audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[Typ89 NG] Coupe komplett ohne Strom

[Typ89 NG] Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Jan867 » Fr 24. Nov 2017, 14:39

Moin Bürger,

gestern hatte der Audiwagen zum 1. Mal seit Jahren eine Panne:
Ich wollte starten, aber nach dem Starten des Radios leuchtete im Display nur kurz die Codeeingabe auf, danach blieb alles dunkel. Nach dem Drehen des Zündschlüssels blieb das KI ebenso dunkel, kein Ausschlag der Zeiger der Zusatzinstrumente, und die Uhr glimmte ganz leicht, wenn man den Zündschlüssel zurückdrehte. Vor 1 Monat wurde die Bakterie und vor 1,5 Jahren der Zündanlaßschalter erneuert. Hat ja nicht unbedingt etwas zu sagen... Multimeter auch nicht im Kofferraum...

Ein paar Km vor dem Abstellen des Wagens ging noch ein Limaheulen (oder so ähnlich, drehzahlabhängig) durch die Lautsprecher. Mal mehr, mal weniger. Also ADAC angerufen. Danach hörte man ein leises Klicken aus Richtung der Zentralelektrik, und daraufhin habe ich nochmal den Zündschlüssel auf Zündung an gedreht. Wie immer ging der Christbaum an, und der Motor startete sofort. Radiocode eingeben, BC hatte sich genullt, ABS-Kontrolle leuchtete und ging nicht mehr aus, da ich natürlich den Motor auch nicht wieder abstellen wollte.

Beim Abfahren ging nochmal ein kurzes Knacken durch die Lautsprecher, der Musikverstärker schaltete sich kurz ab und an, aber danach war alles pretty. Keine Probs, kaum Pfeiffen in den Lautsprechern, nur ABS leuchtete. Auf sicherem Boden war dann auch die ABS-Leuchte nach einem Neustart erloschen.

Und jetzt die Preisfrage: was war das?
Fehlfunktion Entlastungsrelais J59?
Gammastrahl vom Pluto?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8125
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon 5-ender » Fr 24. Nov 2017, 16:51

Masseband, Batterie auf Karosserie, gebrochen?
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2408
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Dirk » Fr 24. Nov 2017, 17:35

ist auch mein erster Gedanke,
die (Haupt-) Masseverbindungen mal checken (elektrisch und mechanisch):
LiMa zum Motorblock, Motorblock zu Karosse , Batterie zur Karosse, Zentralelektrik zur Karosse, usw...
evtl. ist da ein Wackelkontakt, o.äh.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4129
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Jan867 » Fr 24. Nov 2017, 18:10

nein, es ist nichts gebrochen, war das erste, was ich nachgesehen habe. Auch keine losen Schrauben an der Lima.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8125
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon 44_TR » Mo 27. Nov 2017, 15:30

Hallo Jan,
ich hatte das (allerdings beim Typ44) - es bricht der "Mitnehmerzapfen" im Zündschloss - und das Elektroteil (ZAS) wird nicht mehr betätigt. Nächste Stufe ist dann, dass gar nichts mehr geht, oder der Motor sich nicht mehr abstellen lässt.

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2611
Registriert: 04.06.2010

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon LY9A » Mo 27. Nov 2017, 17:14

Jan867 hat geschrieben:Ein paar Km vor dem Abstellen des Wagens ging noch ein Limaheulen (oder so ähnlich, drehzahlabhängig) durch die Lautsprecher. Mal mehr, mal weniger. Also ADAC angerufen. Danach hörte man ein leises Klicken aus Richtung der Zentralelektrik, und daraufhin habe ich nochmal den Zündschlüssel auf Zündung an gedreht. Wie immer ging der Christbaum an, und der Motor startete sofort. Radiocode eingeben, BC hatte sich genullt, ABS-Kontrolle leuchtete und ging nicht mehr aus, da ich natürlich den Motor auch nicht wieder abstellen wollte.

Beim Abfahren ging nochmal ein kurzes Knacken durch die Lautsprecher, der Musikverstärker schaltete sich kurz ab und an, aber danach war alles pretty. Keine Probs, kaum Pfeiffen in den Lautsprechern, nur ABS leuchtete. Auf sicherem Boden war dann auch die ABS-Leuchte nach einem Neustart erloschen.

Und jetzt die Preisfrage: was war das?
Fehlfunktion Entlastungsrelais J59?
Gammastrahl vom Pluto?

Definitiv ein Kontaktproblem!
Wenn alle elektrischen Verbindungen (auch die Pole an der Batterie) fest sitzen UND Kontakt haben kann das auch an der Batterie liegen.
Im Inneren sind auch Kontakte zu den Zellen sowie zu den Abgriffen.
Bleiplatten sind nun auch nur aus Blei...
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :!:
Typ 81 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und optisch ein wenig 5E
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3216
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (27)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Jan867 » Mo 4. Dez 2017, 15:23

44_TR hat geschrieben:Hallo Jan,
ich hatte das (allerdings beim Typ44) - es bricht der "Mitnehmerzapfen" im Zündschloss - und das Elektroteil (ZAS) wird nicht mehr betätigt. Nächste Stufe ist dann, dass gar nichts mehr geht, oder der Motor sich nicht mehr abstellen lässt.

Gruß Stefan

naja, das Zündschloß unterbricht aber doch kein Dauerplus vom Radio. Natürlich auch nicht das X-Relais. Das Radio bekommt Dauerplus direkt von der Batterie.




LY9A hat geschrieben:Definitiv ein Kontaktproblem!
Wenn alle elektrischen Verbindungen (auch die Pole an der Batterie) fest sitzen UND Kontakt haben kann das auch an der Batterie liegen.
Im Inneren sind auch Kontakte zu den Zellen sowie zu den Abgriffen.
Bleiplatten sind nun auch nur aus Blei...

das überlege ich mir mittlerweile auch...
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8125
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Jan867 » Mo 15. Jan 2018, 16:18

Hallo,

das Prob ist noch nicht erledigt. Bis zuletzt war alles gut, gestern Abend beim Anfahren ein kleiner Knack in den Lautsprechern, und die ABS-Leuchte ging und blieb an, sonst aber alles normal.

Heute morgen war alles tot. Kann mich dunkel daran erinnern, daß die Innenraumleuchte nicht leuchtete, die Radiodiebstahl-LED blinkte aber. Schlüssel gedreht - nichts. Alles tot. Nochmal gedreht, alles tot. Die Radio-LED ging sogar aus.

Schnell herausgesprungen, Multimeter an die Bakterie gehalten: 12,5 V. Wieder ins Auto hinein, Schlüssel gedreht, alles funzt wieder. Der BC hatte sich natürlich genullt, und das Radio verlangte seinen Code.

Wie soll ich den Fehler finden, bzw. wie soll ich dem Geschäft beweisen, daß seine Bakterie fritte ist?

Wer oder was an der Hardware könnte diesen Ausfall außerdem herbeiführen? Der Ausfall sollte in dem Augenblick aufgetreten sein, wo ich die Tür bzw. die Zündung angestellt habe, denn die Borduhr hat nicht 1 Minute verloren. Normalerweise läuft die Uhr von dort weiter, wo sie stromlos geschaltet wurde.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8125
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon 5-ender » Mo 15. Jan 2018, 18:06

Meine Vermutung geht Richtung Wackelkontakt. Entweder
ist dieser in der Batterie, oder bis zur Zentralelektrik ein-
schliesslich dieser. Sollte dieser Effekt wieder auftreten,
jede Erschütterung, duch Türöffnen/schließen vermeiden
und wieder an der Batterie messen. 12,5 Volt, an der Bat-
terie, bei stehendem Motor, würde ich als gut bezeichnen.
Prüfe bitte mal das dicke, rote, Pluskabel, welches auf die
Zentralelektrik geht (meist ein weißes, einpoliges, Flach-
kontaktgehäuse, auf die ZE).

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2408
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Coupe komplett ohne Strom

Beitragvon Jan867 » Mo 15. Jan 2018, 19:12

Sollte dieser Effekt wieder auftreten,
jede Erschütterung, duch Türöffnen/schließen vermeiden
und wieder an der Batterie messen.

gut, ist aber schwierig, da ja auch noch die Motorhaube auf und die Abdeckung der Bakterie heruntermuß.




Prüfe bitte mal das dicke, rote, Pluskabel, welches auf die
Zentralelektrik geht (meist ein weißes, einpoliges, Flach-
kontaktgehäuse, auf die ZE).

ist am Batterieschuh angecrimpt (oder wie sich das nennt), und die Stecker an der ZE sind blank wie neu. Ist diese Stromautobahn irgendwo noch abgesichert, oder geht die Spannung direkt an alle Dauerplus-Verbraucher (über ihre eigene Sicherung)? Allerdings ist das Radiokabel, welches direkt zum Radio verlegt ist, separat auf den Polschuh aufgeschraubt.

Evtl. würde dann nur die Möglichkeit, neben dem Batteriedefekt, bleiben, daß der Polschuh keinen Kontakt hat.
Habe heute leider direkt am Pol, nicht an den Klemmen gemessen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8125
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Nächste

Zurück zu Elektrik / Elektronik / Licht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste