audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4 AEL] 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

alle Audi Turbo-Motoren: Turbolader, Wastegate, N75, Ladeluftkühler, Serie / Aufrüstung / (Chip-) Tuning, usw...

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon manfred5 » Sa 26. Sep 2015, 17:06

Cid,

vielen Dank - das ist doch mal vernünftig erklärt und auch schön bebildert.
Wobei schön? Da wird mir Angst und Bange wenn ich die Ablagerungen sehe.....

Entscheidung steht fest: Ich bau mir einen atmenden Kat. Klasse :-)
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon Cid89 » Di 29. Sep 2015, 19:11

soooo hab heute mal den dynamischen Einspritzzeitpunkt ordentlich eingestellt, liegt jetzt am oberen Grenzwert.
Nebenbei ist mir aufgefallen das die angezeigte Fördermenge im Leerlauf nicht mehr passte. Ich war mir eigentlich sicher das ich die Fördermenge auf ca 5 mg/hub eingestellt hatte, aber beim Auslesen wurde mir 6,6 mg/hub angezeigt.

Den Einspritzzeitpunkt hatte ich zuerst eingestellt und in Verbindung mit der zu niedrigen Fördermenge war der Motor dann ein bischen im 2/3 Sekundentakt am Pendeln zwischen 710 und 740 U/min.
Mit korrekter Fördermenge wars dann wieder weg.

Vom Laufgeräusch hat sich aber nicht viel geändert, vielleicht minimal leiser geworden, aber von der "härte" des Nagelns kein Unterschied.
All zu viel macht die dynamische Einstellung dann wohl doch nicht aus, ich hab ihn von ca 105 auf 65 korregiert.

Rußverhalten und Leistung ist unverändert.

Interessant ist jedoch, das mein Temperatursensor oder dessen Kabelverbidung einen weg hat, die ausgelesene Temperatur spinnte nämlich ein bischen rum ziwschen ca 45° und 85°. Der Motor selbst hat korrekte Temperatur, Öl-Temperaturanzeige zeigt auch korrekt an und Thermostat, Wapu und Kühlwasser ist neu.
Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe kotzen !
Alltag: Audi A6 C4 Avant 2.5 TDI 1996 - AEL R5 10V
Kult: VW T3 Bulli 1.7D 1988 - KY R4 8V
Spaß: Kawasaki ZX-9R B2 1995 Streetfighter
Einspritzdüsen Abdrücken ? Drehmaschinenarbeit ? -> PN
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon manfred5 » Mi 30. Sep 2015, 00:17

Um den Temperaturschwankungen auf die Schliche zu kommen, guck mal den MultiFuzzi nach - am besten mal einen vom Bekannten probeweise tauschen.

Audi Vergleichsnummer 034 919 369C . Geht die Temperatur Anzeige im Armaturenbrett nicht dann ist zu 95% dieser Schalter defekt. Der F76 ist in den Wasserstutzen des Zylinderkopfs eingeschraubt.

MultiFuzzi_fuehler.jpg


Gruß
Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon quattro-sa » Mi 30. Sep 2015, 06:41

Er schreibt ja, dass die per Diagnose ausgelesene Temperatur stark schwankt! Der F76 liefert hingegen nur den jeweiligen Wert für das KI, das Motorsteuergerät bekommt seine Werte vom G62 - Pos. 19 nachfolgendem Link.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4382
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon Cid89 » Do 1. Okt 2015, 07:37

Das Kaltstartverhalten ist nun deutlich schlechter, er springt zwar schlagartig an, das aber erst nach 2-3 Umdrehungen. Normales Verhalten bei knapp unter 10° ?
Da lob ich mir den guten alten KSB-Hebel, schade das der TDI das nicht von selber machen kann.

Also mein KI zeigt auch falsch an, könnte aber auch gut an einem Wackler im KI liegen, werde das die Tage mal nachlöten alles.
Der "dicke" Sensor sitzt bei mir von unten im Stutzen und von oben sitzt ein 2-poliger kleinerer Sensor, der ist für die Motortemperatur.
Wenn ich den Abstecke, fällt die Temperatur im MSG sofort stark ab.

Mal schauen was die Teilchen kosten, sonst tausch ich direkt beide zusammen. Könnte aber auch gut sein das die Kabel einen weg haben, schauen beide nicht mehr so dolle aus.
Ich werds tauschen/durchmessen und berichten.

-----

Wenn der Motor warm ist, hab ich nun doch wieder die Drehzahlschwankungen.
Hoffentlich hat das mit dem Temperaturfehler zutun, nervt nämlich.
Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe kotzen !
Alltag: Audi A6 C4 Avant 2.5 TDI 1996 - AEL R5 10V
Kult: VW T3 Bulli 1.7D 1988 - KY R4 8V
Spaß: Kawasaki ZX-9R B2 1995 Streetfighter
Einspritzdüsen Abdrücken ? Drehmaschinenarbeit ? -> PN
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon Cid89 » Di 6. Okt 2015, 21:49

Bin bisher noch zu nix gekommen, werde aber berichten....

Ich habs leider nicht hinbekommen, das man mal ordentlich sieht wieviel Licht noch durchkommt.
Hier aber mal die Bilder vom KAT:

DSC_1073.JPG
DSC_1072.JPG

DSC_1071.JPG
DSC_1070.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe kotzen !
Alltag: Audi A6 C4 Avant 2.5 TDI 1996 - AEL R5 10V
Kult: VW T3 Bulli 1.7D 1988 - KY R4 8V
Spaß: Kawasaki ZX-9R B2 1995 Streetfighter
Einspritzdüsen Abdrücken ? Drehmaschinenarbeit ? -> PN
Benutzeravatar
Cid89
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.04.2015
Wohnort: 47929 Grefrath
Fahrzeug: 96er A6 C4 Avant - AEL 2.5 TDI

Re: 2,5 TDI AEL Frage zu Ladedruck, Düsen und Motor

Beitragvon quattro-sa » Do 24. Nov 2016, 12:47

Schweißt ihr ein Rohr in's Katgehäuse und fliegt damit auf, seid ihr mehr als am Arsch!
Niemand kann einen solchen Nachweis der Manipulation erbringen, wenn das Gehäuse lediglich leer ist - schließlich kann die Keramik in kleinen Stückchen oder pulverisiert die AGA verlassen haben.
Beim TDI macht das Rohreinschweißen keinen Sinn, da akustisch absolut kein Unterschied feststellbar ist.

Zutreffend ist der spürbare Agilitätszuwachs, da der Motor freier ausatmen kann.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4382
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Vorherige

Zurück zu Turbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste