audidrivers
http://www.audidrivers.de/

Coupe Tür verzogen?
http://www.audidrivers.de/viewtopic.php?f=12&t=23052
Seite 1 von 2  Nächste »
Autor:  ACQ92 [ So 23. Jul 2017, 10:49 ]
Betreff des Beitrags:  Coupe Tür verzogen?

Hallo

Bei meinem Coupe steht die Fahrertür hinten unten raus. Nur unten, oben nicht. Vorne auch nicht. Werkstattmeister meinte schon, daß das das untere Türschanier wäre. Das wäre verschlissen. Gut, in Neuzustand ist es nicht mehr, wenn man die Tür hinten anheben will, merkt man schon Spiel und es läuft auch Rostwasser heraus. Aber es funzt noch, knarzt nicht, hakt nicht, knackt nicht. Und wieso soll das Scharnier für die Tür HINTEN UNTEN verantwortlich sein?

Hat der Mann recht oder hat irgendeiner die Tür kaputt gemacht? Sehen tut man Nichts von wegen "es war mal beim Zuschlagen ein Kantholz im Weg!" Da ist Alles in Ordnung. Vor 2 Jahren war das auch noch nicht gewesen mit dem Herausstehen und da war das Scharnier aber auch schon verschlissen...


Gruß Torsten
Autor:  ACQ92 [ So 23. Jul 2017, 11:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Ich hab mal Bilder gemacht, hoffe man kann es erkennen. Am oberen Rand beim Türgriff ist alles noch schön parallel und eben und unten schaut sie heraus. Sind gute 3mm. PS: Ich meine NICHT die Gummileiste, ich weiß wie die aussieht! :mrgreen:

Bild




Hier war noch alles in Ordnung, das Bild stammt vom Sommer 2015:

Bild


Gruß Torsten
Autor:  quattro-sa [ So 23. Jul 2017, 12:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Das Scharnier hat darauf doch keinen Einfluß - lass mal die Tür richtig einstellen - das liegt entweder am Türrahmen oder an der Türaufhängung an der A-Säule.
Autor:  Jan867 [ Mo 24. Jul 2017, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Hallo,

naja, die Aufhängung an der A-Säule sind die Scharniere. Der Schließzapfen an der B-Säule bildet in diesem Falle den Drehpunkt der Türflucht. Entweder ist das untere Scharnier zu weit herausgestellt, oder das obere zu weit herein. Das sollte man aber mit der Flucht des vorderen Kotis vergleichen können, sollte der korrekt montiert sein.
Autor:  ACQ92 [ Mo 24. Jul 2017, 21:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Kotflügel war nie ab gewesen und dort stimmt die Flucht auch. Wenn er ab Werk schlecht montiert gewesen wäre, wäre das ja schon immer so gewesen, oder? Was ich sagen will: Es hat Niemand irgendwas an der Karosse geschraubt, das ist von ganz alleine gekommen!

Es sei denn... die Werkstatt hatte ihn letztens eine Woche lang gehabt zum Windschutzscheibenwechsel, da könnte was passiert sein... Andere Erklärung hab ich nicht :roll:


Gruß Torsten
Autor:  Jan867 [ Di 25. Jul 2017, 14:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Was ich sagen will: Es hat Niemand irgendwas an der Karosse geschraubt, das ist von ganz alleine gekommen!

ja äääh, das ist für mich nicht nachvollziehbar.




Es sei denn... die Werkstatt hatte ihn letztens eine Woche lang gehabt zum Windschutzscheibenwechsel, da könnte was passiert sein... Andere Erklärung hab ich nicht :roll:

jo, alles klar. Die haben nicht die Tür verzogen, sondern die Verkleidung herunter gehabt, damit sie die Seitenscheibe einstellen können. Für den Tausch der Windschutzscheibe muß die Blende von der A-Säule und die Türdichtung herunter. Danach dichtet die Türdichtung i. d. Regel nicht mehr richtig. Ist eine echte Sysiphusarbeit, diese Einstellung in der Tür.

Wenn die Tür am vorderen Koti oben und unten gleichermaßen fluchtet, tut sie es auch am hinteren Koti. Auch nach 25 Jahren. Es sei denn die Dichtung/Türpappe wurden nicht korrekt montiert. Das Türscharnier hat in diesem Fall nichts damit zu schaffen.

Fällt die Tür/öffnet sie schwerer ins Schloß als vorher?
Autor:  ACQ92 [ Do 27. Jul 2017, 21:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Also,

hab nochmal nachgekakt: die Türverkleidung war nicht ab, die Seitenscheibe wurde nicht eingestellt. Die ist auch genauso (un)dicht wie sie schon immer war. Wer hat sich eigentlich den Mist ausgedacht mit der Seitenscheibe vs. Dichtung? Das frag ich mich schon, seit ich das Auto habe... Es gibt da doch so elegante Lösungen...

Die Türverkleidung sitzt auch korrekt und die Tür schließt auch leicht wie immer. Es sind auch keine Spuren irgendeiner Vergewaltigung des Türrahmens oder dergleichen zu sehen. Trotzdem kommt es mir so vor, als sei die Tür hinten unten regelrecht nach außen gebogen, weil oben liegt sie korrekt an.


Gruß Torsten
Autor:  ParadoX [ Fr 28. Jul 2017, 09:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Vielleicht mal beim Aussteigen den Gurt (Anschnaller) dazwischen gehabt?
Autor:  Jan867 [ Fr 28. Jul 2017, 13:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

ACQ92 hat geschrieben:Trotzdem kommt es mir so vor, als sei die Tür hinten unten regelrecht nach außen gebogen, weil oben liegt sie korrekt an.

ohne Fremdeinwirkung ist das nicht möglich. Wenn man jetzt die Tür korrekt einstellt, oder sogar das Scharnier tauscht, müßte man für die richtige Einstellung eine Unbündigkeit mit dem vorderen Koti in Kauf nehmen. Das könnte ja nur bedeuten, daß der Vorderwagen matsch ist. Was ich auch nicht glaube...
Autor:  ACQ92 [ Fr 28. Jul 2017, 21:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Coupe Tür verzogen?

Keine Ahnung... Man sieht jedenfalls keine Beschädigung am Lack, im Einstiegsbereich, keine Delle nirgendwo nicht. Noch nicht mal 'n Kratzer. Was aber zu sehen sein müßte, wenn die Tür gewaltmäßig nach außen gebogen wurde, weil z.B. das Gurtschloß beim Zuschmeißen dazwischen war...
Anders gefragt: Könnte ich die Tür nicht einfach zurückbiegen? :mrgreen:


Gruß Torsten
Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]