audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

(LM-) Räder / Reifen / Fahrwerk / Federn / Dämpfer / Lenkung / TÜV & ABE hierzu / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon LY9A » Do 20. Jan 2011, 23:00

Danke für die ausführliche Erklärung Andreas, wieder was gelernt!
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3246
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (30)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon mdonau » Do 20. Jan 2011, 23:38

Cemi hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:Weil diese "Dehnschrauben" aber sehr teuer sind, werden sie nicht mal am Zylinderkopf verwendet.


Öhm, trotz Deiner Ausführungen gehe ich trotzdem mal davon aus, dass meine beiden Zylinderköpfe mit Dehnschrauben 'befestigt' sind. ;)


Das sind "normale" Schrauben, die über die Streckgrenze angezogen werden und sich daher dauerhaft verformen.
Bei einigen Herstellern gibt es "verschleiß"-längen, ab wann eine ZK-Schraube ausgetauscht werden muss.

Vergleiche mal: Pleuelschrauben 3-4€/Stk - ZK-Schrauben 1€/Stk

hier gibts ein paar schöne Infos zum Thema "Schraubverbindungen": Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

gRuß, Michael
Früher: Typ89 1,9D, 1,6TD und 1,9 mTDI,'98 Passat Variant 3B AFN Syncro
jetzt: '03 4B Quattro AKE-TT5, '03 BMW E46 330D,'03 Ibiza 6l ASZ, 2x VW T3 (-Syncro)
mdonau
 
Beiträge: 179
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: Oeversee

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Andreas » Do 20. Jan 2011, 23:43

Cemi hat geschrieben:
Öhm, trotz Deiner Ausführungen gehe ich trotzdem mal davon aus, dass meine beiden Zylinderköpfe mit Dehnschrauben 'befestigt' sind. ;)


Jo, das ist auch durchaus möglich.

Mir ist nur aufgefallen, daß in Reparaturanleitungen häufig von Dehnschrauben geschrieben wird, wo definitiv keine sind. Wie es bei "neueren" Audi-Motoren aussieht, weiß ich nicht. An meinem 3B müßt ich mal gucken - nicht auszuschließen, daß da welche sind. Am NG und Co.KG mit Sicherheit aber nicht.


Andreas
Andreas
 
Beiträge: 597
Registriert: 09.06.2010

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Jan867 » Fr 21. Jan 2011, 14:45

Hallo,

und wie verhalten sich Dehnschrauben, wenn Sie wieder gelöst wurden? Daß man einmal gedehnte Schaftschrauben ersetzt, erscheint logisch, weil sie sonst 2x gedehnt würden.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon LY9A » Fr 21. Jan 2011, 21:06

Jan867 hat geschrieben:... weil sie sonst 2x gedehnt würden.


Abreißen/abscheren!
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3246
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (30)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Jan867 » Mo 24. Jan 2011, 15:30

Hallo,

abreißen tun sie irgendwann alle. Was ist der Vorteil bei Dehnschrauben im Vergleich zu Schaftschrauben?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Dirk » Mo 24. Jan 2011, 15:45

wie Andreas schon schrieb:
Andreas hat geschrieben:Grundsätzlich "besser" ist keine - es kommt auf den Einsatzzweck an. Die Schaftschraube wird dort verwendet, wo Kräfte quer zur Schraube wirken, die sie auf Scherung und/oder Biegung beanspruchen. Gewinde bis Kopf nimmt man bei axialer (besonders dynamischer) Belastung, die Dehnschraube bei besonders hoher dynamischer axialer Belastung.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4190
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Jan867 » Mo 24. Jan 2011, 15:55

ich habe dabei an die Wiederverwendbarkeit gedacht, aber dann wohl besser ersetzen...
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon David 01 » Do 27. Jan 2011, 17:46

Andreas hat geschrieben:Es gibt eine Lösung für einen längsverstellbaren Panhardstab, der alle technischen Anforderungen berücksichtigt, und die originale Audi-Konstruktion in allen Punkten um den Faktor 1,5 bis 2 übertrifft.


Andreas


Hallo,

was ist damit genau gemeint?

Danke und Grüße

David
Audi 90 BJ 88, NG, 136 PS
David 01
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.05.2010
Wohnort: Vallendar
Fahrzeug: Audi 90 NG

Re: PU Lager Querlenker was haltet ihr davon???

Beitragvon Jan867 » Do 27. Jan 2011, 19:29

David 01 hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:Es gibt eine Lösung für einen längsverstellbaren Panhardstab, der alle technischen Anforderungen berücksichtigt, und die originale Audi-Konstruktion in allen Punkten um den Faktor 1,5 bis 2 übertrifft.


Andreas


Hallo,

was ist damit genau gemeint?

Danke und Grüße

David

beim Tieferlegen des Fahrzeuges über das Fahrwerkt entsteht bei den Frontis ein Mittenversatz der Hinterachse. Das ist konstruktiv durch den Panhardstab bedingt. Mit einem Verstellbaren kann man das ausgleichen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8309
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrwerk / Räder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste