audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Anhänger bzw. Gewichtsfrage

alles, was mit Audi zu tun hat und nicht in die anderen Rubriken passt...

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon Andreas » Mo 20. Nov 2017, 23:35

Hallo Dirk,

für uns interessant ist ja in deinem Link nur das Beispiel 3. Darauf bezieht sich meine Feststellung.

Die anderen Beispiele 1 und 2 beziehen sich nur auf die Fähigkeiten des Anhängers. Dessen zGG ist praktisch das Gewicht, das eine Waage anzeigt, wenn man ihn separat auf eine Waage stellt (auf allen drei Beinen, also mit Stützrad).

Fast immer haben wir ja das Problem, daß unsere Autos nicht genug ziehen dürfen. Beim Betrieb mit Trailer ist das besonders deutlich, der Grund liegt darin, daß die gängigen Trailer unverschämt schwer sind, nur damit darauf auch ein 3-Tonnen-Suff transportiert werden kann. Ich suche derzeit nach einem 1achsigen Trailer, mit dem meine Autos bei geringem Eigengewicht transportiert werden können. Um etwas Farbe reinzubringen, ein Foto ... auch nicht legal, aber der Trailer wog etwa 550 kg, der 80 Quattro laut Papieren 1250 kg. Davon sind abzuziehen der Fahrer mit 75 kg, sowie der volle Tank mit 70x0,8=56 kg. Und die fehlende Batterie mit 15 kg, sowie Werkzeug etc mit 4 kg. Also 550 + 1250 - 75 - 56 - 15 -4 = 1650 kg. Davon ist nochmal die Stützlast mit 50 kg abzuziehen... angehängt waren somit 1600 kg, bei 1400 kg zulässiger Anhängelast. Überschreitung 200 kg...

A14mA16-2-200.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Andreas
 
Beiträge: 573
Registriert: 09.06.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon ACQ92 » Di 21. Nov 2017, 18:25

Andreas hat geschrieben:Moin,

Die zulässige Stützlast sollte man immer voll ausnutzen, d.h. die Hinterräder des Zugwagens sollten schon sichtbar einfedern. Das verringert die Gefahr des Aufschaukelns und Ausbrechens.

Andreas


Ich schrieb ja auch "nicht IM Radhaus stehen". Sprich die Federn der Hinterachse auf Block gehen. Solche Typen gibts nämlich auch. Und dann noch vergessen, daß die Kiste Scheinwerferhöhenverstellung hat und immer schööööön alle "Gegner" blenden.... Oder wie's die Spezialisten, die einen alten Traktor auf einem Hänger fuhren, gemacht hatten: Das Gewicht so Richtung Auto gelagert, daß das Stützrad permanent auf den Boden aufschlug, schließlich abbrach und mir als Dahinterfahrenden in die Schn*** flog - Soviel Blödheit gehört bestraft, was ich dann auch leider machen mußte: Es war nicht billig für die Firma "Pappenheimer" :mrgreen:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

 
Beiträge: 1055
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon Andreas » Di 21. Nov 2017, 22:26

Moin Torsten,

ich hab das schon richtig verstanden, was du meinst. War auch keine Kritik an deinem Text.

Ich mache das immer so, daß ich mir das ganze Gespann von der Seite ansehe (notfalls fahr ich dafür ein Stück, wo man es komplett sehen kann). Ich kenn ja auch meine Federn. Wenns nicht okay ist, verschiebe ich das Auto auf dem Trailer. Jedenfalls habe ich noch nie die Stützlast nachgewogen. Wer unsicher ist, kann eine zweite Person bitten, sich mal testweise auf den Kugelkopf zu stellen (sollte eine sein, die nicht grad 150 Kilo wiegt :lol: ). Dann hat man den Eindruck, wie weit das Heck einfedern sollte. Zuwenig Stützlast ist fatal, genauso wie nicht funktionierende Auflaufbremsen an Miettrailern. Schon zweimal erlebt - deshalb gibts nach dem Anhängen erstmal nen Bremstest.

Andreas
Andreas
 
Beiträge: 573
Registriert: 09.06.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon LY9A » Do 23. Nov 2017, 08:45

Andreas hat geschrieben:deshalb gibts nach dem Anhängen erstmal nen Bremstest.

Der ist verbindlich.
Eine Abfahrtskontrolle ist (Fahrschulen lehren sowas nicht mehr) bei KFZ vor jedem Fahrtantritt durch zu führen!

Aber ich sehe Du wohnst ja grad mal knappe 19KM östlich von mir :!:
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :!:
Typ 81 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und optisch ein wenig 5E
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3219
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (27)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon Andreas » Do 23. Nov 2017, 18:48

Jaaaaaa... ich weiß. Besonders als Inhaber der Lkw-Pappe ist man sofort schlechter gestellt, "weil SIE es doch wissen müßten!"

Wichtig ist, daß man den Bremstest noch auf dem Hof des Vermieters macht. Habe in einem besonderen Fall nach glücklicher Rückkehr erstmal den Tüff angesteuert und mir die totale Verkehrsunsicherheit des Trailers bestätigen lassen. Das Geld bekam ich natürlich vom Vermieter zurück. Den Trailer brauchte ich auch nicht bezahlen. Aber das alles war ein schwacher Trost für die verlorenen Nerven.

OT: 19 km... tchjaaaa wenn ich jetzt ein Foto von einem deiner Autos mit Kennzeichen hätte :lol: Fängts mit A oder mit D an? DN heißt ja "Doofe Nuß" :mrgreen:
Andreas
 
Beiträge: 573
Registriert: 09.06.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon LY9A » Fr 24. Nov 2017, 08:36

Andreas hat geschrieben:Jaaaaaa... ich weiß. Besonders als Inhaber der Lkw-Pappe ist man sofort schlechter gestellt, "weil SIE es doch wissen müßten!"

Oh ja, absolut.... :roll:

Such Dir was aus:
M.. Macht Ooch Nix
A.
E.. Ein Richtig Kranker
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :!:
Typ 81 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und optisch ein wenig 5E
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3219
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (27)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon xmaikx » Fr 24. Nov 2017, 21:51

Andreas hat geschrieben:Hallo Dirk,

für uns interessant ist ja in deinem Link nur das Beispiel 3. Darauf bezieht sich meine Feststellung.

Die anderen Beispiele 1 und 2 beziehen sich nur auf die Fähigkeiten des Anhängers. Dessen zGG ist praktisch das Gewicht, das eine Waage anzeigt, wenn man ihn separat auf eine Waage stellt (auf allen drei Beinen, also mit Stützrad).

Fast immer haben wir ja das Problem, daß unsere Autos nicht genug ziehen dürfen. Beim Betrieb mit Trailer ist das besonders deutlich, der Grund liegt darin, daß die gängigen Trailer unverschämt schwer sind, nur damit darauf auch ein 3-Tonnen-Suff transportiert werden kann. Ich suche derzeit nach einem 1achsigen Trailer, mit dem meine Autos bei geringem Eigengewicht transportiert werden können. Um etwas Farbe reinzubringen, ein Foto ... auch nicht legal, aber der Trailer wog etwa 550 kg, der 80 Quattro laut Papieren 1250 kg. Davon sind abzuziehen der Fahrer mit 75 kg, sowie der volle Tank mit 70x0,8=56 kg. Und die fehlende Batterie mit 15 kg, sowie Werkzeug etc mit 4 kg. Also 550 + 1250 - 75 - 56 - 15 -4 = 1650 kg. Davon ist nochmal die Stützlast mit 50 kg abzuziehen... angehängt waren somit 1600 kg, bei 1400 kg zulässiger Anhängelast. Überschreitung 200 kg...

A14mA16-2-200.jpg


Wozu nen Trailer mit nur einer Achse?
Was ist wenn ein Trailer mit Tandemachse leicht genug ist?
Habe selbst ne Weile gesucht Zugfahrzeug und Trailer. Beides dieses Jahr erst gekauft. Wollte was haben womit ich meinen 200 20v TQ legal Trailern kann mir aber nicht irgendeine Riesenkarre kaufen.
Der A3 darf 1800kg ziehen + 75kg Stützlast die ich ausnutzen könnte.
Hab den 200derter zwar noch nicht drauf gehabt aber nen normalen Typ44 und nen Vectra C der sogar ein paar Kg schwerer ist als der 20v. Alles problemlos.

Schaust du hier
Technische Daten:
Gesamtgewicht: 2000 kg
Nutzlast: 1665 kg
Leergewicht: 335 kg
Lichtes Lademaß: 400 x 188 x 17 cm
Preis neu 2200€ bei Selbstabholung
sketch-1511552445012.png


Im Vergleich dazu der Einachser den es bei uns in der Stadt zu kaufen gibt. Lächerlich würde ich mal sagen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Diplomatie bedeutet jemandem so "fahr zur Hölle" zu sagen, dass er sich auf die Reise freut
Benutzeravatar
xmaikx
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.05.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon Andreas » Sa 25. Nov 2017, 17:24

Hallo & danke für deinen Beitrag!

Klar ging ich davon aus, daß ein einachsiger Trailer deutlich leichter ist als ein Tandem. Deine Gegenbeispiele sind erschlagend, ich beuge mich :lol:
An dem Trailer, für den du dich entschieden hast, wäre ich auch sofort interessiert. Würdest du mir den Hersteller nennen (evtl. über PN)?

@LY9A: ich tendiere zu Mxx - aber dann sinds auch mehr als 19 km. DN erstreckt sich ja ziemlich weit nach Norden :mrgreen:


Andreas
Andreas
 
Beiträge: 573
Registriert: 09.06.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon xmaikx » Sa 25. Nov 2017, 19:48

Kein Problem

Genau hier hab ich ihn her.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Bei Selbstabholung wird er billiger. Brief kommt vorher mit der Post damit man ihn anmelden kann.
Ist nördlich von Hamburg in Schleswig-Holstein der Laden.

Mfg Maik
Diplomatie bedeutet jemandem so "fahr zur Hölle" zu sagen, dass er sich auf die Reise freut
Benutzeravatar
xmaikx
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.05.2010

Re: Anhänger bzw. Gewichtsfrage

Beitragvon kamikaze180 » Sa 25. Nov 2017, 23:46

2,5 Riesen...
Und ich brauch keinen mehr...
Seid leise, S schläft...
daily: A4 B6 Avant 2.5 TDI quattro Bild
wekkend: S4 B6 Avant 4.2 Bild
reserve: S4 C4 Avant 2.2 T Revo Bild
Benutzeravatar
kamikaze180

kami

sponsor

 
Beiträge: 3047
Registriert: 02.06.2010
Wohnort: Lichte
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: A4, S4, Revo

VorherigeNächste

Zurück zu Audi allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste