audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A4 B5] 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

alle Audi Turbo-Motoren: Turbolader, Wastegate, N75, Ladeluftkühler, Serie / Aufrüstung / (Chip-) Tuning, usw...

[A4 B5] 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon [sTeeWie] » Sa 14. Jan 2017, 09:51

Hallo Forengemeinde.

Meine bessere Hälfte hat sich Ende 2013 einen Passat 1,8T gekauft. Es handelt sich um den 150PS AEB Motor, wie er auch im A4 B5 zum Einsatz kam.
Bereits nach einem Jahr (ca. 20.000km) hatte Sie einen Motorschaden. Auf der Autobahn ist ihr auf dem 2. Zylinder die Kerze verglüht und ein Auslassventil wurde zerstört.
Kurzerhand (etwas Zeitdruck) wurde ein Ersatzmotor gekauft und verbaut. Kerzen, Öl usw. kamen natürlich Neu.
Nun passend zum Jahreswechsel hatte Sie wieder einen Motorschaden nach ca. 40.000km mit dem Austauschmotor.
Selbes Problem. Kerze weggebrannt, ein Auslassventil hin und die Laifbahn bekam was ab. Diesmal auf dem 4. Zylinder.

Da vor 2 Jahren nichts vom alten Motor übernommen wurde bis auf das Motorsteuergerät, dachte ich es könnte daran liegen.
Nun gab es nochmal einen "neuen" Motor und dazu ein anderes Serien Motorsteuergerät.
Nach Ausbau des alten Steuergerätes lächelte mich ein Aufkleber eines Tuners an, welchen ich kontaktierte. Er gab an, dass das Fahrzeug 2003 gechippt worden ist. Die Motorschäden definitiv aber nicht damit zu tun haben können.

Nun läuft zwar das Auto wieder, jedoch hat man ein ungutes Gefühl.

Woran könnte es noch liegen, dass 2 Motor vernichtet wurden, weil eine Kerze weggebrannt ist?
Schließlich wurde nie was vom alten Motor übernommen.
Gruß Stefan
Benutzeravatar
[sTeeWie]
 
Beiträge: 664
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bad Harzburg / Leipzig

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon RTOH2808 » Sa 14. Jan 2017, 10:10

Luftmassenmesser. Die gehen schleichend kaputt und dadurch magert Das Gemisch ab. Hatte in den letzten 10 Jahren 5 Autos bei meinem Kumpels gesehen wo das der Fall war. Einer hatte auch schon den 3. Motor verheizt.
Alle Motoren waren mit Chip. Kann sein das durch den Chip der Effekt deutlicher ist.
Mein Tipp: Originale Software fahren und schauen ob der Motor hält.

Gesendet von meinem HTC Desire 626G dual sim mit Tapatalk
- Audi Coupé Quattro BJ./MJ.1995/1996=> 2.5ltr. alive - Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
- Audi Allroad Quattro MJ./BJ. 2004Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

|Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher|
> A.E. (1927) <
Benutzeravatar
RTOH2808

RTOH2808

sponsor

 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.06.2010
Wohnort: BaWü@UrbanSwabianAlps
Fahrzeug: Coupé Quattro S2/Allroad 4BH

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon NCC » Sa 14. Jan 2017, 10:42

Hi,

welche Zündkerzen waren da verbaut oder sind verbaut?
Ich meine da dürfen nur die NGK PFR6Q oder die Bosch FR 7 DPP 33 rein.

Sollten da Bosch F7LTCR drin gewesen sein, ist der Motorschaden kein Wunder.
Siehe hier. Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio - La Diva
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2112
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon [sTeeWie] » Sa 14. Jan 2017, 11:30

Kerzen waren bisher immer die PFR6Q. Sind es auch wieder.
Mit dem LMM mag sein. Jedoch wurde der nach dem ersten Motorschaden weiter genommen und der Motor hielt damit weitere 40.000km.
Ausschließen möchte ich es natürlich nicht.
Gruß Stefan
Benutzeravatar
[sTeeWie]
 
Beiträge: 664
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bad Harzburg / Leipzig

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon kamikaze180 » Sa 14. Jan 2017, 15:29

Dann möchte ich den LMM mal nicht ganz ausschliessen, wenn der originale nach dem ersten Motorschaden im Fahrzeug verblieb. Warum sollte der dann nicht auch den zweiten himmeln?
Seid leise, S schläft...
daily: A4 B6 Avant 2.5 TDI quattro Bild
wekkend: S4 B6 Avant 4.2 Bild
reserve: S4 C4 Avant 2.2 T Revo Bild
Benutzeravatar
kamikaze180

kami

sponsor

 
Beiträge: 3047
Registriert: 02.06.2010
Wohnort: Lichte
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: A4, S4, Revo

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon Phoenix » Sa 14. Jan 2017, 15:50

Die LMM Werte kann man per VCDS loggen (lassen)
Zündspulen mal neu gekommen?
Spritpumpe kann beim 1.8T auch zickig sein. Würde ein mageres Gemisch trotz gutem LMM erklären.
Wurden die Einspritzdüsen beim neuen Motor vllt vertauscht? Von 2 auf 4. Hat die ESD (die 2er) ne Macke?
so long...
Phoenix

Neid und Gier regiert die Welt
Benutzeravatar
Phoenix

 
Beiträge: 760
Registriert: 16.05.2010
Fahrzeug: Audi S2 Avant

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon quattro-sa » Sa 14. Jan 2017, 17:07

Ich tippe auf die Software vom Chiptuning, LMM-Werte kannst Du zur Sicherheit loggen. Luftfilter hast Du ja sicher gemäß Wechselintervall ersetzt.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4382
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon [sTeeWie] » So 15. Jan 2017, 02:57

Bzgl. dem LMM wundert es mich nur, dass dann der zweite Motor 40.000km gehalten.
Werde diesen aber erneuern.

Bzgl. Einspritzventilen. Es wurde beim ersten Schaden nichts vom ersten Motor übernommen. Und auch jetzt wurde nichts vom zweiten Motor übernommenen.

Es wurde immer nur das gechippte Steuergerät, LMM und die Lambdasonde übernommen.

Lambdasonde und Steuergerät wurden nun getauscht.

Luftfilter Öl und Filter kamen einmal im Jahr neu.
Luftfilter von "Mann", 5W-40 von Addinol und Ölfilter von Mahle.
Kerzen jeweils die besagten NGK.

Zündendstufe kam bereits neu von Bosch.
Gruß Stefan
Benutzeravatar
[sTeeWie]
 
Beiträge: 664
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bad Harzburg / Leipzig

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon 44_TR » So 15. Jan 2017, 11:26

...es kamen aber doch immer "gebrauchte" Motoren mit mehr als 0 km zum Einbau.

Ob die Vorgeschichte der Motoren (tatsächliche Laufleistung, Fahrstil Vornutzer....) unbedingt eine lange Haltbarbeit begünstigen?

Bei welchen Laufleistungen ist das denn passiert?

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2617
Registriert: 04.06.2010

Re: 1,8T AEB Motor … 2 Motorschäden

Beitragvon Mad Dog » So 15. Jan 2017, 13:27

Moinsen!

Zuerst mal generell: Bei keinem Serienmotor ist die Gemischbildung (also der Lambda-Wert) bei allen Zylindern absolut 100%ig dieselbe. Aufgrund der Fertigungsstreuung der ESDs und durch die bei der Ansaugbrücke bzw. den einzelnen Kanälen leicht unterschiedlichen Geometrien ist der Füllgrad der Zylinder und somit das Gemisch immer geringfügig unterschiedlich.
Durch Alterung (=> Ablagerungen an den Ventilen, unterschiedlicher Verschleiß der ESVs,...) kann die Abweichung im Laufe der Jahre/Kilometer noch zunehmen. Infolgedessen ist eigentlich immer ein einzelner Zylinder um ein paar (zehn) Grad heißer als der kühlste.
Verschiebt sich über die Jahre auch noch die Kurve des LMM (diese flacht in der Regel durch die Alterung ab, der LMM gibt also dann bei niedrigem Gasdurchsatz einen etwas höheren Wert, bei hohem Durchsatz einen zu niedrigen Wert aus), wird ausgerechnet bei Vollast das Gemisch magerer als es sein sollte. In Kombination mit der im Alter größer werdenden Streuung zwischen den Zylindern ist halt einer derjenige, der letztlich als erstes den Hitzetod stirbt.

Soviel allgemein.

Speziell im vorliegenden Fall: Eventuell wird aufgrund der zusätzlichen Belastung durch die Tuning-Software der Effekt noch verstärkt bzw. die eigentlich vorhandene "Reserve" in Hinblick auf Gemisch/Thermik früher aufgebraucht. Aber da die Software seit 2003 auf dem STG läuft, halte ich diese nicht für (allein) ursächlich für die Motorschäden.
Mögliche Kandidaten in meinen Augen:
- LMM
- Zu große Streuung der ESVs
- Zu geringer Kraftstoffdruck, speziell unter Vollast (siehe Hinweis von Phoenix)
- Ladedrucksensor (der muss ja nicht völlig defekt sein, sondern könnte einfach zwei, drei Zehntel Bar zu wenig ausgeben)
-...
Halt alles, was für zu viel Luft bzw. zu wenig Sprit sorgen kann ... Lambda wurde ja getauscht.

Gruß

Christian

P.s.: Wenn ich mir diesen Thread so anschaue und mal alle allein hier genannten Motorschäden so betrachte... Ich persönlich halte den 1.8T ja ohnehin für einen völlig "überbewerteten" Motor (wg. Laufkultur, Leistungsentfaltung,...) und kann nicht nachvollziehen, warum z.B. im direkten Vergleich der 2.4er-V6 immer so schlecht geredet wird ("ständig am ölen", "säuft zwölf Liter",...). DER hat jedenfals NICHT solche Probleme. Lieber mal ne undichte VDD als reihenweise Motorschäden... Aber was so'n echter AEB-/APU-/ANB-/AWT-/ARK-Fan ist, der hat halt sein eigenes Weltbild...
;)
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2558
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Nächste

Zurück zu Turbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste