audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Schweißgerät Anfängerberatung ;-)

(Spezial-) Werkzeuge / OBD / Diagnose-Tools / Werkstatteinrichtung / Kauf / Selbstbau / Anwendung /usw...

Schweißgerät Anfängerberatung ;-)

Beitragvon RivaDynamite » Mo 2. Nov 2015, 15:12

Moin,

ich hab gedacht, ich könnte mir zu Weihnachten mal ein halbwegs taugliches Schweißgerät beschaffen, sowas kann man ja immer mal gebrauchen. Da ich mich damit noch kaum bis garnicht auseinandergesetzt habe, frage ich hier einfach mal in die Runde, was ich zu beachten habe. Ich brauche im prinzip ne komplette Ausstattung ;-) Voraussetzungen:

- Schutzgas
- 230V/400V wäre egal, auch wenn 230V praktischer wäre
- Preislich denke ich für alles was ich brauche bis 300 Euro, weniger wäre aber auch sehr gut :-D
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2010

Re: Schweißgerät Anfängerberatung ;-)

Beitragvon Jan867 » Mo 2. Nov 2015, 15:30

Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8313
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Schweißgerät Anfängerberatung ;-)

Beitragvon RivaDynamite » Mo 2. Nov 2015, 19:12

Danke jan, das hab ich schon gesehen, allerdings wird in dem thread auch wenig drauf eingegangen worauf zu achten ist (außer der benötigten Stromstärke). Ich bin quasi fast komplett unwissend :-D
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2010

Re: Schweißgerät Anfängerberatung ;-)

Beitragvon Jan867 » Mo 2. Nov 2015, 19:23

Ich bin quasi fast komplett unwissend :-D

wenn Du niemanden hast, der Dir einen Schweißerlehrgang verpaßt, dann ist es learning by doing. War bei mir auch nicht anders. Zum Auspuff- oder Blecheschweißen langt es. Es ist kein Prob, sich eine billige Gurke für Autobleche zu kaufen, dann noch eine Dose Brennerspray dabei, damit die Düse sauber bleibt, und ein paar Probebratungen machen.

Die größten Probs entstehen sowieso unter dem Auto, wenn man nicht genug Platz hat, oder das Blech nicht ordentlich sauber gemacht wurde.

Ein Automatikschweißspiegel wäre auch nicht schlecht...

Wenn Du weiter bist, kannst Du immer noch ein gutes Gerät kaufen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8313
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG


Zurück zu Werkzeuge / Werkstatt / OBD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast