audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

frei programmierbares stg

alle Audi Turbo-Motoren: Turbolader, Wastegate, N75, Ladeluftkühler, Serie / Aufrüstung / (Chip-) Tuning, usw...

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Ice » Mi 2. Mai 2018, 20:34

Es ist eine komplette Tuningsuite von einem bekannten Audi Tuner namens PRJ.

Vielleicht sagt dir die Software tuner pro etwas... Die Datenbasis zur Modifizierung der Kennfelder liefert er mit. Weiterhin hat er einen datalogging stream implementiert, mit dem man live die Motordaten loggen kann.

Es ist so genial, das kaum einer versteht welche Leistung er vollbracht hat :lol:
Audi 100 C4 2.6 (abc) - verlässt mich nun :(
Audi 100 C4 s4 (aan)
Ice
 
Beiträge: 599
Registriert: 24.04.2010
Wohnort: Neuwied

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon manfred5 » Mi 2. Mai 2018, 22:47

Ich danke Dir für die Aufklärung und werde mich versuchen, einzulesen.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

:)

Wenn ich dann hoffentlich einmal das Ausmaß der Leistung bzw. Arbeit, die dahinter steckt, verstehe, werde ich diese wahrscheinlich auch würdigen können.
Im Moment ist das gesamte Thema noch eher ein bömisches Dorf für mich.

Danke nochmal und einen netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1680
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Do 28. Jun 2018, 08:51

Servus Leute

War gestern zufällig auch bei einem Tuner im Bodenseeraum mit dem ich auch über das VEMS diskutiert habe über vor und Nachteile von diesem
Steuergerät im Vergleich zu dem Gerät wo er verkauft.(leider ist mir der Name von seinem Gerät entfallen).
Er meinte zu mir das das VEMS veraltet sei und die Prozessorleistung viel zu langsam im vergleich zu den neueren Geräten.
Das würde sich dann massgeblich auf die Leistung ansprechverhalten und Performace auswirken. Ich kenne mich echt zu wenig aus auf dem Gebiet,
was haltet ihr von so einer Aussage? Er meinte ebenfalls das mit seinem Steuergerät auch das N75 Ventil getauscht werden sollte da das orginale sehr langsam
in der Taktzahl sei und daher sehr träge nachregeln würde. Sein Steuergerät gibts ebenfalls in einer Plug and Play version für ABY ADU und AAN.

läng
läng
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Jan867 » Do 28. Jun 2018, 12:55

was haltet ihr von so einer Aussage?

wenn ich daran denke, daß jeder Verkäufer seinen Kram verkaufen will, und dafür das ursrpünglich angefragte Mitbewerberprodukt irgendwie schlechtmachen muß, ist eine solche Aussage erst mal relativ.

Ob sich eine Reaktionszeit, die 2/100 schneller ist (falls das wirklich so ist), auf die spür- oder messbare Leistung eines Motors überhaupt auswirkt, mögen andere beurteilen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8350
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Do 28. Jun 2018, 13:38

Servus

Schlechtgeredet hat der das VEMS ganz sicher nicht aber schon darauf bestanden das die Technik einfach veraltet sei im Vergleich zu neueren Produkten.
Bin genau deiner Meinung in wie fern sich das ganze auf die Performace auswirkt währe interessant zu wissen.

läng
läng
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Jan867 » Do 28. Jun 2018, 14:01

aber schon darauf bestanden das die Technik einfach veraltet sei im Vergleich zu neueren Produkten.

ach so, das ist kein Schlechtreden?
Dann hat er das wohl nur suggeriert, aber irgendjemand scheint es ja zu glauben. ABY und AAN sind auch veraltete Technik... :mrgreen:

Frage jemanden, der VEMS verkauft, der wird Dir die Nachteile eines jeden anderen Systems aufzählen. Dann kannst Du vergleichen, was Dir wichtig ist, und ob es dann im Umkehrschluß überhaupt spürbar ist, ist eine ander Frage.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8350
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Fr 29. Jun 2018, 05:11

Servus

Genau darum gehts mir. Bleibe bei ich bei PKM und verbaue VEMS das mit sicherheit günstiger ist und durch Peter einen Hervorragenden
Support hat oder verbaue ich was neues das dafür in meiner Nähe ist. Bin mir nicht mehr so ganz sicher was ich machen soll denn bei Problemen
sind doch 400km Weg dazwischen.
Egal kann ja noch eine Weile darüber studieren.

läng
läng
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Jan867 » Fr 29. Jun 2018, 11:14

Hallo,

gut, dann sind die Beweggründe nicht 495 vs. 500 Nm ;) , sondern die Entfernung. Wenn der andere zuverlässig ist, würde ich die Nähe wählen, denn Probs oder Änderungen gibt es hinterher fast immer.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8350
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Sa 30. Jun 2018, 03:21

Servus

NÖ, nö es geht mir vorrangig um die entfernung. Bin mir ziemlich sicher das die qualitativen Unterschiede der einzelnen Steuergeräte nah beieinander liegen
dürften. Mein S2 läuft jetzt auch mit der motronic tip top seit ich den LMM wieder mal getauscht habe. Nur das ewige Thema mit dem Lehlauf und dem LMM
möchte ich bei gegebener Zeit vom Tisch haben wenn dann noch ein wenig mehr Leistung ansteht sage ich nicht nein. Peter kenne ich eben schon seit einigen
Jahren da ist mein Vertrauen zu ihm noch ein wenig grösser.

läng
läng
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon michaels2s » Di 3. Jul 2018, 10:16

läng hat geschrieben:Servus Leute

War gestern zufällig auch bei einem Tuner im Bodenseeraum mit dem ich auch über das VEMS diskutiert habe über vor und Nachteile von diesem
Steuergerät im Vergleich zu dem Gerät wo er verkauft.(leider ist mir der Name von seinem Gerät entfallen).
Er meinte zu mir das das VEMS veraltet sei und die Prozessorleistung viel zu langsam im vergleich zu den neueren Geräten.
Das würde sich dann massgeblich auf die Leistung ansprechverhalten und Performace auswirken. Ich kenne mich echt zu wenig aus auf dem Gebiet,
was haltet ihr von so einer Aussage? Er meinte ebenfalls das mit seinem Steuergerät auch das N75 Ventil getauscht werden sollte da das orginale sehr langsam
in der Taktzahl sei und daher sehr träge nachregeln würde. Sein Steuergerät gibts ebenfalls in einer Plug and Play version für ABY ADU und AAN.

läng




Das habe ich aber auch schon im 4.Beitrag auf Seite 2 geschrieben....ich selbst fahre auch VEMS also geht es hier nicht darum das STG schlecht zu reden.
Zum größten Teil funktioniert das Ding auch und hat im Vergleich zu anderen STG´s eine hervorragende Log-Funktion.
Preis-Leistung passen hier würde ich sagen.
Allerdings gibt es damit genau so viele Probleme als Vorzüge.
-Wenn man Probleme oder Fehler findet werden diese zt.nicht abgestellt wenn man den Jungs eine Email schreibt.
-Oder besser noch es wird eine neue Firmware erzeugt in der es wieder neue andere Probleme gibt.
-So gibt es mit der Zeit eine Ansammlung an Firmwares die zum Teil noch offene Baustellen haben.
-Die E-Gas Funktion macht Probleme ect.
-Wir hatten des Öfteren Probleme mit der Antilag-Funktion und haben da viel probiert.
-Das ist natürlich alles sehr speziell trotzdem gehört es angesprochen.
-Letztendlich muss man einfach sagen das die Grundbasis von 2009 +/- stammt mit einen 8bit Prozessor der im Elektro-Fachhandel 10euro kostet.Da kann man auch keine Wunder erwarten.
-War das Stg schon mal aufgeschraubt der wird mir sicher Recht geben wenn ich sage : Man muss sich wundern das so was überhaupt funktioniert.
michaels2s
 
Beiträge: 148
Registriert: 17.08.2010
Wohnort: Baden-Württemberg

VorherigeNächste

Zurück zu Turbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste