audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[S2 ABY] rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

alle Audi Turbo-Motoren: Turbolader, Wastegate, N75, Ladeluftkühler, Serie / Aufrüstung / (Chip-) Tuning, usw...

[S2 ABY] rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon s2limo » Do 27. Okt 2016, 10:26

serus
ich hätte ne frage bezüglich llk was ist besser vom wirkungsgrad mit serien optik der rs2 serien llk oder der upgrade von wagner der evo 1
mfg
s2limo
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2010

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon schorsch9999 » Mo 31. Okt 2016, 20:42

Zitat Wagner:
"Die Hochleistungsladeluftkühler haben folgende Netzabmaße (500x205x85) und bieten damit eine 10% größere Anströmfläche, sowie 45% mehr Ladeluftvolumen gegenüber dem originalen RS 2 Ladeluftkühler"

Quelle:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Frage beantwortet?
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi B4 2,5l 20V Quattro 7A
Audi RS2 2,2l 20VT Quattro ADU
Benutzeravatar
schorsch9999
 
Beiträge: 167
Registriert: 14.06.2010

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon turbonaut » Mi 2. Nov 2016, 23:40

Eigentlich nicht :) den Wirkungsgrad von Carsten´s Kühler kennt niemand, ebenso den Druckverlustwert. Dazu wird mit den Netzmassen und Volumina auch nichts ausgesagt. Das kann aber so einiges ausmachen.
turbonaut
 
Beiträge: 268
Registriert: 12.06.2010
Wohnort: Süddeutschland

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon schorsch9999 » Do 3. Nov 2016, 07:19

Eigentlich schon, denn der Wagner LLK ist für seine Qualität und Leistung auf diesen Gebiet bekannt, und auf eben diese Dinge (bessere Anströmung, Druckverlust) großen Wert legt.
Ansonsten empfehle ich dir mal einen vor Ort Besuch, dann siehst du selbst wie dort entwickelt und getestet wird.
Da werden auch nicht wie anderenorts einfach zwei Netze zusammengeschweißt. ;)

Wer es nicht glaubt zweifelt weiter und verbaut einen schlechteren Serien LLK
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi B4 2,5l 20V Quattro 7A
Audi RS2 2,2l 20VT Quattro ADU
Benutzeravatar
schorsch9999
 
Beiträge: 167
Registriert: 14.06.2010

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon mini_GUN » Do 3. Nov 2016, 13:37

naja die Netze die Wagner verwendet haben eine sehr große Ähnlichkeit zu den billigen bar & plate Netzen aus Fernost...
RS2 Netz hat auf jedenfall ein besseres Wirkungsgrad als das Wagner Netz, der Wagner macht diesen Nachteil halt durch ein größeres Netz wett, welcher besser ist, ist nicht ohne Messungen zu sagen.
Wenn Du was wirklich besseres suchst, rate ich dir den Gang zu PK, oder Selbstbau mit qualitäts- Netze von Setrab, valeo, Porsche..., oder Maßanfertigung bei Schweizer srp.
andernfalls würde ich einfach sagen, nimm den den Du am billigsten bekommst.
Benutzeravatar
mini_GUN
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2010
Fahrzeug: Audi Coupé's

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon Phoenix » Do 3. Nov 2016, 17:41

Hier ein Video, wo man sieht welchen Aufriss die bei Wagner betreiben um LLKs zu entwickeln.

so long...
Phoenix

Neid und Gier regiert die Welt
Benutzeravatar
Phoenix

 
Beiträge: 760
Registriert: 16.05.2010
Fahrzeug: Audi S2 Avant

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon michaels2s » Mo 7. Nov 2016, 11:21

So ein "Aufriss" wie du es nennst ist doch eine Lachnummer gegenüber Firmen wie Behr,Längerer&Reich,Modine,Valeo etc.
die das schon seit Jahrzehnten betreiben.....
Nur hat da der normal Bürger leider keinen direkten Einblick.
michaels2s
 
Beiträge: 143
Registriert: 17.08.2010
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon schorsch9999 » Mo 7. Nov 2016, 13:08

Immer noch ein vielfaches besser als auf gut Glück selbst einen zusammen braten (lassen), wie es so manche machen, da hilft dann auch das beste Netz nichts mehr wenn die Anströmung nicht passt ...

Die Frage war ja welcher besser ist der Rs2 oder der EVO1, ich persönlich bevorzugte den Wagner, andere können das gerne anders sehen.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi B4 2,5l 20V Quattro 7A
Audi RS2 2,2l 20VT Quattro ADU
Benutzeravatar
schorsch9999
 
Beiträge: 167
Registriert: 14.06.2010

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon turbonaut » Mo 7. Nov 2016, 13:42

Ich bin auch der Meinung, Wagner macht da lediglich nen großen PR-Aufriss.
Darauf verstehen sich Tuningfirmen schlicht und einfach, siehe OK Chiptuining- Kai macht das Video ja letztendlich. Das sind Verkäufer.

Wenn Carsten wirklich selber "entwickeln" würde, dann wäre am Ende kein umgebauter Ölkühler rausgekommen. Der "entwickelt" gar nichts, der kauft günstig ein, probiert, was davon halbwegs vernünftig funktioniert, und baut das ganze dann zu nem vernünftigen Kit um- das macht er aber gut, und das ist für mich auch völlig legitim so. Der Kühler dürfte unter´m Strich ein wenig besser funktionieren, als der originale vom RS. Wirkungsgrad vom Netz schätze ich jetzt nicht als besser ein- der Kühler holt das über das Mehr an Volumen und Größe. Wie die beiden vom Druckverlust her vergleichbar sind, weiß ich nicht.
Letztlich ist es auch schwierig, bei einem LLK zu sagen, was der an Leistung kann- wenn es draussen schön kalt ist, kann man mit dem RS-Kühler bestimmt auch 450 Ps fahren. Wenn´s mal 30° hat, wird das deutlich schwieriger. Ich persönlich als bekennender Untertreiber (oder "auf-Nummer-sicher-geher") würde dem kleinen Wagner die Marke 450Ps als Grenze geben- allerdings halt auch, wenn es draussen mal ordentlich warm wird. Für andere ist das ein 550Ps-LLK. Die gehen vielleicht auch...einige Sekunden lang. In Sibirien.

Und von wegen andere, die halt 2 Netzte irgendwie zusammenbraten- Peter schweisst meines Wissens nach 2 Kühler vom GT2 zusammen. Den Netzen an sich trau ich erheblich mehr zu, als einem umgebauten Ölkühler. Und wenn die sauber verschweisst sind, erschliesst sich mir der Nachteil nicht. Hohenester macht´s mit 2 RS-Kühlern genauso, ebenso Jens Lehmann für seine Hardcore-Umbauten. Das sind alle drei für mich Namen, denen ich fachbezogen erheblich mehr zutraue, als Carsten- auch das ist nicht negativ gemeint. Das ist lediglich der Unterschied zwischen einem Massenanbieter mit einem verkaufsorientiertem "GeWerbe" und den Spezialisten für individuelle Umbauten oder Rennbetrieb. Carsten bedient alles, was halbwegs Plug´n play gehen soll- und da ist bei 500Ps einfach Schluss. Allerspätestens. Danach fangen halt die anderen Herren an.
turbonaut
 
Beiträge: 268
Registriert: 12.06.2010
Wohnort: Süddeutschland

Re: rs 2 llk oder wagner evo 1 ? was ist besser ?

Beitragvon schorsch9999 » Mo 7. Nov 2016, 19:37

turbonaut hat geschrieben:Ich bin auch der Meinung, Wagner macht da lediglich nen großen PR-Aufriss.
Freilich stellt sich jeder bei einem Tag der offenen Tag im besten Licht dar, aber mit einem PR Aufriss hat das wenig zu tun. Mit welchen Methoden und Hilfsmitteln da gearbeitet wird unterscheidet sich Grundsätzlich erstmal nicht von den "großen" ala Behr ect... Natürlich haben aber die großen noch mehr Möglichkeiten als ein kleines Mittelstandsunternehmen.


turbonaut hat geschrieben:OK Chiptuining- Kai macht das Video ja letztendlich.
Der war wie viele andere auch nur zu Gast.

turbonaut hat geschrieben:Wenn Carsten wirklich selber "entwickeln" würde, dann wäre am Ende kein umgebauter Ölkühler rausgekommen. Der "entwickelt" gar nichts
Diese Aussage grenzt ja schon an Rufmord.
Schau das Video einfach nochmal ohne Vorbehalte an.
Ich arbeite selbst im Versuch bei einem großen Motorenhersteller und kenne die Abläufe ein wenig.

turbonaut hat geschrieben:Der Kühler dürfte unter´m Strich ein wenig besser funktionieren, als der originale vom RS.
Und genau das war das eigentliche Thread-Thema.

turbonaut hat geschrieben:Und von wegen andere, die halt 2 Netzte irgendwie zusammenbraten- Peter schweisst meines Wissens nach 2 Kühler vom GT2 zusammen. Den Netzen an sich trau ich erheblich mehr zu, als einem umgebauten Ölkühler. Und wenn die sauber verschweisst sind, erschliesst sich mir der Nachteil nicht.
Es kommt wie schon erwähnt auch auf die die Luft (Rohr)führung in/aus und im LLK an, Stichwort Totwassergebiete, der größte LLK mit dem besten Netz hilft nichts wenn er nicht richtig angeströmt wird oder im verbauten Zustand teilweiße vom Stoßfänger abgedeckt wird ect ect...

Aber wir schweifen ab, es geht hier ja nicht darum ob ein LLK aus zwei GT2 besser ist als der EVO1 (das ist er sicher), oder bis zu welchen Leistungen er sich eignet sondern lediglich ob der EVO1 besser als der Serien RS2 LLK ist, und ich glaube da sind wir unter dem Strich doch einig ;)
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi B4 2,5l 20V Quattro 7A
Audi RS2 2,2l 20VT Quattro ADU
Benutzeravatar
schorsch9999
 
Beiträge: 167
Registriert: 14.06.2010

Nächste

Zurück zu Turbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast