audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[B4] Unfallschaden

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

Re: Unfallschaden

Beitragvon Wutz » Mi 21. Mär 2018, 15:50

Kannste auch beim freundlichen Kaufen, also bei mir splitten die so ne Packung auch auf man muss da keine 10m nehmen.
Sind bei denen glaub 5 Rollen a 2m drin und werden auch einzeln verkauft. Aber frag mich keiner mehr nach dem Preis, is ne Weile her seit ich das Band verbaut hab.
Bild '90er B3 PM Special
Bild '17er Logan II Stepway TCe90

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. ...ich bin dabei!
Benutzeravatar
Wutz

wutz

sponsor

 
Beiträge: 855
Registriert: 13.07.2012
Wohnort: Bruchsal
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: B3 1.8S Special 9/90

Re: Unfallschaden

Beitragvon LY9A » Do 22. Mär 2018, 08:49

Nachdem ich die erste Seite gelesen hatte/ Deinen zweiten Beitrag zum Thema hab ich nur noch überflogen.
Denn:
Unfall IMMER aufnehmen lassen oder/und der Versicherung melden und sich IMMER die gegnerischen Versicherungsdaten geben lassen.
Die grüne Versicherungskarte hat heut zutage beinahe jeder und ein Handy mit Kamera um die BEIDSEITIG zu fotografieren auch.

Ansonsten wenn der Gegner rumzickt, Tatütata!
Auch die Sache mit dem Wert vom Wagen ist so ein Ding.
Den ermittelt der Gutachter anhand der ihm zur Verfügung stehenden Quellen.
Hatte an meinem B4 auch mal einen Seitenschaden.
Gutachter (ein Bekannter) fragte nach meiner Meinung zum Wert und dann hat er mal geschaut.
Ich war recht passend zum Modell/ Ausstattung (keine….) beim Marktpreis.
Er hat (Vergleichstyp, weil in 0-Ausstattung nix zu finden war) direkt 500€ höher ansetzen können :!:
Und so ne Sachen wie "ich zahle, ich lass machen und alles gut" nee never!
Die Leute schlafen eine Nacht drüber, reden mit irgend wem und der sagt dann:
"warum, ich würd nix dergleichen machen. Hat der Geschädigte irgendwas in der Hand?"
Zack und schon ist aus die Maus :!:

ParadoX hat geschrieben:Entweder du holst dir wieder Rückleuchtendichtband für ne Markfuffzich in die Kaffeekasse bei ner KFZ-Werkstatt oder du kaufst dir das Zeug irgendwo.
Nennt sich Abdichtband "Terostat 142216".
Bekommt man aber eigentlich nur in der großen Packung mit 10m Länge für ca 40€.

Der gute Teiledealer verkauft das Meterweise ;)
Reingehen, nach Bärendreck oder Dichtschnur fragen.
Dann wissen die Meisten bescheid.
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :!:
Typ 81 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und optisch ein wenig 5E
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3199
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (24)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Unfallschaden

Beitragvon Purplecoupe » Mo 26. Mär 2018, 19:13

TomTom hat geschrieben:Er würde den Schaden gern unkompliziert abwickeln und mir das Ganze bezahlen.
Im Grunde habe ich da auch nix dagegen.


Warum hast du da nichts gegen? Das Ganze wäre unkompliziert wenn er sich auf jede Einigung einlassen würde und nicht solche Zicken macht.
Bezahlt wird immer der Schaden laut Gutachter. Und der orientiert sich an einer Fachwerkstatt.
Bei allem anderen hast du mehr Rennerei und gehst als Verlierer aus der Sache raus. Das kann nicht Sinn der Sache sein.

Der Unfallgegner ist versichert.
Jetzt versucht er auf deine Kosten zu sparen. Herzlichen Glückwunsch.
Volkswagen CC 3.6 Baujahr 2012
Ducati 998S Final Edition
††† Bis 9/09 Audi Coupé 2.3l NG Frontgewalt Baujahr 1990 †††
††† Bis 8/12 Audi Cabriolet 2.3l NG Baujahr 1994 †††
††† Bis 1/16 Audi A8 4.2l 4E mit Prins VSI LPG †††
Benutzeravatar
Purplecoupe
 
Beiträge: 1406
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: Osnabrück

Re: Unfallschaden

Beitragvon TomTom » Di 27. Mär 2018, 09:41

Das Ganze läuft nun ja auch genau so.
Es gibt ein Gutachten und das ist auch gleich von einem Anwalt versendet worden.

Ich halte das eigentlich für übertrieben.
Nun verdient ein Gutachter mit und ein Anwalt auch gleich.
Und das Ganze nur, weil die Versicherungen inzwischen versuchen mit allen Tricks zu arbeiten.
Das treibt die Kosten unverhältnissmässig nach oben und am Ende zahlen wir es ja alle durch unsere Beiträge.

Wenn ich irgendwo einen Schaden verursache, was jedem passieren kann, wäre ich auch froh, wenn der Geschädigte
verhandlungsbereit ist.
Wenn ich also bei einem kleineren Schaden durchblicken lasse, das ich ihn lieber selbst zahle, als hoch gestuft zu werden,
spielt es natürlich eine Rolle, ob der Geschädigte noch einen Gutachter und Anwalt oben drauf packt oder den Schaden
vernüftig in einer ordentlichen Werkstadt reparieren lässt, zu der er vertrauen hat.

Genau das hatte ich dem Verursacher angeboten und dafür bei meiner Werkstadt einen Kostenvoranschlag eingeholt.
600.- + Mwst sollte es kosten.
Das war dem Verursacher des Schadens zu viel.
"Die sind ja verrückt" meinte er.
Er wollte das Ganze in seiner Werkstadt erledigen lassen.
Ab da habe ich es dann der Versicherung und dem Gutachter übergeben.
Auf dem Gutachten steht nun Reparaturkosten 3218.- / Fahrzeugwert 1500.-
Dazu kommen Gutachterkosten von 616.-

Ich finde das schon unglaublich was dabei dann immer zustande kommt.
TomTom
 
Beiträge: 305
Registriert: 27.09.2010

Re: Unfallschaden

Beitragvon Purplecoupe » Di 27. Mär 2018, 12:16

Selbst schuld von dem Verursacher.
Nun steigen seine Prozente weil der Depp die letzten paar Euro auf deine Kosten sparen wollte. Da habe ich gar kein Mitleid.

Wenn ich der Verursacher gewesen wäre hätte ich angesichts dieses Schadens lächelnd die 600€ bezahlt.

Ich hatte mal einem Rollerfahrer rückwärts seinen Frontfender vorne kaputt gefahren.
Einigung ohne Versicherung nach Kostenvoranschlag in seiner Fachwerkstatt. Das waren glaube ich 300€ gewesen.
Er hat sich das Geld wahrscheinlich eingestrichen und ich bin nicht in der Versicherung gestiegen. Das nennt man win-win.
Volkswagen CC 3.6 Baujahr 2012
Ducati 998S Final Edition
††† Bis 9/09 Audi Coupé 2.3l NG Frontgewalt Baujahr 1990 †††
††† Bis 8/12 Audi Cabriolet 2.3l NG Baujahr 1994 †††
††† Bis 1/16 Audi A8 4.2l 4E mit Prins VSI LPG †††
Benutzeravatar
Purplecoupe
 
Beiträge: 1406
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: Osnabrück

Re: Unfallschaden

Beitragvon 44_TR » Mo 9. Apr 2018, 19:21

Gibt es schon Neuigkeiten an der Restwertfront?
44_TR
 
Beiträge: 2591
Registriert: 04.06.2010

Re: Unfallschaden

Beitragvon TomTom » Di 10. Apr 2018, 08:48

Das Gutachten ist von dem Anwalt mit einer Frist an die gegnerische Versicherung gegangen.
Diese Frist haben die ohne Reaktion verstreichen lassen.
Nun wurde eine neue Frist gesetzt. Bis übermorgen glaube ich.
Bisschen nervig, das sich das so lange hin zieht.
Fahre nun seit dem mit Klebeband an der Heckleuchte rum und würde gern mal wieder in die Waschanlage.
Möchte aber jetzt erst mal abwarten, bevor ich was reparieren lassen.
Ich weiß, ich hätte das Recht die Reparatur schon jetzt durchführen zu lassen.
Abgesenen davon ist in meiner Werkstatt gerade das Dichtband aus, welches ich für die Heckleuchte brauche.
TomTom
 
Beiträge: 305
Registriert: 27.09.2010

Re: Unfallschaden

Beitragvon Jan867 » Di 10. Apr 2018, 14:04

Ich halte das eigentlich für übertrieben.
Nun verdient ein Gutachter mit und ein Anwalt auch gleich.
Und das Ganze nur, weil die Versicherungen inzwischen versuchen mit allen Tricks zu arbeiten.
Das treibt die Kosten unverhältnissmässig nach oben und am Ende zahlen wir es ja alle durch unsere Beiträge.

da hast Du vollkommen Recht. Das mit dem Gutachten ist schon i. O., jemand muß realistisch die Basis einschätzen, auf der abgerechnet werden soll. Daß sehr oft ein Anwalt hinzukommen muß, weil die Versicherer verweigern, ist ein Übel, daß das notwendig macht. Ist ja nicht das Taschengeld vom Mitarbeiter, und wenn es nicht reicht, werden die Beiträge erhöht.




Das Gutachten ist von dem Anwalt mit einer Frist an die gegnerische Versicherung gegangen.
Diese Frist haben die ohne Reaktion verstreichen lassen.

vielleicht hat die Versicherung von ihrem VN noch keine Antwort erhalten. Der weiß evtl. noch nicht, wie er sich verhalten soll. Aber das kann natürlich nicht Dein Problem sein.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8061
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Unfallschaden

Beitragvon TomTom » Sa 28. Apr 2018, 21:06

Für alle Interessierten.

Die Versicherung hat nun den Schaden komplett ohne irgendwelchen Tricks nach Gutachten bezahlt.

Bin echt froh.
TomTom
 
Beiträge: 305
Registriert: 27.09.2010

Re: Unfallschaden

Beitragvon Jan867 » Mo 30. Apr 2018, 14:09

:thumb: :thumb: :thumb:
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8061
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Vorherige

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast