audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4] 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

[C4] 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » So 29. Apr 2018, 14:21

Hallo,

ich bin ja ausgebildeter Energiegeräteelektroniker und Elektrogerätemechaniker, aber bislang habe ich noch nie einen Kabelbaum in einem Auto gewechselt.

Es wäre schön, die vor mir liegende Arbeit wäre besser einschätzbar für mich und ihr könnt mir helfen?

Ich möchte 4x EFH und das erfordert einen anderen Kabelbaum als bisher (manuelle FH).
Bevor ich hier Unsinn mache und Zufall mittels Planung durch Irrtum ersetze, meine Fragen:

- Ausbauen ist ja leicht, oder gibt es da auch etwas zu beachten?

Einbau:
Wo fange ich am besten an, an der Zentralelektrik oder am Zusatzträger oder gar hinten links oder rechts in den Türen oder an der ZV-Pumpe?
Wo endet der Kabelbaum linke Seite / rechte Seite?
Warum sind 4 Stück an 3-pol. (pinkes Innenleben) Steckern mit eigenen Tüllen und Verrigelungen am Kabelbaum? Die eFH und ihre Schalter haben andere Stecker. Da geht ja immer ein Stecker 3-polig vom Kabelbaum zum eFH-Schalter und weiter 2-polig zum eFH-Motor.

Meine Unwissenheit konnte ich nicht durch Recherchen hier und im Web anreichern, aber viele haben einen Kabelbaumwechsel gemacht und könnten mir vielleicht einen Tip geben "so besser nicht" oder "so geht es einfacher" ?

Der neue Kabelbaum hat sehr viele Stecker, bei der Verlegung finde ich sicherlich die Pendants und die 4 Schalter an der Fahrertür identifizieren. Der mir vorliegende Schaltplan zeigt ja leider nicht die ganze Schlange mit Beschriftungen. Aber eine Herausforderung muss es ja auch sein.

Gruß
Wolfgang
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017

Re: Kabelbaum wechseln, Vorgehensweise?

Beitragvon Dirk » So 29. Apr 2018, 19:25

- Ausbauen ist ja leicht, oder gibt es da auch etwas zu beachten?

was willst Du bei manuellen Fensterhebern ausbauen ?

Du musst eigentlich nichts ausbauen,
Du ergänzt einfach die vorhandene Verkabelung (den vorhandenen Kabelbaum) mit den zusätzlich für 4eFH benötigten Leitungen

Die eFH, deren Schalter/STG und deren Verkabelung unterscheiden sich zwischen 100/C4 und A6/C4 stark,
daher die Fragen:
- was hast Du jetzt verbaut - gar keine eFH, weder vorne noch hinten ?
- was willst Du verbauen, eFH aus 100/C4 oder A6/C4 ?
- passen Schalter, Kabelsatz und STG zu den eFH welche du verbauen willst (100/C4 oder A6/C4) ?
(kommen idealerweise alle diese o.g. Teile aus dem selben Spenderfahrzeug ? wenn ja aus welchem ?)

Wenn ich das weiß, kann ich dir den richtigen Schaltplan zukommen lassen,
Im Schaltplan sind dann die richtigen Kabelfarben drin, so dass sofort klar ist welcher Stecker zu was gehört...
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4143
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Kabelbaum wechseln, Vorgehensweise?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » So 29. Apr 2018, 20:00

Ein Traum, wenn es ohne Kabelbaumwechsel gehen würde!

Mein Auto ist nur mit eSSD, hat auch das Relais dafür und die Thermosicherung und hat 4x manuelle FH.

Einbauen möchte ich die 4x eFH für Audi 100 C4.
Gekauft habe ich 4x Schalter für Fahrertür-Panel, das StG 327 (441 959 257 A) + 3 Schalter für die anderen Türen und 2-polige angesteuerte Motoren für jedes Fenster. Die Stecker der eFH-Motoren passen auch zu den Verbindungskabeln zum Kabelbaum nach meiner Sichtprüfung.
Ein Komfort-STG mit den 4 eFH zu benutzen wäre natürlich toll, so ein 443 959 257 B damit auch klar kommt.

Mein Kabelbaum ist bei Verbleib sicher in einem besseren Zustand als ein bereits einmal aus- und dann wieder von mir eingebauter.

Ich würde ohne deine Hilfe wohl den ganzen Kabelbaum ausbauen und durch den anderen ersetzen, der ist von 1991 lt. Anhänger. Der
Kabelbaum im Arbeitszimmer liegend ist lt. Händler (den fand ich auch hier und der ist schnell, macht auf mich einen sehr kompetetenten Eindruck) für mein Vorhaben geeignet. Ein anderer C4 Spezialist meinte auch, ich bräuchte sowas. Aber ich zerfledere den auch, wenn das reicht.

Gruß
Wolfgang
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017

Re: Kabelbaum wechseln, Vorgehensweise?

Beitragvon Dirk » Mo 30. Apr 2018, 10:19

OK so weit ...
C4-100_2.6_92 hat geschrieben:Gekauft habe ich 4x Schalter für Fahrertür-Panel
hat bei diesem Panel der Sperrschalter für die hinteren eFH einen 5-poligen oder 2-poligen Anschluss ?

und ist bei den eFH-Schaltern für die beiden hinteren Türen so ein Mini-Teil-Kabelbaum angelötet ? --> Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Mein Auto ist nur mit eSSD, hat auch das Relais dafür und die Thermosicherung und hat 4x manuelle FH
ist das eSSD mit Vorwahlautomatik (Drehknopf) oder "normal" (mit Schaltwippe) ?
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4143
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Kabelbaum wechseln, Vorgehensweise?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » Mo 30. Apr 2018, 14:22

Der Sperrschalter hat einen 5-poligen Anschluß.
Das Schiebedach hat eine Schaltwippe.
Das Kabel ist genauso wie im Foto von dir zu sehen.
:-)
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017

Re: 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

Beitragvon Dirk » Mo 30. Apr 2018, 16:44

Ich habe dir mal
Schaltplan 20 = einfaches eSSD ohne Komfortschließung / ohne Vorwahlautomatik
und
Schaltplan 12 = 4 x eFH mit Komfortschließung
geschickt.

Schaltplan 20 müsste das eSSD so zeigen, wie es jetzt bei dir verbaut ist,
Schaltplan 12 zeigt das was du verbauen willst...


Du hast ja jetzt schon das eSSD-Relais auf Steckplatz 1 im "Zusatzrelaisträger II".
Dieses entfällt komplett, die Funktion wird von deinem neuen eFH-STG mit übernommen, welches später auf Steckplatz 1+2 (Doppelrelais) im "Zusatzrelaisträger II" montiert wird.

Die vorhandene 20A-Thermosicherung auf Steckplatz A3 im "Zusatzrelaisträger I" bleibt bestehen.
(diese heißt im alten Schaltplan 20 "S83" - im neuen Schaltplan 12 hingegen "S43")
(soll Komfortschließung genutzt werden, benötigt man noch zusätzlich eine weitere Thermosicherung "S64" mit 30A auf Steckplatz "A1" im "Zusatzrelaisträger I")

Die Leitungen welche zu deinem eSSD-Relais führen, kannst Du teilweise für das neue eFH-STG verwenden.
es ist aber nicht Steckerkompatibel, du musst diese Leitungen aus dem alten Stecker auspinnen und in den entsprechenden Stecker für das neue eFH-STG einziehen bzw. abzweigen:


Stecker vom alten eSSD-Relais --|--> Stecker für neues eFH-STG
________________________________|_____________________________
Pin 8 Klemme 30 ro/sw 2,5mm² --|--> Pin 2 Klemme 30 (*)
Pin 3 Klemme 75 sw/ge 0,5mm² --|--> Pin 1 Klemme 15 (*)
Pin 4 Klemme 87 ro/bl 2,5mm² --|--> Pin 8 Klemme 87 (mit aufklemmen)
Pin 1 Klemme 30a rot 0,5mm² --|--> Pin 7 Klemme 30a (*)
Pin 6 Klemme TK br/sw 0,5mm² --|--> Pin 5 Klemme TK1 (*)

(*) => NUR diese Leitung steckt dann auf diesem Pin, keine (weitere) Leitung vom neuen eFH-Kabelbaum.
(mit aufklemmen) => diese Leitung wird auf die (an diesem Pin schon) vorhandene Leitung (ro/bl 2,5mm²) des neuen eFH-Kabelbaums mit aufgeklemmt (entspr. Abzweigung herstellen).

Pin 2 Klemme 31 (Masse) 0,5mm² vom Stecker des alten eSSD-Relais wird nicht verwendet,
statt dessen wird am Stecker für das neue eFH-STG an Pin 14 eine neue Masseleitung mit größerem Querschnitt 1,5mm² angeschlossen (z.B. direkt an Karosse).


Der Großteil der weiteren Leitungen welche an das neue eFH-STG führen (gemäß Schaltplan 12),
sollten in deinem neuen eFH-Kabelbaum vorhanden sein mit den entsprechenden Kabelfarben.


Folgende weitere Verbindungen (gemäß Schaltplan 12) sind optional / d.h. zur Grundfunktion erst mal nicht nötig:

Pin 4 Klemme 61 [0,5mm² blau]: Ladekontrollleuchte --> wird zur Aktivierung der "ein-Klick-hoch-Automatik" auf der Fahrerseite verwendet.
(nur aktiv wenn Motor läuft / ggf. statt dessen auf Plus legen dann immer aktiv / Achtung: Gefahr! kein Einklemmschutz vorhanden)

Pin 10 Klemme SK [0,5mm² br/gr]: Steuereingang Komfortschließung --> ist an einen evtl. vorhandenen Schalter im Türschloss oder an eine ZV angeschlossen zur Auslösung der Komfortschließfunktion
(Schlüssel im Türschloss drehen und halten --> alle Fenster gehen zu --> eSSD geht auch mit zu sofern es einen Eingang für Komfortschließung hat)

Pin 6 Klemme KR [0,5mm² ws/ge]: Ausgang für Relais Komfortschließung J261 (sitzt auf Steckplatz 3 im "Zusatzrelaisträger II")
hast Du dieses Relais ? --> ist der Stecker/Sockel dafür in deinem neuen eFH-Kabelbaum vorhanden ?
Man kann auch ein einfaches KFZ Relais (min.30A) dafür her nehmen mit 1x Wechsler und dieses wie im Schaltplan 12 gezeigt verkabeln,
in diesem Fall benötigt man auch noch eine Thermosicherung "S64" mit 30A auf Steckplatz "A1" im "Zusatzrelaisträger I" !

Des weiteren ist über den Sperrschalter E39 auch die Verbindung zum hinteren Zigarettenanzünder U9 geführt (gemäß Schaltplan 12),
[Pin1 ro/bl --> Pin 2 ro/sw (beide 1,5mm²)],
das kann man sich eigentlich auch sparen. (sofern dein C4 den hinteren Zigarettenanzünder überhaupt hat)
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4143
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » Di 1. Mai 2018, 11:57

Hallo Dirk,

ich bin schwer beeindruckt, was machst du gleich wieder beruflich? Also Geschwindigkeit, Anspruch und inhaltliche Qualität gibt es so nicht mehr jeden Tag vor der Nase.
Danke!

Die Pläne habe ich mir angesehen und das macht alles Sinn.
Meine Kommentare in blau

Ich habe dir mal
Schaltplan 20 = einfaches eSSD ohne Komfortschließung / ohne Vorwahlautomatik
und
Schaltplan 12 = 4 x eFH mit Komfortschließung
geschickt.

Schaltplan 20 müsste das eSSD so zeigen, wie es jetzt bei dir verbaut ist,
Schaltplan 12 zeigt das was du verbauen willst...


Du hast ja jetzt schon das eSSD-Relais auf Steckplatz 1 im "Zusatzrelaisträger II".
Dieses entfällt komplett, die Funktion wird von deinem neuen eFH-STG mit übernommen, welches später auf Steckplatz 1+2 (Doppelrelais) im "Zusatzrelaisträger II" montiert wird.
wieder was gelernt

Die vorhandene 20A-Thermosicherung auf Steckplatz A3 im "Zusatzrelaisträger I" bleibt bestehen.
(diese heißt im alten Schaltplan 20 "S83" - im neuen Schaltplan 12 hingegen "S43")
(soll Komfortschließung genutzt werden, benötigt man noch zusätzlich eine weitere Thermosicherung "S64" mit 30A auf Steckplatz "A1" im "Zusatzrelaisträger I")

Die Leitungen welche zu deinem eSSD-Relais führen, kannst Du teilweise für das neue eFH-STG verwenden.
es ist aber nicht Steckerkompatibel, du musst diese Leitungen aus dem alten Stecker auspinnen und in den entsprechenden Stecker für das neue eFH-STG einziehen bzw. abzweigen:

Stecker vom alten eSSD-Relais --|--> Stecker für neues eFH-STG
________________________________|_____________________________
Pin 8 Klemme 30 ro/sw 2,5mm² --|--> Pin 2 Klemme 30 (*)
Pin 3 Klemme 75 sw/ge 0,5mm² --|--> Pin 1 Klemme 15 (*)
Pin 4 Klemme 87 ro/bl 2,5mm² --|--> Pin 8 Klemme 87 (mit aufklemmen)
Pin 1 Klemme 30a rot 0,5mm² --|--> Pin 7 Klemme 30a (*)
Pin 6 Klemme TK br/sw 0,5mm² --|--> Pin 5 Klemme TK1 (*)
klar
(*) => NUR diese Leitung steckt dann auf diesem Pin, keine (weitere) Leitung vom neuen eFH-Kabelbaum.
(mit aufklemmen) => diese Leitung wird auf die (an diesem Pin schon) vorhandene Leitung (ro/bl 2,5mm²) des neuen eFH-Kabelbaums mit aufgeklemmt (entspr. Abzweigung herstellen).

Pin 2 Klemme 31 (Masse) 0,5mm² vom Stecker des alten eSSD-Relais wird nicht verwendet,
statt dessen wird am Stecker für das neue eFH-STG an Pin 14 eine neue Masseleitung mit größerem Querschnitt 1,5mm² angeschlossen (z.B. direkt an Karosse).
klar

Der Großteil der weiteren Leitungen welche an das neue eFH-STG führen (gemäß Schaltplan 12),
sollten in deinem neuen eFH-Kabelbaum vorhanden sein mit den entsprechenden Kabelfarben.
ja, muss mir nur einen efH-Stecker für einen eFH-Türschalter ansehen. Ist wohl der letzte also hinten rechts, dort wird der Motor ohne Splitter-Kabel sondern direkt am efH-Schalter, bzw. seinem zuführenden Stecker angesteckt.

Folgende weitere Verbindungen (gemäß Schaltplan 12) sind optional / d.h. zur Grundfunktion erst mal nicht nötig:

Pin 4 Klemme 61 [0,5mm² blau]: Ladekontrollleuchte --> wird zur Aktivierung der "ein-Klick-hoch-Automatik" auf der Fahrerseite verwendet.
(nur aktiv wenn Motor läuft / ggf. statt dessen auf Plus legen dann immer aktiv / Achtung: Gefahr! kein Einklemmschutz vorhanden)
Ich dachte beim Zerlegen des Autos "aha, es gibt neben dem A2 noch andere Autos, bei denen mitgedacht wurde und die qualitativ gut sind."

Pin 10 Klemme SK [0,5mm² br/gr]: Steuereingang Komfortschließung --> ist an einen evtl. vorhandenen Schalter im Türschloss oder an eine ZV angeschlossen zur Auslösung der Komfortschließfunktion
(Schlüssel im Türschloss drehen und halten --> alle Fenster gehen zu --> eSSD geht auch mit zu sofern es einen Eingang für Komfortschließung hat)
cool, da lege ich die Komfortleitung des WAECO MT-400 hin. Das eSSD hat ja bislang das Relais 318 und kein STG, also hat es m.E. nach auch keine Komfortfunktion.

Pin 6 Klemme KR [0,5mm² ws/ge]: Ausgang für Relais Komfortschließung J261 (sitzt auf Steckplatz 3 im "Zusatzrelaisträger II")
hast Du dieses Relais ? --> ist der Stecker/Sockel dafür in deinem neuen eFH-Kabelbaum vorhanden ?
Den Sockel hat der Kabelbaum, passt da mein 318 Relais?

Man kann auch ein einfaches KFZ Relais (min.30A) dafür her nehmen mit 1x Wechsler und dieses wie im Schaltplan 12 gezeigt verkabeln,
in diesem Fall benötigt man auch noch eine Thermosicherung "S64" mit 30A auf Steckplatz "A1" im "Zusatzrelaisträger I" !

Des weiteren ist über den Sperrschalter E39 auch die Verbindung zum hinteren Zigarettenanzünder U9 geführt (gemäß Schaltplan 12),
[Pin1 ro/bl --> Pin 2 ro/sw (beide 1,5mm²)],
das kann man sich eigentlich auch sparen. (sofern dein C4 den hinteren Zigarettenanzünder überhaupt hat)
Ja, den Zig-Anzünder hinten hat der Wagen und die Kindersicherung des Zig.Anzünders spare ich mir.
Ich werde meinen neuen Kabelbaum zerlegen und die Kabel nehmen, die ich brauche.
Alles geht so einfacher, hat mangels Wissen schon mal jemand wirklich den alten Kabelbaum aus- und einen solchen eingebaut, das wäre ja nur bei Restauration ein gangbarer Weg, ansonsten weder schneller noch besser als der von dir mir eröffnete Weg.

Andere Frage: Wie finanziert sich dieses Forum eigentlich. Neben der Zeit von auch dir muss da doch ein Aufwand entstehen und abgedeckt werden?

Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017

Re: 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

Beitragvon Dirk » Di 1. Mai 2018, 14:33

Das eSSD hat ja bislang das Relais 318 und kein STG, also hat es m.E. nach auch keine Komfortfunktion.

Ja, ich denke das ist leider so...

Den Sockel hat der Kabelbaum, passt da mein 318 Relais?

nein, das passt nicht.
Du musst entweder das originale Relais verwenden (im Schaltplan "J261"),
[EDIT] Relais Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - aufgedruckte Nummer Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
(alternativ: Relais Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - aufgedruckte Nummer Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. )

oder

du nimmst ein Standardrelais 1x Wechsler 40A und verkabelst es manuell bzw. vielleicht passt es sogar in den Sockel deines neuen Kabelbaumes,
z.B. so etwas hier: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4143
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: 4x eFH Nachrüstung, Vorgehensweise bzgl. Kabelbaum ?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » So 13. Mai 2018, 21:19

Nachtrag für alle, die eine waeco-ffb in den C4 nachrüsten wollen.

Eigentlich muss nur die Leitung vom Schlüsselschalter zur ZV-Pumpe geöffnet werden. Alle anderen sind ohne Verletzungen des Kabelbaums zu integrieren

- Klemme 15

- Dauerplus (30)

- Minus (31)

- Türkontakt an der B-Säule Fahrerseite

- Blinkerabgriff an den Fassungen im Heck, da sind Steckmöglichkeiten für Flachsteckhülsen und das ist von der Rücksitzbank auch nicht weit weg.

- Komfortkontakt am Stg funktioniert so: Masse auf den Komforteingang und die eFH, bei manchen auch noch das eSSD gehen zu.
Das funktioniert aber nur, wenn das Auto abgesperrt wurde. Das WAECO System bietet "plus" aber auch "masse" auf der Komfortleitung an, gewählt werden muss "masse". D.h. bei WAECO MT400, Leitung "br" auf Masse, Leitung "pink" auf Eingang des StG, damit dieses das Relais betätigen kann.
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017


Zurück zu Elektrik / Elektronik / Licht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste