audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

alles, was mit Audi zu tun hat und nicht in die anderen Rubriken passt...

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon Jan867 » Di 21. Nov 2017, 14:24

höge hat geschrieben:
Jan867 hat geschrieben:
Das stört mich nicht mehr, seitdem meine Spiegel automatisch abblenden

cool, ein Youngtimer mit selbst abblendenden Innen- und Außenspiegeln...


So nicht korrekt, ist der Passerati.

Der 90ger steht trocken in seiner Garage, der geht nur bei Sonnenschein nach draußen ;)

ach so, Pech für die Oldiefahrer, sie könnten sich ja auch so ein modernes Teufelszeug kaufen ;) .

Mal im Ernst: die neuen Beleuchtungsanlagen entfalten ihre Strahlkraft nicht unbedingt durch das Leuchtmittel selbst, sondern weil auch in Kauf genommen wird, den Gegenverkehr zu blenden. Der rechte Fahrbahnrand wird weiträumiger ausgeleuchtet. Man merkt es daran, daß diese Scheinwerfer nur dann nicht blenden, wenn das entgegenkommende Fahrzeug direkt von vorne kommt.

Aus der Kurve heraus oder beim Abbiegen und teilweise auch beim Beschleunigen blenden sie fast so wie Fernlicht. In einem solchen Fall von exorbitantem Lichtgewinn zu schreiben, ist natürlich heuchlerisch, wenn man alten H4-Scheinwerfern ein viel kleineres Lichtfeld zugestanden hat.

Aber die Autolobby hat überall ihre Doofblinds laufen, und die haben das alles geschickt eingefädelt. Ich erinnere nur an die Blendorgie der ersten BMW-Xenons und der Umrüstaktionen. Die Leidtragenden heute sind natürlich auch die Neuwagenfahrer selbst, aber es ist ja schon Methode, sich gegen nichts mehr zu wehren.

Als ich mal den ADAC darum gebeten habe, sie möchten bitte nicht mehr zu einer (nicht existierenden) Tageslichtpflicht wegen der Blendung auffordern, haben sie das lapidar mit Lichtdesign abgetan. Tatsächlich habe ich schon länger nichts mehr zu diesem Thema von denen gelesen, aber das Unheil war schon angerichtet.

Heute ist jedes 1,5te Fahrzeug auch bei Sonnenschein mit Licht unterwegs, und blendet die Leute :evil: . Ich werde mich auch zukünftig dem Tageslicht verweigern, solange es keine gesetzliche Regelung dazu gibt.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8350
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon höge » Di 21. Nov 2017, 14:43

Da haste schon recht, beim Entgegenkommen kneif ich auch gern mal die Augen zusammen.

Was mich schon immer gestört hat:
Ich kann mein Auto nicht ohne Licht bewegen, d.h. das TFL lässt sich nicht ausschalten
Benutzeravatar
höge
 
Beiträge: 1011
Registriert: 23.04.2010
Wohnort: Celle

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon snatsch » Di 21. Nov 2017, 16:07

Wenn man tagsüber geblendet wird weil jemand Abblendlicht an hat, dann könnte es auch an den eigenen Augen liegen ;-)

Meine Autos sind zwischen 23 und 32 Jahre alt und auch ich finde das Leuchtendesign der neueren Autos oft affig, aber mich blendet nur selten einer. Am Tag fahre ich grundsätzlich mit Licht. Das erhöht die Überlebenschancen ....bei den ganzen Blindschleichen auf der Strasse.
JA zu Youngtimern !

Bild

Audi Coupe Typ81 Bj85 2,2L KV Fronti
Audi 80 Limo B4 Bj91 2,3L NG Fronti
Audi 100 C4 Limo BJ94 2,6L ABC Fronti
Porsche 944 Turbo Bj91 Kurvensau ;-)
Benutzeravatar
snatsch
 
Beiträge: 221
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Kreis Soest

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon NCC » Di 21. Nov 2017, 17:06

OT:
Ich bin ja ( wie warscheinlich viele von uns ) kein Fan von Tagfahrlicht aber
im vgl. zu früher ist es deutlich besser wenn man tagsüber im Nebel ein
TFL entgegen kommen sieht als garnix sonst.

Das rund 1/4 der Menschheit nach dem Prinzip " Ich seh ja alles .... " rumfährt
und/oder sich blind auf die Technik verlässt ist ein gesellschaftliches Problem.
Zudem wurden mit den Jahren die Wartungsintervalle immer länger.
Früher gings 2 mal pro Jahr in die Werkstatt zum Sommer und Winter Ölwechsel.
Heutzutage kommen manche vielleicht mal nach 2 Jahre in eine Werkstatt...
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio - La Diva
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2136
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon Jan867 » Di 21. Nov 2017, 18:31

höge hat geschrieben:Was mich schon immer gestört hat:
Ich kann mein Auto nicht ohne Licht bewegen, d.h. das TFL lässt sich nicht ausschalten

das soll man herausprogrammieren können. TFL ist aber auch nicht das Prob, sondern eingeschaltete Hauptscheinwerfer.




snatsch hat geschrieben:Wenn man tagsüber geblendet wird weil jemand Abblendlicht an hat, dann könnte es auch an den eigenen Augen liegen ;-)

natürlich kann es das. Aber diese Leute sehen dann wohl auch ein bischen mehr als Leute, die nur noch hell und dunkel unterscheiden können. Es geht beim Lichteinschalten tagsüber ja nicht darum, die Leute möglichst grell zu blenden, sondern um das Gesehenwerden. Und dafür würde auch schon Bilux reichen.




NCC hat geschrieben:Früher gings 2 mal pro Jahr in die Werkstatt zum Sommer und Winter Ölwechsel.
Heutzutage kommen manche vielleicht mal nach 2 Jahre in eine Werkstatt...

tja, und der TÜV hat oft noch nicht mal Bock die SW einzustellen, wenn sie falsch leuchten. Die muß man dazu auffordern, was viele unterlassen, weil sie Angst haben durchzufallen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8350
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon snatsch » Di 21. Nov 2017, 21:28

Der TüV ist auch noch zum einstellen der Scheinwerfer da sondern um diese zu prüfen.
JA zu Youngtimern !

Bild

Audi Coupe Typ81 Bj85 2,2L KV Fronti
Audi 80 Limo B4 Bj91 2,3L NG Fronti
Audi 100 C4 Limo BJ94 2,6L ABC Fronti
Porsche 944 Turbo Bj91 Kurvensau ;-)
Benutzeravatar
snatsch
 
Beiträge: 221
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Kreis Soest

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon RivaDynamite » Di 21. Nov 2017, 22:49

höge hat geschrieben:Was mich schon immer gestört hat:
Ich kann mein Auto nicht ohne Licht bewegen, d.h. das TFL lässt sich nicht ausschalten



Wozu auch, wenn das Auto TFL hat, gibt es keinen Grund ohne zu fahren.


Ich bin sogar mittlerweile für noch mehr technische Verpflichtungen - z.b. dass der Scheibenwischer (intervall ausgenommen) erst einzuschalten geht, wenn man Licht einschaltet. Oder dass das Licht automatisch mit an geht. Die Leute lernen es eh nicht...

edit: vll auch eine automatische Drosselung bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte auf max. 50 kmh...


übrigens sind mir allein heute während der Arbeit ganze 2 Autos mit einseitigem Scheinwerfer-Totalausfall begegnet, also selten ist das nicht ;-)
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1569
Registriert: 21.04.2010

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon audiavus » Mi 22. Nov 2017, 06:44

snatsch hat geschrieben:Der TüV ist auch noch zum einstellen der Scheinwerfer da sondern um diese zu prüfen.


da hast du schon recht, aber wenn der schon das Messgerät hinstellt, kann der ja wohl noch an der Einstellschraube kurz drehen, macht keine Minute Arbeit. Früher gings doch auch!
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 2968
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon audi_jr » Mi 22. Nov 2017, 07:50

audiavus hat geschrieben:
snatsch hat geschrieben:Der TüV ist auch noch zum einstellen der Scheinwerfer da sondern um diese zu prüfen.


da hast du schon recht, aber wenn der schon das Messgerät hinstellt, kann der ja wohl noch an der Einstellschraube kurz drehen, macht keine Minute Arbeit. Früher gings doch auch!


Dafür wird dieser aber nicht bezahlt.

Seine Aufgabe ist es, zu prüfen, ob das Licht funktioniert und richtig eingestellt ist. Wenn nicht, dann ab in die Werkstatt, dort gibt es fähige Azubis.

Dabei ist es egal, ob du dann mit deinen Scheinwerfern auf dem Weg zur Werke andere Autofahrer blendest oder nicht. Du musst dort hin, das einstellen lassen und dann wieder zum TÜV.

Darum mach ich meinen TÜV in meiner Stammwerkstatt, weil da entweder der Meister selbst vorher nochmal übers Auto schaut (wenn Zeit und aus Kundenfreundlichkeit) oder aber wenn er keine Zeit hat, dass sofort im Beisein des Prüfers behebt. Da steht dann so schön auf dem Zettel

Mängel: falsche Scheinwerfereinstellung*
*Mangel um xx:xx Uhr behoben

Es möchte halt heute keiner mehr Verantwortung für was übernehmen, was er eigentlich können sollte, wofür er aber keinen Auftrag hat.

Kenn das aus meinem Beruf.

Früher gab es auf der Baustelle ein Problem, das hat der Polier dann direkt gelöst, dass weitergearbeitet werden kann, und es im Nachhinein der Bauleitung, dem Chef etc. mitgeteilt.

Heutzutage gibt es ein Problem. Das meldet der Polier seinem Bauleiter. Dieser informiert seinen Chef und den Planer. Der darf sich dann einen Kopf machen, dass ggf. vor Ort anschauen und dann wird meist nach Vorschlag Polier das Problem gelöst. Dass alles dauert dann 1-2 Tage und solang steht die Baustelle halt.
Gruß Jürgen

Bild
Benutzeravatar
audi_jr

audi_jr
 
Beiträge: 1341
Registriert: 26.05.2010
Wohnort: 92637 Weiden
Fahrzeug: Audi A8 D2 4.2q FL

Re: Halbes Auto zerlegen wegen defektem Abblendlicht

Beitragvon McFly » Mi 22. Nov 2017, 09:10

audiavus hat geschrieben:
snatsch hat geschrieben:Der TüV ist auch noch zum einstellen der Scheinwerfer da sondern um diese zu prüfen.


da hast du schon recht, aber wenn der schon das Messgerät hinstellt, kann der ja wohl noch an der Einstellschraube kurz drehen, macht keine Minute Arbeit. Früher gings doch auch!

Hatte kürzlich das gleiche Thema beim HU-Termin bei den Neblern. Lt. Prüfer dürfen sie das auf Anweisung "von oben" nicht mehr einstellen da für die Nebler lackierte Verkleidungen zu demontieren sind und es wohl vorgekommen ist das Kunden hinterher kostenpflichtig Kratzer reklamiert haben. Also wird das als Service einfach nicht mehr gemacht.

Hab das einfach selbst ausgeclipst und gut...
Aluaudifahrer (4E BFM & 8Z ATL) & Aluaudibetreuer (8Z BBY)
McFly
 
Beiträge: 90
Registriert: 27.10.2010
Wohnort: Rheinland

VorherigeNächste

Zurück zu Audi allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste