audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4] ZV geht mal, geht mal nicht

[C4] ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Di 17. Jan 2017, 10:28

Hallo zusammen,

in Kürze: Original Funk ZV mit DWA und Komfortschließung an einem C4 Avant (1996) schließt mal und mal nicht.

Phänomen:
Die ZV öffnet (zum Beispiel morgens) nicht, macht also keinen Mucks. Wenn ich mit dem Schlüssel die Tür aufschließe, funktioniert alles problemlos und ordnungsgemäß.
Anschließend funktioniert das Schließen und Öffnen auch ordnungsgemäß per Funk, allerdings nur, bis ich den Audi abgeschlossen fünf oder mehr Stunden stehen lasse. Dann habe ich wieder keine Funktion mehr.

Die Batterien im Schlüssel habe ich schon erneuert - selbst mit einem Ersatzschlüssel habe ich das gleiche Phänomen.
Die Kabel in die Heckklappe sind ok - sprich, die Ursache für das "Wackelkontakt-Verhalten" ist dort nicht zu suchen.

Wo würdet ihr anfangen zu suchen? Kann ich irgendetwas prüfen oder messen?
Danke vorab für Eure Tips und Hilfe.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon Teddysixtynine » Di 17. Jan 2017, 14:13

Das Gegenstück zum Funkhandsender, der Empfänger vielleicht?

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 486
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Di 17. Jan 2017, 14:43

Hab gerade noch mal was ausprobiert was ich überhaupt nicht verstehe.
Wie gehabt, Auto verschlossen und ich betätige den Schlüssel und nichts passiert. Dann nur den Schlüssel ins Schloss (Fahrerseite) geschoben - minimal gedreht - und wieder rausgezogen.
Schlüssel betätigt und Schlösser gehen auf.
Was kann das denn sein? Gibt es im Schloss einen Micro-Schalter (von gehört - noch nie gesehen) der evtl. eine Macke haben könnte?

Bitte mal weiter um Hilfe.

Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon 44_TR » Mi 18. Jan 2017, 11:18

Hallo Manni,
ich hatte es jetzt bei meinen T44 und auch beim C4.

ZV (Pumpe) reagiert nicht. Fahrertür geht mit Schlüssel auf.
Minuten später sind dann alle Türen auf...

Nach dem Abklemmen der Batterie geht alles wieder wie es soll, aber nur 2-3 mal dann wieder wie vorher...

Da bisher ich noch andere ZV Pumpen hatte, habe ich bisher nur umgebaut und dann ging es wieder.
Angeblich soll nur eine Diode in der Pumpe einen Kurzschluss haben - deshalb würde die Pumpe zum Teil auch sehr heiß.
Bei mir waren die T44 Pumpen in der Tat recht warm.

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2616
Registriert: 04.06.2010

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Mi 18. Jan 2017, 11:24

Hallo Stefan,

ok - dann werde ich auch mal die ZV Pumpe wechseln (ein Griff ins Lager). Es ist ja schnell gemacht und dann werde ich berichten.
Ich wollte bloß nicht einfach anfangen ohne vorher den Fehler eingekreist zu haben. Auf eine ZV Pumpe wäre ich nie gekommen aber wenn Du von einer ominösen Diode sprichst, könnte das in der Tat der Fehler sein. Wir werden sehen.
Netten Gruß
Manni
PS: Heute morgen wieder das gleiche Spiel. Auto geht per Funk nicht auf und kaum hat man einmal mit dem Schlüssel geöffnet (Alle Schlösser ziehen gleichzeitig auf), klappt es auch wieder mit dem Funkschlüssel. Echt zum Mäuse melken.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon Jan867 » Mi 18. Jan 2017, 14:11

Hallo Manni,

die ZV-Platine im Pumpengehäuse ist der Auslöser so manchen Übels. Ich schließe mich euren Berichten einfach mal damit an, daß die Bausteine auf der Platine für einen heimlichen Stromverbrauch sorgen können. Entweder bei geöffnetem oder bei geschlossenem Zustand. Zu spüren daran, daß sich ein Transistor/Diode im Ruhezustand stark erwärmt.

Hat man mal in der Garage vergessen den Wagen abzuschließen, war über das Wochenende die Batt leer.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8167
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Mi 18. Jan 2017, 17:37

Hallo Jan,

das ist sehr interessant. Also Fokus auf die Platine.... ich schraub mal so ein Ding auf und mache Fotos damit wir eine Diskussionsbasis haben (falls es denn daran liegt)

Jedenfalls zieht meine ZV keinen Strom (zumindest nicht viel). Der Wagen startet auch nach zwei Wochen noch (TDI - AEL)

Netten Gruß
Manni

Und hier noch ein Link zu den ZV Pumpen
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.


Geklaute Tabelle mit der Bitte an Marcus, die Werte zu prüfen und ggf. zu berichtigen:

SuperBMario (anderes Forum) hat sich mal mit dem Thema FFB für ZV mit Originalteilen Nachrüsten befasst.

8L0 862 257 E = ZV ohne FFB (DWA k.A.)
8L0 862 257 G = ZV mit FFB und DWA
8L0 862 257 K = ZV mit FFB (DWA k.A.)
8L0 862 257 L = ZV ohne FFB (DWA k.A.)
8D0 862 257 = ZV mit FFB (DWA k.A.)
8D0 862 257 B = ZV mit FFB (DWA k.A.)
8D0 862 257 C = ZV ohne FFB ohne DWA

9L0 862 257 G = ZV mit FFB (DWA k.A.)
(keine Ahnung ob es 9 gibt oder ob es ein Druckfehler ist?)

Teilenummern fangen immer mit der Modelbezeichnung an, wie z.B.
Code:
8Z* = Audi A2 Typ 8Z
8L* = Audi A3 Typ 8L
8P* = Audi A3 Typ 8P
8D* = Audi A4 Typ B5/8D
8E* = Audi A4 Typ B6/8E
8N* = Audi TT Typ 8N
4A* = Audi A6 Typ C4/4A
4B* = Audi A6 Typ C5/4B
4D* = Audi A8 Typ 4D
4E* = Audi A8 Typ 4E
Der letzte Buchstabe gibt m.E. Aufschluß über den Funktionsumfang der Pumpe (FFB/DWA etc).
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Mi 18. Jan 2017, 20:32

Diesen Text besorgt - vielleicht hilft uns das generell ZV Problem einzugrenzen / zu lösen.

Als Sensoren für die ZV sind im SSP beschrieben :

Infrarotsensor R + L, Türaußengriffschalter F + BF-Seite, Kontaktschalter im Schließzylinder für die Heckklappe, Schalter für ZV F + BF-Seite, Türkontaktschalter vorn Links mit Kontakt für Summer ?, Türkontaktschalter BF-Seite, Kontaktschalter Motorhaube + Heckklappe, Radio (Masse), ZAS .

Als Aktoren sind beschrieben :

Signalhorn DWA, Warnblinkanlage, Relais Anlasssperre, Innenleuchten, Stg. Fh + SAD ?, Stg. Sitzmemory, Stg. Spiegelmemory, Stellelement F + BF - Türe, Stellelement hinten F + BF - Türe, Stellelement Heckklappe + Tankklappe .

Hinweise aus dem SSP :

...Bei Undichtigkeiten im ZV-System erfolgt kein Drucksignal.
... Steckt jedoch ein Schlüssel im ZAS (Zündanlassschloss), ist eine Verriegelung von innen auf der BF-Seite aus Sicherheitsgründen nicht möglich, nur noch eine Entriegelung .
... Selbsttest : Nach dem Abschließen werden die Tür - und Deckelkontaktschalter automatisch auf offenen Zustand überprüft (keine Masseverbindung). Sind alle Schalter geöffnet, d.h. sind alle Türen und Deckel geschlossen, wird dies durch einen kurzen Quittungston über das Zusatz-Signalhorn angezeigt. Erfolgt kein Quittungston, so ist eine Tür/Deckel nicht geschlossen oder ein Kontakt defekt .
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Mi 21. Feb 2018, 01:26

So, ich muß nochmal auf die Funk-ZV zurückkommen, die bei mir je nach Lust und Laune funktioniert oder auch nicht.
Ursachen wie leere Batterie im Schlüssel oder defekte ZV Pumpe können ausgeschlossen werden. Es geht mir vielmehr um einen Micro-Schalter im linken Türschloss, den ich in Verdacht habe.

Phänomen:
Nach 2-3 Stunden Standzeit funktioniert die Funk-ZV nicht mehr, sprich, die ZV öffnet nicht nach Tastendruck auf den Schlüssel.
Wenn ich aber den Schlüssel im Tür-Schloss minimal drehe, kann ich anschließend die ZV mittels Funk öffnen und schließen.
Es scheint ein Kontaktproblem zu sein, allerdings kenne ich den Aufbau des Schlosses nicht so genau, daß ich den Fehler genau lokalisieren könnte.

Hat jemand eine Idee?

Netten Gruß
Manfred
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: ZV geht mal, geht mal nicht

Beitragvon manfred5 » Do 22. Feb 2018, 14:41

Kann mir bitte jemand sagen, ob und wenn ja, der Micro-Schalter am Fahrer-Türschloss des C4 sitzt?

Danke und einen netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1656
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Nächste

Zurück zu Elektrik / Elektronik / Licht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste