audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4 ABC] Geräusch wie Reifenunwucht

(LM-) Räder / Reifen / Fahrwerk / Federn / Dämpfer / Lenkung / TÜV & ABE hierzu / usw...

Moderator: quattro-sa

[C4 ABC] Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon ABCler » Fr 10. Nov 2017, 15:39

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit ein störendes Geräusch beim geradeaus fahren, unabhängig von der Fahrbahn.
Klingt/fühlt sich so an wie eine Reifenunwucht bzw. als wäre der Reifen leicht "eiförmig". Da ich aber die Reifen ausgewuchtet habe, kann man das denke ich ausschließen.
Das Geräusch fängt schon bei recht langsamer Fahrt ab ca 15-20 Km/h an, schwächt sich bei schneller Fahrt ab ca 130 Km/h wieder ab. (So auf jeden Fall mein Eindruck)
Ich habe auch den Eindruck, dass es bei langezogenen Rechtskurven komplett verschwindet. Man merkt auch, im Takt zu dem Geräusch, eine leichte Vibration im Gaspedal.
Ich habe gestern beim Reifenwechseln gesehen, dass die Gelenkwellenmanschette rechts aussen gerissen ist, könnte das Gelenk schon so großen Schaden genommen haben, dass hiervon die Geräusche kommen? Ich habe aber den Eindruck, dass es eher von links kommt.
Hab dann auch gleich mal geschaut ob man etwas an der Feder merkt, wenn man das Rad bei angehobenem Fahrzeug dreht (Radlager), hier konnte ich jedoch nichts feststellen.
Mit den Winterreifen ist das Geräusch um einiges leiser als mit Sommerbereifung. Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass das Geräusch anfangs, nachdem ich die Sommerreifen zum wuchten demontiert hatte, auch schwächer war, nach kurzer Zeit jedoch wieder zugenommen hat.
Mein Verdacht ist nun, dass sich durch Anheben des Fahrzeugs irgendetwas verspannt, bzw. entspannt und dadurch das Geräusch vorerst vermindert wird...
Würde euch dazu etwas einfallen?
Das Fahrzeug hat erst vor kurzem TÜV bekommen, ausgeschlagen sollte denke ich nichts sein.
Bei solchen rotierenden Geräuschen kann es ja eigentlich "nur" Reifen/Felge, Radlager und die Gelenkwelle sein, oder?

Freue mich auf einige Denkanstöße von euch ;)
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 161
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon Jan867 » Fr 10. Nov 2017, 20:12

Klingt/fühlt sich so an wie eine Reifenunwucht bzw. als wäre der Reifen leicht "eiförmig". Da ich aber die Reifen ausgewuchtet habe, kann man das denke ich ausschließen.

sollte der Reifen über einen Höhenschlag verfügen, bekommt man das durch Wuchten nicht weg.





Ich habe gestern beim Reifenwechseln gesehen, dass die Gelenkwellenmanschette rechts aussen gerissen ist, könnte das Gelenk schon so großen Schaden genommen haben, dass hiervon die Geräusche kommen?

ja




Mein Verdacht ist nun, dass sich durch Anheben des Fahrzeugs irgendetwas verspannt, bzw. entspannt und dadurch das Geräusch vorerst vermindert wird...

nein




Das Fahrzeug hat erst vor kurzem TÜV bekommen, ausgeschlagen sollte denke ich nichts sein.

der kann auch Fehler machen.




Bei solchen rotierenden Geräuschen kann es ja eigentlich "nur" Reifen/Felge, Radlager und die Gelenkwelle sein, oder?

ja, und das Getriebe. Ein Quattro ist das wohl nicht?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8302
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon manfred5 » Sa 11. Nov 2017, 03:30

Na, auf den TÜV würde ich mich nicht verlassen wollen.

Reifen ausgewuchtet... da hättest Du eigentlich sehen sollen, wenn die Felge einen Schlag hat. Hast Du auf das Innenbett geachtet? Die Reifenhändler gehen schon mal über ein Innenbett was einen Schlag hat, hinweg.
Antriebswelle glaube ich kaum - schon gar nicht bei Geradeaus-Fahrt und permanenter Last.
Getriebeöl überprüft?

Ich vermute doch, daß es irgendwie mit dem Reifen / mit der Felge zu tun hat. Schließlich sind die Geräusche geringer bei Winterreifen - so schreibst Du zumindest.
Dann wäre da noch die Sägezahn-Problematik, an die man auch denken könnte. Ein Reifen mit Sägezähnen sieht unauffällig beim Auswuchten aus und verhält sich unrund beim Fahren. (Ist ne Überlegung - ich habe meine trotz guten Profil - entsorgt)

Berichte mal, was es war, wenn Du den Fehler gefunden hast.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1672
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon quattro-sa » Sa 11. Nov 2017, 07:37

Unwucht äußert sich durch Vibrationen, nicht durch Geräusche. Für mich wäre hier Sägezahnbildung, defektes Radlager oder Antriebswellengelenk wahrscheinlicher.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4390
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon Rüdi » Sa 11. Nov 2017, 09:46

Hat der innen ein Tripodegelenk an der Antriebswelle?
Rüdi
 
Beiträge: 103
Registriert: 03.05.2015

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon NCC » Sa 11. Nov 2017, 11:30

Hi,

klingt nach Aussengelenk der Antriebwelle. Da die Manschette ja eh neu muss würde ich das
gleich inkl. Gelenk tauschen bzw. tauschen lassen. Die Gelenke kosten nicht die Welt und der Aufwand
nur Manschette tauschen inkl. reinigen ist fast größer als direkt ein neues Gelenk einzubauen.
Kostenmäßig kommts in ner Werkstatt sicher aufs selbe raus ob der Mechaniker jetzt 15-20 min.
mehr Arbeit aufm Zettel schreib oder man die 25-40 Euro für nen neue Gelenk bezahlt.

Reifen könnten auch sein wenn sie schon 3-4 Jahre alt sind. Grade bei Dunlop Reifen hab ich
die Erfahrung gemacht das sie sich mit den Jahren anhören wie nen Radlagerschaden obwohl sie
einwandfrei rund laufen.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi Cabrio - La Diva
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2128
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon manfred5 » Sa 11. Nov 2017, 16:34

quattro-sa hat geschrieben:Unwucht äußert sich durch Vibrationen, nicht durch Geräusche. Für mich wäre hier Sägezahnbildung, defektes Radlager oder Antriebswellengelenk wahrscheinlicher.


Eine Sägezahnbildung ist schnell geprüft - hier mal ein Bild meiner damaligen "Bridgestone Potenza RE050 mit der Größe 225/45 R17 91W" im Link
viewtopic.php?f=11&t=1357&p=101797&hilit=saegezahn#p101797

Ich hatte damals schlimmes befürchtet und war wirklich überrascht, welche Geräusche und Vibrationen ein schlechter Reifen ausmachen kann.
Seit dem nie wieder "Bridgestone Potenza RE050"

Bin gespannt, was es letztendlich ist / war.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1672
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon ABCler » Sa 11. Nov 2017, 20:08

Hallo,

danke für die zahlreichen Antworten und Vorschläge. (P.S. Fahrzeug ist frontgetrieben)

Dass die Ursache an der Bereifung liegt, möchte ich fast komplett ausschließen. Als ich die derzeit montierten Winterräder letzte Saison gefahren bin, war nichts dergleichen wahrzunehmen. Die Reifen wurden auch ordnungsgemäß gelagert, also denke ich nicht dass da während der Lagerung im Sommer was passiert ist ;) Ich werde mir sie aber auf jeden Fall nochmal anschauen.
Ich habe kommende Woche einen Werkstatttermin bezüglich der defekten Manschette (mit verstauchtem Finger ist es etwas schwierig), da werde ich mit dem Meister einfach mal ne Runde fahren (vor der Reparatur der Manschette, damit das Gelenk ggf. auch gleich mit ausgetauscht werden kann), dann kann er sich auch mal ein Bild davon machen. Ich werde ihm dann auch gleich eure Ideen vorschlagen.
Könnte ein defekter/locker sitzender Stoßdämpfer auch ein Kandidat für sowas sein? Vorne rechts habe ich den Dämpfer vor ein paar Tagen ersetzt (es war leider nur noch einer lieferbar), der defekte Dämpfer hat ein furchtbar nervendes Poltern bei jeder kleinsten Fahrbahnunebenheit verursacht.

Ich werde auf alle Fälle berichten, sobald ich neues weiß.
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 161
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon Teddysixtynine » Sa 11. Nov 2017, 21:02

SOFORT DEINE FELGEN NACHZIEHEN !!!!!

Ich hatte das gleiche was du beschreibst. Bei mir waren es die Vorderräder. Der Tüv'er hatte meine Tieferlegung noch mal kontrolliert und dafür die Räder runtergemacht. Hatte aber nix gesagt beim zurückkommen. Und ich fahr 600km Autobahn und am nächsten Tag komm uch von der Arbeit und fahr um die Kurve kurz vor zu Haus und dann gings los. Gerade aus rappel rappel rappel und in den Kurven nix.
Im Endeffekt konnte ich meine Radmuttern mit der Hand drehen... beidseitig.

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 497
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: Geräusch wie Reifenunwucht

Beitragvon ABCler » So 12. Nov 2017, 09:16

Hallo Stephan,

vielen Dank für deinen Hinweis. Und Gott sei Dank haben sich deine Räder nicht gelöst...

Das Nachziehen der Schrauben war auch meine erste Maßnahme, leider ohne Erfolg....
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 161
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Nächste

Zurück zu Fahrwerk / Räder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste