audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

kurze Frage - kurze Antwort zu allen technischen Problemen. Bitte die Regeln beachten: Diskussionen zu technischen Problemen sind in den entsprechenden Technik-Unterforen zu erstellen.

Moderator: quattro-sa

Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon läng » Fr 3. Nov 2017, 18:31

Servus

Ich möchte gerne an meinem ABY die Benzinpumpe lahmlegen bis ich genug Öldruck habe und dann erst Starten.
Bin schon länger am grübeln wie ich das am besten anstelle doch ich werde nicht ganz schlau bei dieser Sache. Zuerst wollte ich am Relaisträger
den Schaltstrom des Krafstoffrelais abgreifen und mit einem Schalter versehen das ich jederzeit das Relais wegschalten kann wenn das Coupe längere Zeit
gestanden ist. Doch ich weiss nicht wo ich dieses Signalkabel am besten finde, ich dachte das unterm Relaisträger sicher dieser Konntakt ist doch ich finde die Nummer 46 die Unterm Krafstoffrelais steht nicht. Der Schaltkontakt vom Relais sollte ja der 86er Kontakt sein.
Wo kann ich das abgreifen und unterbrechen? Das Relais umbauen ist auch umständlich.
Wie habt ihr das Problem gelöst. Im Rennsport ist das kein Problem doch ich möchte die Orginaloptik waren und keinen Lastschalter zwischen die Pumpe hängen.

läng
läng
 
Beiträge: 346
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon Jan867 » Fr 3. Nov 2017, 18:49

Hallo,

wenn das nur 2x im Jahr geschieht, genügt es, das Bepurelais im Sicherungskasten herauszuziehen. Die Pumpe ist dann stillgelegt. Vermutlich solltest Du zugleich den Zündkontaktstecker an allen 5 Spulen abstecken, denn der Motor könnte trotzdem vom Restbenzin kurz starten. Beim NG ist das zumindest so. Versuch macht kluch.

Möchtest Du öfter die Bepu unterbrechen, so setzt Du ein einfaches Relais entsprechender Leistung mit manuellem Schalter (Wegfahrsperre für Arme) direkt in die grün-gelbe Stromzuführung zur Pumpe z. B. beim Zusatzrelaisträger ein. Dafür mußt Du die Leitung leider 1x durchschneiden.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon läng » Fr 3. Nov 2017, 19:05

Servus

Diese Idee ist mir auch schon gekommen nur weiss ich nicht genau welche Kabel das sind. Ich habe einen sehr aufwändigen Hifiausbau
und komme daher nicht zu den Kabeln so das ich sie bis unter den Sicherungskasten verfolgen kann.
Villeicht kennt ja jemand zufällig die Farben des Kabelstrangs und wo er verläuft.

läng
läng
 
Beiträge: 346
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon RivaDynamite » Fr 3. Nov 2017, 19:06

da muss ich mich mal einklinken.
Als ich meinen V6 dieses jahr aus dem Winterschlaf geholt habe, hatte ich das gleiche vor. Kerzen raus, ESVs abgesteckt und drehen lassen. Aber: auch nach 2-3 Minuten schaffte ich es nicht, Druck aufzubauen. Die Ölpumpe war vermutlich trocken und konnte nicht ansaugen.

Dann hab ich einfach alles wieder zusammengebaut und normal gestartet, nach 3-4 Sekunden im Leerlauf war der Öldruck dann da. Wie kann ich das optimieren oder haltet ihr diese Zeit für unbedenklich?
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2010

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon Jan867 » Fr 3. Nov 2017, 19:25

läng hat geschrieben:Villeicht kennt ja jemand zufällig die Farben des Kabelstrangs und wo er verläuft.

der Kabelstrang verläuft unter dem Teppich direkt an der Einstiegsleiste fahrerseitig. Einfach die Leiste abclipsen, den Teppich ein wenig anheben, dann sieht man einen Kabelstrang, der mit schwarzem Gewebeband umwickelt ist. Von den mehreren Kabeln dieses Stranges ist es das grün-gelbe.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.




RivaDynamite hat geschrieben:da muss ich mich mal einklinken.
Als ich meinen V6 dieses jahr aus dem Winterschlaf geholt habe, hatte ich das gleiche vor. Kerzen raus, ESVs abgesteckt und drehen lassen. Aber: auch nach 2-3 Minuten schaffte ich es nicht, Druck aufzubauen. Die Ölpumpe war vermutlich trocken und konnte nicht ansaugen.

Dann hab ich einfach alles wieder zusammengebaut und normal gestartet, nach 3-4 Sekunden im Leerlauf war der Öldruck dann da. Wie kann ich das optimieren oder haltet ihr diese Zeit für unbedenklich?

diese Zeit halte ich für unbedenklich, auch wenn sie verschleißfördernd ist. Die Drehzahl der Pumpe reichte für die Förderung nicht aus. Verändern kannst Du es nur, wenn Du nach Demontage des Ölfilters Öl in Richtung der Pumpe drückst, den Wagen so schief stellst, daß das Öl in die Zahnräder der Pumpe steigt ;) , oder ca. einmal im Monat den Öldruck mit dem Anlasser anbläst.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon läng » Fr 3. Nov 2017, 19:41

Servus

Spitze danke für die Antwort ich denke das ich doch die Variante mit dem zusätzlichen Relais ausprobieren werde.
Zum Thema einfach ein Starthilfegerät anhängen das auch kurz über 12 V abkann oder Starthilfe(auch wenn die Batterien noch gut sind) dann dreht der Anlasser auch schneller.
Ich habe drei Batterien im S2 mit gut 150Ah der dreht auch so wie verrückt.
Bis jetzt habe ich immer die Einspritzdüsen abgehängt und brauchte so 3-5 Sekunden nach dem Winter bis ich Öldruck hatte.

läng
läng
 
Beiträge: 346
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: Motor erst Öldruck aufbauen lassen (was brücken)

Beitragvon läng » Fr 3. Nov 2017, 21:23

Servus

Passt perfekt das Grün gelbe Kabel gleich gefunden, Relais eingebaut, Kabel verlötet und funzt einfach super.


läng
läng
 
Beiträge: 346
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY


Zurück zu Technik: kF-kA-Bereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron