audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüssigk

(Spezial-) Werkzeuge / OBD / Diagnose-Tools / Werkstatteinrichtung / Kauf / Selbstbau / Anwendung /usw...

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon Dirk » So 20. Mai 2012, 13:10

5-ender hat geschrieben:
44_TR hat geschrieben:Ich bin jetzt auf folgendes Gerät umgestiegen:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Das Ding ist die billige Ausgabe des Hazet-Entlüfters....

MfG Chris
ja,
es arbeitet auch mit Unterdruck.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4205
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon 44_TR » So 20. Mai 2012, 14:34

Hallo,
ja es ist eine Billigversion,
ja es arbeitet mit Unterdruck,
ja es junktioniert auch bei ABS,
ja es funktioniert bei mir problemlos
- im Gegensatz zu Versuchen mit Druck auf dem Behälter,
- im Gegensatz zu Handunterdruckpumpe (die Teure)

Hatte es am Freitag noch im Einsatz einmal Bremssattel erneuern,
zwei Mal Bremsleitungen/Bremsschläuche erneuern...

Saugleitung auf den Nippel,
Nippel Öffnen,
ca. 1min Saugen lassen... fertig...

Was mir auch nicht so gut gefällt: Man hat nicht das "Blasenfreie" Bild im Schlauch...
aber nach ca. 1 Min je Rad ist der Druckpunkt sauber da ... und es geht alleine...

So hat jeder seine Vorlieben...
Ich war anfangs auch sehr skeptisch was diese BGS Sachen angeht - aber ein Bekannter hat eine Reichhaltige Werkzeugsammlung von BGS - soviel schlechter als mein Hazet Zeugs (im Schnitt vier mal so teuer) ist das auch nicht...

Gruß 44_TR
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2705
Registriert: 04.06.2010

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon josefini1 » So 20. Mai 2012, 16:29

44_TR hat geschrieben:ja es ist eine Billigversion,
ja es arbeitet mit Unterdruck,
ja es junktioniert auch bei ABS,
ja es funktioniert bei mir problemlos
- im Gegensatz zu Versuchen mit Druck auf dem Behälter,
- im Gegensatz zu Handunterdruckpumpe (die Teure)

Hatte es am Freitag noch im Einsatz einmal Bremssattel erneuern,
zwei Mal Bremsleitungen/Bremsschläuche erneuern...

Saugleitung auf den Nippel,
Nippel Öffnen,
ca. 1min Saugen lassen... fertig...

Was mir auch nicht so gut gefällt: Man hat nicht das "Blasenfreie" Bild im Schlauch...
aber nach ca. 1 Min je Rad ist der Druckpunkt sauber da ... und es geht alleine...

So hat jeder seine Vorlieben...
Ich war anfangs auch sehr skeptisch was diese BGS Sachen angeht - aber ein Bekannter hat eine Reichhaltige Werkzeugsammlung von BGS - soviel schlechter als mein Hazet Zeugs (im Schnitt vier mal so teuer) ist das auch nicht...

Gruß 44_TR


Servus, und, Du hast ABS und es funktionierte trotzdem. Das System müßte ja vermutlich leer gewesen sein?

Und warum BGS-Werkzeug?? Doch nicht Bundesgrenzschutz, oder?

Ist das der Berliner Shop? Sieht ganz ordentlich aus.

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1045
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon 44_TR » So 20. Mai 2012, 20:59

Das System müßte ja vermutlich leer gewesen sein?


Ne, leer war es nicht - wenn ich an der Bremshydraulik arbeite, dann wird immer das Bremspedal blockiert -
daduch läuft das System nicht leer...
Ich habe also zumindest noch vom HBZ bis durch das ABS Aggregat Flüssigkeit drin...

BGS heißt der Anbieter...
kannte ich bis vor drei Jahren auch nicht...

Gruß 44_TR
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2705
Registriert: 04.06.2010

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon josefini1 » Mo 21. Mai 2012, 08:25

44_TR hat geschrieben:
Das System müßte ja vermutlich leer gewesen sein?


Ne, leer war es nicht - wenn ich an der Bremshydraulik arbeite, dann wird immer das Bremspedal blockiert -
daduch läuft das System nicht leer...
Ich habe also zumindest noch vom HBZ bis durch das ABS Aggregat Flüssigkeit drin...

Gruß 44_TR


Servus, jetzt muß ich nochmal nachfragen:

Interessant, mit dem Blockieren, hab ich noch nie gehört, macht aber Sinn.

Wenn ichs richtig vestehe, erstmal einen Entlüfter aufmachen, dann das Pedal ganz durchtreten und fixieren, richtig?

(Oder vor dem Öffnen auf dem Druckpunkt fixieren - nicht, oder??)

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1045
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon 44_TR » Mo 21. Mai 2012, 14:58

Hallo Josefini,
ich nehme die Stange von einem alten kleinen Rangierwagenheber und arretiere die zwischen Fahrersitzgestell und Druckpunkt Bremspedal.
Dann offne ich erst mit Schlauch auf dem Nippel den Entlüfternippel - ansonsten läuft man ja wieder gefahr, den HBZ zu beschädigen... wenn da korossion drin ist und man über den "normalen" Druckpunkt hinaus geht...

Es geht natürlich auch jede andere Stange - aber die Länge passt otimal, eiseitig ist ein Gummischutz auf der Stange, die andere Seite offenes Rohr - hält optimal... und den Wagenheber dazu gibts auch nicht mehr...

Gruß 44_TR
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2705
Registriert: 04.06.2010

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon josefini1 » Mo 21. Mai 2012, 15:25

Echt, danke.

Ich hätte jetzt nicht gedacht, daß ab dem Druckpunkt die Zulauf- bzw. Nachlauföffnungen im HBZ schon sozusagen außerhat der Manschetten liegen.

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1045
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon Thé » Mi 30. Mai 2012, 12:11

Hallo,

ich hab mir vor einigen Jahren mal aus einem Feuerlöscher und nem Kupferrohr selber einen Entlüfter gebaut den man mit einem Kompressor betreibt. Das Ding funktioniert echt Top! ist aber leider auf grund der Größe etwas unpraktisch. Ich habe vor ein par Tagen dann auch den Easybleed gesehen und werde wohl umsteigen. Vielleicht passe ich den dann auch für einen Kompressor an und mach meinen Messingdeckel für den Ausgleichbehälter drann.

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 293
Registriert: 26.05.2010

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon Purplecoupe » Mi 30. Mai 2012, 14:31

Tach,
fürs Motorrad habe ich mir folgendes Werkzeug zugelegt
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Nachteil ist, dass sobald man Unterdruck am Nippel anlegt auch Luft am Gewinde vorbei zieht. Man sieht also nicht ob man eine Luftblase aus dem System zieht
Ansonsten habe ich das jetzt am Auto letzte Woche ausprobiert und es hat super funktioniert
Volkswagen CC 3.6 Baujahr 2012
Ducati 998S Final Edition
††† Bis 9/09 Audi Coupé 2.3l NG Frontgewalt Baujahr 1990 †††
††† Bis 8/12 Audi Cabriolet 2.3l NG Baujahr 1994 †††
††† Bis 1/16 Audi A8 4.2l 4E mit Prins VSI LPG †††
Benutzeravatar
Purplecoupe
 
Beiträge: 1409
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Osnabrück

Re: Empfehlung für Gerät zum Entlüften/Wechsel der Bremsflüs

Beitragvon Avant808 » Do 10. Jan 2013, 20:43

Wenn jemand nen Kompressor zur Verfügung hat geht das ganze sehr kostengünstig zu machen!

Habe mit vom Schrott nen Deckel vom bremsflüssigkeitsbehälter geholt und da mittig ein Loch
reingebohrt das ich ein Druckluftanschlussstück reinstecken bzw. Reinkleben kann.
Das Teil dicht auf den Behälter Schrauben ( vorher voll machen ) und den Druck am Kompressor auf ca. 1bar drosseln ,
dann anschließen und auf den entlüftungsnippel nen durchsichtigen Schlauch stecken damit man auch sieht wenn keine Blasen mehr kommen!

Immer wieder mal schauen das die Flüssigkeit nicht unter min. sinkt, keins Angst so schnell geht das nicht.
Funktioniert immer ganz gut damit, und man kann's allein machen!!
Benutzeravatar
Avant808
 
Beiträge: 51
Registriert: 26.01.2011
Fahrzeug: B4 Avant 2.6

VorherigeNächste

Zurück zu Werkzeuge / Werkstatt / OBD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast