audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A6] Sitzreparatur mit Flüssigleder

Ausstattung / Sitze / Leder / Pappen / Himmel / Holz / Carbon / usw...

[A6] Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon Dr944S2 » Mo 11. Dez 2017, 22:26

Hallo,

das Video zeigt die Anwendung von Flüssigleder bei der Reparatur von Sitzen. Das Material kann sowohl für Leder als auch für Kunstleder verwendet werden. Was geht, wie man es macht und wie es nachher aussieht zeigt das Video:



Viel Spaß,

Jürgen
Dr944S2
 
Beiträge: 23
Registriert: 21.02.2012

Re: Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon b300 » Fr 19. Jan 2018, 10:49

Guten Morgen

Kurzer Beitrag dazu. Mein Freund hat so eine Reparatur in seinem B4 durchgeführt. Anfangs war das Ergebnis wohl auch ganz i.O., aber auf Dauer scheint das wohl nichts zu sein. Die Beanspruchungen an den typischen Schadstellen sind wohl ziemlich hoch. Ansonsten wäre das Leder über die Zeit ja auch nicht beschädigt worden. Für punktuelle Beschädigungen könnte dieses allerdings eine Lösung sein, aber für z.B. für gerissene Seitenführungen, oder Wangen wohl eher nicht. Dieses ist meine persönliche Meinung nachdem was ich gesehen, gehört habe.
Vielleicht können zu diesem Thema mal User einen Beitrag schreiben, wie deren Erfahrungen sind. Eventuell könnte man auch einmal Bilder dazu einstellen. So im Prinzip vorher, nachher.

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300
 
Beiträge: 410
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Nähe LG
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon manfred5 » Fr 19. Jan 2018, 11:23

Hallo zusammen,

wir haben schon einen Bericht - genau zu dem Thema.

knowledge/kb_show.php?id=324

Übrigens, die Reparatur von vor 3 Jahren hält heute noch.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1643
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon Jan867 » Fr 19. Jan 2018, 13:46

Hallo,

die Beanspruchung dieser Stelle ist auch abhängig von der Stellung der Lehne und ob der Wagen von einem dünnen Hering ;) gefahren wird.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8038
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon manfred5 » Fr 19. Jan 2018, 15:22

Jan867 hat geschrieben:Hallo,

die Beanspruchung dieser Stelle ist auch abhängig von der Stellung der Lehne und ob der Wagen von einem dünnen Hering ;) gefahren wird.


Sag nicht dünner Hering zu mir :? :?
Ich weiß nicht, ob ich es geschrieben habe. Eine Jeans zum Beispiel, mit der man über besagte kritische Wange rutscht, belastet das Leder und die Stelle viel mehr als eine normale Stoffhose.
Deswegen kann man Leder-Protector einsetzen. Damit wird die Oberfläche "glatter" und es kann weniger am Leder gerieben werden. Das schont die Wange enorm.
Sicherlich ist es auch richtig, daß Sitze, die als Schuhanzieher missbraucht werden, um ins Auto zu kommen, wesentlich mehr strapaziert werden als solche, die nur als Sitz dienen.

Hier ein paar Beispiel-Bilder über Auto-Sitze (vorher/nachher):
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1643
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Sitzreparatur mit Flüssigleder

Beitragvon Jan867 » Fr 19. Jan 2018, 19:28

Sag nicht dünner Hering zu mir :? :?

das würde mir im Traum nicht einfallen. Es sind ja meistens die Wohlgeformten, die sich unsachgerecht angesprochen fühlen, ein verständliches Synonym für Mehr- oder Minderbelastungen wollte ich verwenden.




Deswegen kann man Leder-Protector einsetzen. Damit wird die Oberfläche "glatter" und es kann weniger am Leder gerieben werden. Das schont die Wange enorm.

jupp, aber leider fängt das Leder dann auch zu glänzen an.
Brandlöcher im Stoff reparieren die auch? Wird da Originalstoff eingeklebt?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8038
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG


Zurück zu Innen / Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste