audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

(Spezial-) Werkzeuge / OBD / Diagnose-Tools / Werkstatteinrichtung / Kauf / Selbstbau / Anwendung /usw...

Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon chilli » Mi 4. Feb 2015, 18:23

Hi folks,

kennt sich hier jemand mit Ultraschallreinigungsgeräten (also explizit Ultraschall, KEIN Vibrationsbad) aus?

Habe seit langer Zeit son Teil, Baujahr "Vorkriegsmodell"... funktioniert prima, einziges Manko: Kein Ablasshahn.
Würde so einen Hahn gern nachrüsten, bin eh grad dran das Aussengehäuse zu erneuern.

Den Stutzen dicht in die Wanne einzuschweissen wäre kein Problem... aber funktioniert das Bad hinterher dann noch?
Schwingt bei den Bädern die gesamte Wanne, oder nur das Reinigungsmedium innen?

Merci

Gruß Michael
Benutzeravatar
chilli
 
Beiträge: 291
Registriert: 18.06.2010
Wohnort: Westallgäu
Fahrzeug: QP2,3E T89;A90 T89Q

Re: Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon Cid89 » Do 9. Apr 2015, 14:12

moin !

Genaues kann ich dir nicht sagen, aber ich weis das größere Änderungen an der Wanne auch zu Sörungen im der Schwingfrequenz führen können.
Da soll auch der Unterschied zwischen China und Markengeräten sein, eben das die Kunstruktion nicht soooo einfach ist. Die Markenhersteller lassen sich da aber natürlich nicht in die Karten schauen...

Ich hab ein 5l-Chinagerät und 20l-Markengerät hier. Beide mit Ablassehahn.
Das Chinagerät hat einen Metallhahn ganz weit außen an der Bodenplatte in einer Ecke, wo die Ultraschallerreger sitzen weis ich nicht.
Das Markengerät hat eine 0815 Kunststoffwaschbeckenablauf (ist für Tischeinbau gedacht) auch weit außen am Rand des Bodens. Hier sitzen die 6 Erreger von unten am Boden.

Ich würde mich daran orientieren und den Ablasshahn außerhalb der Erreger platzieren. Mach das Teil auch lieber nicht zu massiv, besser nur ein Schlauchstutzen und dann mit einem Schlauch zum Hahn. Ich denk nicht das punktuelle zusätzliche Masse an der Wanne produktiv ist.
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI

Re: Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon chilli » Di 5. Mai 2015, 20:13

Servus,

danke für Deine Antwort!

Mal noch eine Näherung von anderer Seite:
Wie praktisch ist so ein Ablaufhahn wirklich?

Nicht, dass ich den Hahn installiere und hinterher feststelle dass es geschickter ist,
einfach das komplette Gerät auf links zu drehen, wie bisher auch...? :D
Benutzeravatar
chilli
 
Beiträge: 291
Registriert: 18.06.2010
Wohnort: Westallgäu
Fahrzeug: QP2,3E T89;A90 T89Q

Re: Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon Cid89 » Mi 6. Mai 2015, 19:02

Naja, meine beiden Becken haben einen Ablauf. Das ist schon ganz nett...
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI

Re: Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon RivaDynamite » Mi 6. Mai 2015, 22:10

alternative idee: nen schlauch danebenlegen, den kurz mit wasser füllen und damit dann das Becken leeren. Kein kippen, kein Loch im Becken nötig.
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1568
Registriert: 21.04.2010

Re: Ultraschallreinigungsbad (umarbeiten)

Beitragvon Cid89 » Do 7. Mai 2015, 23:16

Bleibt dann wohl der Dreck und Schlamm am Boden liegen...
Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe kotzen !
Alltag: Audi A6 C4 Avant 2.5 TDI 1996 - AEL R5 10V
Kult: VW T3 Bulli 1.7D 1988 - KY R4 8V
Spaß: Kawasaki ZX-9R B2 1995 Streetfighter
Einspritzdüsen Abdrücken ? Drehmaschinenarbeit ? -> PN
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI


Zurück zu Werkzeuge / Werkstatt / OBD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast