audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A6 C4] A6 C4 Restauration

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

[A6 C4] A6 C4 Restauration

Beitragvon doppelher(t)z » Di 22. Mai 2018, 11:57

Hallo zusammen,
ich habe mir neben meinen beiden T89 Cabrios einen A6C4 Limousine ADR mit zarten 62000km zugelegt. Der A4 B6 muss weichen. Der Vorbesitzer, verstorben und älteren Datums hat die beiden Stoßfänger und den hinteren Kotflügel rechts etwas malträtiert. Das Radlager (vermutlich Standschäden) vorne ist ebenfalls defekt.

Den Wagen möchte ich wieder herrichten. Sehen wir von diesen Schäden ab, würde ich den Zustand als 1- bezeichnen, innen sogar als 1.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Lieber wäre mir ja ein 100 C4 gewesen (Front-/Heckpartie, Scheinwerfer, Blinker und die schwarzen Kunststoffleisten gefallen mir einfach besser), aber angesichts des Preises konnte ich nicht nein sagen. Den Umbau auf Audi 100 habe ich verworfen, es müssten zu viele Teil ausgetauscht werden. Neue Stoßfänger habe ich bei Audi Tradition gefunden, sie werden leider nur in den USA verkauft.

Was würdet Ihr für die Lackierung als fairen Preis erachten? Im Kotflügel ist eine größere und ein paar kleiner Dellen.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Die Stoßfänger müssten an den Ecken jeweils wohl auch bearbeitet werden.

Auch wenn der H-Status damit verwehrt wird, bin ich in der Überlegung, auf lpg umzurüsten.

Ich bin auf Eure Schätzung gespannt.

Gruß Doppelher(t)z
Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren!
Benutzeravatar
doppelher(t)z

 
Beiträge: 12
Registriert: 03.04.2014
Fahrzeug: 2,0;2,0;2,0

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon 44_TR » Di 22. Mai 2018, 15:18

Hallo und her(t)zlichen Glückwunsch zum A6-C4.

Stelle mal biite Bilder von den Schäden ein - das sieht mir zumindest hinten links eher nach Smartrepair als nach Ganzlackierung aus.
Die Seitenwand bekommt ein guter Beulendrücker im oberen Bereich wieder gut hin - im unteren Bereich muss gespachtelt werden und dann auch lackiert werden.

Ich würde so wenig wie möglich am Lack machen lassen - hier wird sich Stephan( teddy...) noch melden.

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2711
Registriert: 04.06.2010

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon Teddysixtynine » Do 24. Mai 2018, 20:41

:D :D :D :D
Richtig... ach mei Nerven....
Bloß nichts lackieren am besten... bzw das klassische "Beilackieren". Und nicht den teuersten Klarlack nehmen.
Am besten zu nem Oltimerrestorateur gehen und über deinen Lackcode informieren und kucken lassen was es für Nuancen gibt. Bei mir gibt es 4.... und nix mit gelb... ach mei Nerven...
Wie oft darf man in Notwehr eigentlich Nachladen... :mrgreen:

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon quattro-sa » Fr 25. Mai 2018, 09:45

Lacktechnisch sollten nicht mehr als 1 k€ verlangt werden.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4394
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon Rüdi » Fr 25. Mai 2018, 11:27

Bevor du an die Optik gehst, bei dem Motor und der geringen Laufleistung mach zuerstmal die Ölwanne ab und schau nach wie das Sieb im Saugrüssel zur Ölpumpe ausschaut, nicht das du in Kürze ein Öldruckproblem mit der Folge Motorschaden hast, alle 5V, nicht nur die 1,8T haben mit dieser Problematik zu kämpfen, und ganze besonders solche mit wenig Laufleistung auf der Uhr

Kostet dich nur etwas Arbeit und eine Tube Dirko HT und du weisst was Fakt ist
Rüdi
 
Beiträge: 105
Registriert: 03.05.2015

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon doppelher(t)z » Fr 25. Mai 2018, 13:53

Hallo zusammen,
man sollte die Option "mich benachrichtigen…" auch anklicken, wenn man einen Thread aufmacht. :?
Erst einmal danke für die Antworten und Tipps.
44_TR hat geschrieben:Hallo und her(t)zlichen Glückwunsch zum A6-C4.
Stelle mal biite Bilder von den Schäden ein - das sieht mir zumindest hinten links eher nach Smartrepair als nach Ganzlackierung aus.

Die Fahrerseite ist Ok und benötigt keinen "Operateur". Die Beifahrerseite ist verschandelt.
44_TR hat geschrieben:Die Seitenwand bekommt ein guter Beulendrücker im oberen Bereich wieder gut hin - im unteren Bereich muss gespachtelt werden und dann auch lackiert werden.
Ich würde so wenig wie möglich am Lack machen lassen - hier wird sich Stephan( teddy...) noch melden.
Gruß Stefan


Teddysixtynine hat geschrieben::D :D :D :D
Richtig... ach mei Nerven....
Bloß nichts lackieren am besten... bzw das klassische "Beilackieren". Und nicht den teuersten Klarlack nehmen.
Am besten zu nem Oltimerrestorateur gehen und über deinen Lackcode informieren und kucken lassen was es für Nuancen gibt. Bei mir gibt es 4.... und nix mit gelb... ach mei Nerven...
Wie oft darf man in Notwehr eigentlich Nachladen... :mrgreen:
Gruß Stephan

Wie ich das kenne wird doch der Lack densitometrisch gemessen und dann gemischt oder? Also auf der rechten Seite kommt man um einen Lackierer nicht rum. Silbermetallic ist natürlich extrem kritisch. Ich hatte mal jemanden an der Hand, der hat an meinem damaligen hellgrün-metallicfarbenen A6 Avant von 2004 verzinnt . Man hat später vom Schaden nichts mehr gesehen. Auch die Farbe war perfekt. Leider ist der Lackierer unauffindbar.

Jetzt aber die Frage: einen Kotflügel kann man in diesem Fall doch nicht teillackieren oder? Unter klassischem Beilackieren verstehst Du, dass in diesem Fall der Lack noch ein Teil über die Tür gezogen wird, um Farbunterschiede zu minimieren? Wie würdest Du das machen lassen?

Den hinteren Stoßfänger lasse ich doch nicht lackieren, die 3 schwarzen Punkte, werden mit einem Lackstift behandelt. Der vordere hat alledings tiefere Abriebe, fraglich ob man die spachteln oder wie auch immer optimieren kann.
quattro-sa hat geschrieben:Lacktechnisch sollten nicht mehr als 1 k€ verlangt werden.

Das ist exakt der Betrag der mir angeboten wurde.
Rüdi hat geschrieben:Bevor du an die Optik gehst, bei dem Motor und der geringen Laufleistung mach zuerstmal die Ölwanne ab und schau nach wie das Sieb im Saugrüssel zur Ölpumpe ausschaut, nicht das du in Kürze ein Öldruckproblem mit der Folge Motorschaden hast, alle 5V, nicht nur die 1,8T haben mit dieser Problematik zu kämpfen, und ganze besonders solche mit wenig Laufleistung auf der Uhr
Kostet dich nur etwas Arbeit und eine Tube Dirko HT und du weisst was Fakt ist

Danke für den Tipp. Am Dienstag geht er in die Werkstatt und wird genauer begutachtet und ein Ölwechsel ist auch fällig.

Gruss Doppelher(t)z
Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren!
Benutzeravatar
doppelher(t)z

 
Beiträge: 12
Registriert: 03.04.2014
Fahrzeug: 2,0;2,0;2,0

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon Teddysixtynine » Fr 25. Mai 2018, 17:15

Du minimierst die Farbunterschiede nicht wenn du die Tür beilackieren lässt... es entsteht auf alle Fälle dieser klassische dunkle Streifen beim auslaufen lassen. Ich würde nur den Kotflügel lakieren lassen. Ein unterschied sieht man immer. Der entsteht aber meistens nicht durch den Farbton (wenn der Lacker Ahnung von seiner Kunst hat) sondern durch den Klarlack. Bei mir war es ein teurer Klarlack gewesen der den Ton gelblich anstatt bläulich erscheinen lasssen hat. Da entsteht durchs Handlackieren viel mehr "Tiefe" im Lack als durch das "Rüberwedeln" der Roboterarmes im Werk.
Wenn du durch einen guten Beulendoktor alles gut wieder rausdrücken lassen kannst würde ich heutzutage lieber mit dem Kratzer leben. Stoßstange lackieren ist nicht so wild. Das sieht man durch die Lichtbrechung nicht so.

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 507
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon kai 1 » Fr 25. Mai 2018, 17:56

hallo

das seitenteil bekommt man wieder glatt , lack kommt eben stark auf den lackierer an wie gut der wirklich ist gerade bei der farbe

motor mässig bin ich kein freund vom ADR , da fehlt der K03 drauf , das kenn ich selber sehr gut denn das fahr ich im 4b

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1762
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon doppelher(t)z » So 27. Mai 2018, 10:39

Teddysixtynine hat geschrieben:Ein unterschied sieht man immer. Der entsteht aber meistens nicht durch den Farbton (wenn der Lacker Ahnung von seiner Kunst hat) sondern durch den Klarlack. Bei mir war es ein teurer Klarlack gewesen der den Ton gelblich anstatt bläulich erscheinen lasssen hat. Da entsteht durchs Handlackieren viel mehr "Tiefe" im Lack als durch das "Rüberwedeln" der Roboterarmes im Werk.
Wenn du durch einen guten Beulendoktor alles gut wieder rausdrücken lassen kannst würde ich heutzutage lieber mit dem Kratzer leben. Stoßstange lackieren ist nicht so wild. Das sieht man durch die Lichtbrechung nicht so.
Gruß Stephan

Hallo Stephan,
ich habe mir das jetzt mal genauer angesehen. Ein Beulendoktor könnte tatsächlich da einiges rausnehmen. Der Lack ist an der Stelle noch nicht eimal beschädigt. Lediglich die Abschlusskante zur Rückleuchte weist Lackbeschädigungen auf. Durch die Lichtbrechung könnte das aber evtl. auch mit einem Lackstift gemacht werden. Danke für den Tipp, ich werde mich mal umhören und dann berichten.
Du hast sicher recht, dass nachlackierte Stellen, gerade auch bei Silber, je nach Lichtwirkung sehr schnell auffallen.

Gruss Doppelher(t)z
Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren!
Benutzeravatar
doppelher(t)z

 
Beiträge: 12
Registriert: 03.04.2014
Fahrzeug: 2,0;2,0;2,0

Re: A6 C4 Restauration

Beitragvon Rüdi » Mo 28. Mai 2018, 05:38

Ölwechsel alleine hilft nichts, Ölwanne muss zwingend runter
Rüdi
 
Beiträge: 105
Registriert: 03.05.2015

Nächste

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste