhalten wie der A3.
LKW kommt, fährt vorbei, minimalst korrigieren und in Ruhe weiterfahren.

Kommen wir zum Regensensor.
Eigentlich eine feine Erfindung. Dir Kommt ein LKW bei Gischt entgegen, der Wischer
steht auf Intervall ( d.h. Regensensor aktiv ) und so lt. Anleitung sollte der Wischer
alles von selbst machen.
Tut er auch - mit 5-6 Sekunden Verzögerung. 8O
D.h. man fährt, LKW, Gischt,---- 5 Sekunden Blindflug, Wischer legt los so schnell er nur kann,
5 sekunden Wischen in höhster Stufe ( inzwischen wischt er trocken über die Scheibe ) und
er hört ganz von alleine wieder auf. Am Anfang dachte ich erst das System ist einfach zu
schlau für mich, aber mit einem Gartenschlauch ließ sich das Verhalten einwandfrei nachstellen.

Praktisch nervt das Verhalten irgendwann wenn es z.b. Nieselregen hat. Es mag vielleicht
daran liegen das ich fast 2 Jahre meines jugendlichen Lebens mit einem 50 km/h Roller durch die
Gegend gefahren bin aber ein dauernd sich in der Geschwindigkeit ändernder Wischer macht mich
nach kurzer Zeit echt kirre. Zumal die Technik wirklich dauernd 5 Sekunden hinterher hängt.
Ende vom Lieb war das ich nur noch zwischen fest eingestellem Dauerwischen ( Stufe 2 von 3 )
und reinen Antippen in Stellung AUS hin und her gewechselt bin.

Motormäßig bin ich geteilter Meinung.
Verbrauchsmäßig trotz teilweise Kurzstrecke liegt der bei recht genau 6 Liter Super E5 auf
100 km, was ich für ein sehr niedrigen Wert halte. Dazu muss man wissen das meine Mutter
den 6.ten Gang schlicht völlig ignoriert und maximal bis in 5ten Gang hochschaltet auf
der Landstraße.
Negativ dagegen das ich 2 mal je 0,5 Liter Öl nachfüllen musste auf ca. 4000 km Fahrstrecke.
( A3 hat noch unter 10 tkm Gesamtlaufleistung )

Innenaustattung zeigt sich noch so gut wie am ersten Tag, bis auf ein Kratzer im Kofferraumbodenbelag.
Beim Bremsen ist wohl eine Getränkekiste verrutscht und hat 2 deutliche Spuren hinterlassen.
Den genauen Vorgang weiß ich dazu allerdings nicht.


Fortsetzung folgt....
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2044
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Vorherige

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste