audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[Typ89 NG] Wann Kupplung wechseln?

Kupplung / Getriebe / Wellen / Differenzial

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Jan867 » Mo 31. Okt 2016, 13:10

würde die Kupplung dann nicht später kommen?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8370
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Cemi » Mo 31. Okt 2016, 13:38

Nein, nach meiner Logik nicht. Da sich die Luft komprimieren lässt, muss man weiter treten, bis die Kupplung endlich trennt.
Aber ich seh schon, Versuch macht kluch. Da es bei dem Hobel am Pedal nichts einzustellen gibt, muss ich mal untenrum schauen, ob da am Ausrückhebel etwas Schraubbares zu finden ist.
Sorry für's OffTopic.
Benutzeravatar
Cemi
 
Beiträge: 1378
Registriert: 29.04.2010
Wohnort: Neuss am Niederrhein
Fahrzeug: A6 C4 Avant V6(ABC) Schalter

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Purplecoupe » Mo 31. Okt 2016, 14:01

Jan867 hat geschrieben:würde die Kupplung dann nicht später kommen?


Beim Auskuppeln ja, aber beim Einkuppeln früher.

Ich habe auch noch nie gehört das man die Koppelstange nachstellen muss. Es hieß immer die Kupplung sei selbstnachstellend.
Volkswagen CC 3.6 Baujahr 2012
Ducati 998S Final Edition
††† Bis 9/09 Audi Coupé 2.3l NG Frontgewalt Baujahr 1990 †††
††† Bis 8/12 Audi Cabriolet 2.3l NG Baujahr 1994 †††
††† Bis 1/16 Audi A8 4.2l 4E mit Prins VSI LPG †††
Benutzeravatar
Purplecoupe
 
Beiträge: 1409
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Osnabrück

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Jan867 » Mo 31. Okt 2016, 17:51

Cemi hat geschrieben:Nein, nach meiner Logik nicht. Da sich die Luft komprimieren lässt, muss man weiter treten, bis die Kupplung endlich trennt.

...oder einkuppelt. Ja stimmt, war mein Denkfehler.




Purplecoupe hat geschrieben:Ich habe auch noch nie gehört das man die Koppelstange nachstellen muss. Es hieß immer die Kupplung sei selbstnachstellend.

die muß man auch nicht nachstellen, man kann das machen. Es läßt sich nicht mit den alten Seilzugkupplungen vergleichen. Wenn jemandem der Schleifpunkt nicht gefällt kann er es daran verändern. Oder er nimmt es in Kauf, so wie es ist.

Selbstnachstellend ist die Kupplung durch den Flüssigkeitsausgleich der Hydraulik.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8370
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Cemi » Di 1. Nov 2016, 10:32

Jan867 hat geschrieben:Wenn jemandem der Schleifpunkt nicht gefällt kann er es daran verändern.


Genau darum geht's. Bei dem identischen Wagen der Nachbarin kommt die Kupplung beim Loslassen später, was bei dem verbauten Töfftöff-Motor sehr viel angenehmer ist. Man würgt den Karren nämlich sehr leicht ab. Es geht übrigens um den Golf 6 meiner Tochter mit 80 PS-Maschinchen. Nochmals sorry für's OffTopic. Ich berichte dann mal was ich rausgefunden habe. Wenn ich es rausgefunden habe. ;)
Benutzeravatar
Cemi
 
Beiträge: 1378
Registriert: 29.04.2010
Wohnort: Neuss am Niederrhein
Fahrzeug: A6 C4 Avant V6(ABC) Schalter

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Mi 7. Dez 2016, 18:19

Schleifpunkt entsprechend RLF einstellen, davon abweichende Einstellungen der Koppelstange führen zu unnötigem Verschleiß an der Kupplung.

negativ, dazu gibt es keine Hinweise im RLF, bzw. keine Einstellung, die zu einem anderen Kupplungsverschleiß führen.[/quote]

Also kann ich den Schleifpunkt einstellen, egal wie ich es ,,verstelle" die Kupplung nimmt keinen Schaden, also erhöhter Verschleiß etc durch falsche Einstellung?

Wo ist die Koppelstange, unten im Fußraum?
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 532
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Jan867 » Mi 7. Dez 2016, 18:50

Also kann ich den Schleifpunkt einstellen, egal wie ich es ,,verstelle" die Kupplung nimmt keinen Schaden, also erhöhter Verschleiß etc durch falsche Einstellung?

so ist es.




Wo ist die Koppelstange, unten im Fußraum?

sie ist die Verlängerung des Kupplunggeberzylinders. Fixiert wird sie durch Kontermutter 26. Mutter lösen, durch das Verdrehen der Koppelstange verändert sich der Hubweg. Das Verstellgewinde befindet sich in Gabelstück 25:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8370
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon 44_TR » Mi 7. Dez 2016, 18:53

Die eingangs gestellte Frage habe ich mir vor 25 Jahren auch gestellt - da hatte der Audi (2,2E 116PS 5Zyl.) 160.000km und die Kupplung kam recht spät - aber sauber und ohne Rubbeln...
aktuell hat genau dieser Audi mit genau dieser Kupplung 550.000km runter...
die Kupplung kommt immer noch recht spät, manchmal rubbelt es auch... aber solange die Kupplung greift wird gefahren...

Im Cabrio (2,3NG) hatte ich bei 170.000km den Motor draussen - da die Reibscheibe ziemlich nah an der Verschleißgrenze war, wurde gleich
- komplette Kupplung,
- Ausrücklager mit Ausrückhebel
- Führungshülse
- Pilotlager in der Schwungscheibe

Im A6 (2,0 ABK 116PS) wurde die Kupplung bei 440.000km ersetzt... weil sie ziemlich gerupft hat und gleicher Umfang wie beim Cabrio...

Aktuell rupft das ZMS im A3 bei 96.000km und ich werde wohl bei 100K ein Komplettset benötigen ...

Mit anderen Worten... die Kilometer (meines sind alle "echte" Laufleistungen) sagen genau gar nichts...
solange nichts rutscht oder tropft wird weitergefahren...

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2712
Registriert: 04.06.2010

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Mit-Stil-ans-Ziel » Do 8. Dez 2016, 09:46

Sehr gut! Dann mach ich mir keine Sorgen. :D :D
Die vorherigen Besitzer kannte ich, da hat keiner die Kupplung groß misshandelt...
Audi 90 2.3E 100kw NG Typ 89 Bj 07.87 Frontfräse 0588/409. Einer von 578, Stand 01.04.2017
how's my driving? call 1-0800-eat-shit!
Benutzeravatar
Mit-Stil-ans-Ziel
 
Beiträge: 532
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Im Westen
Fahrzeug: Audi 90 Typ89 NG

Re: Wann Kupplung wechseln?

Beitragvon Jan867 » Do 8. Dez 2016, 14:19

Hallo,

so eine Kupplung hält recht lange, wenn man bereit ist auf ein wenig Komfort zu verzichten. Meiner Erfahrung nach fangen Sachs-Kupplungen nach 100tkm beim Einkuppeln zeitweise an zu rupfen, mal mehr, mal weniger. Eigentlich ist das nicht schlimm, aber wenn man den leichten, gleichmäßigen Schleifpunkt gewohnt ist, stört es zuerst schon.

Am Gardasee mußte ich vor ein paar Jahren mal rückwärts eine ordentliche Steigung hinauf - natürlich mit einem vollgeladenen Urlaubswagen. Die Kupplung fing dermaßen an zu qualmen, daß auf Umluft geschaltet werden mußte, denn der Rauch wurde vom Gebläse angesaugt, und in den Personenbereich geblasen.

Nach der Aktion hätte auf die Mitnehmerscheibe keinen Pfifferling mehr gegeben, allerdings hatte sie beim Ausbau nach 140tkm im Vergleich zur neuen Scheibe nur 1 mm verloren.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8370
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Vorherige

Zurück zu Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste