audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4 ABC] Federbein / Radlagergehäuse wechseln

(LM-) Räder / Reifen / Fahrwerk / Federn / Dämpfer / Lenkung / TÜV & ABE hierzu / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon xp-2 » Fr 16. Dez 2016, 04:15

Nun denn , lang hats gedauert aber leider hat Sohnemann sich viel Zeit gelassen mir die Fotos rüberzumailen .

Nachdem wir also das neue Federbein erstmal schwarz angepinselt haben gings an den Rückbau .
Es ging erstaunlich flott voran , wenn keine rostigen schrauben aufhalten macht das schrauben
beinahe spass .

federbein.48.1.jpg


Also bis auf den ABS-sensor , der jetzt natürlich ärger macht . Tja man kann nicht alles haben .
Werden wir wohl bei gelegenheit Neu bestellen .

Frage zwischendurch ; jemand ne Ahnung wie man die Messinghülse des Sensors elegant aus dem Radlagergehäuse bekommt ?

Dann hatten wir natürlich versucht den Spurstangenkopf vor dem wechsen ganz genau auszumessen um einer Achsvermessung
aus dem Wege zu gehen !
Super Idee , funzt nur nicht .
Wenn man das ganze Federbein wechselt stimmt das Mass eh nicht mehr .
Hatten wir bemerkt als das Lenkrad bei der ersten probefahrt total schief stand .
Also Rad ab und nach 3 mal die länge der Spurstange ändern war alles gut .

federbein.51.1.jpg


Tatsächlich bekommt man auch ohne einen Schlagschrauber die Schraube des Spurstangenkopfes nicht fest .
Denn mit normal Knarre dreht sich alles mit , wegen dem Plastering in der Schraube !

Also wir sind so weit zufrieden , bis auf das ABS das jetzt munter im Armaturenbrett leuchtet :)

Noch eine kleine Anekdote zu den Profis bei Audi ;

Wir wollten natürlich bei Audi eine neue Achsmutter Kaufen ,
Das jüngelchen am Tresen meinte ; hätte er gerade nicht auf Lager .
Aber ....... ich könnte doch ganz locker nebenan bei OBI so ein Schräubchen doch auch bekommen 8O
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
xp-2
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.06.2016

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon LY9A » Fr 16. Dez 2016, 09:24

xp-2 hat geschrieben:
Frage zwischendurch ; jemand ne Ahnung wie man die Messinghülse des Sensors elegant aus dem Radlagergehäuse bekommt ?

Entweder mit einer passenden Nuß austreiben oder Hammer und Schraubendreher und gib ihm...

xp-2 hat geschrieben:Tatsächlich bekommt man auch ohne einen Schlagschrauber die Schraube des Spurstangenkopfes nicht fest .
Denn mit normal Knarre dreht sich alles mit , wegen dem Plastering in der Schraube !

Den Spurstangenkopf ein wenig in die Aufnahme im Federbein hineindrücken :arrow: Lappen drüber und mit einer großen Zange leicht oben auf den Kopf drücken, dann verklemmt sich der Konus und die Selbstsichernde Mutter (immer NEUE!!!) lässt sich ganz leicht anziehen.
Schlagschrauber seh ich kritisch.
Vielleicht eine gute Wahl um Schraubverbindungen zu lösen, mehr nicht.
Meine Meinung.

xp-2 hat geschrieben:Wir wollten natürlich bei Audi eine neue Achsmutter Kaufen ,
Das jüngelchen am Tresen meinte ; hätte er gerade nicht auf Lager .
Aber ....... ich könnte doch ganz locker nebenan bei OBI so ein Schräubchen doch auch bekommen 8O

Klar, alles bei Obi, Spax geht immer..... :mrgreen:
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3255
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon 5-ender » Sa 17. Dez 2016, 10:59

xp-2 hat geschrieben:Tatsächlich bekommt man auch ohne einen Schlagschrauber die Schraube des Spurstangenkopfes nicht fest .
Denn mit normal Knarre dreht sich alles mit , wegen dem Plastering in der Schraube !

Ich verwende hier immer meinen Gelenkausdrücker, zum reindrücken....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2484
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon audiavus » Do 19. Jan 2017, 07:55

quattro-sa hat geschrieben:Bist jetzt der mir erstbekannte Fall mit weggegammeltem Federteller. ;)


beim C4 von meim Opa und dem von meiner Schwester selbes Spiel. Einmal ein 95er A6 C4 und der andere ein 91er 100er, und ja, so wie xp-2 das erkannt hat ist der tolle Plastikring ein Sammler von dreck und feuchte :?
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 2958
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon c4ivo » Fr 20. Jan 2017, 20:25

Hi,

kurze Zwischenfrage,

baut Ihr beim Federbein- Ausbau immer den ABS Sensor mit aus? Ich ziehe in der Regel immer nur den Stecker innen im Motorraum und ziehe das ganze Kabel mit heraus :undwech:

Fahrerseitig aber eine durchaus lästige Angelegenheit !!!

Traggelenk mit einem Hebel nach unten herausdrücken ist bei Euch aber ebenso gängig wie bei mir, oder? :-D :-D

btw. Natürlich sehr ärgerlich mit dem Federteller.
da du dich selbst als eher unerfahren bezeichnest, finde ich, hast du dich mit dem Federbein doch gut geschlagen :thumb: :thumb:


beste Grüße
get a Prius - my car needs your gas
Benutzeravatar
c4ivo
 
Beiträge: 652
Registriert: 09.01.2011
Fahrzeug: 100 c4 AAR Fronti Limo

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon xp-2 » So 19. Feb 2017, 01:47

c4ivo hat geschrieben:Hi,

kurze Zwischenfrage,

baut Ihr beim Federbein- Ausbau immer den ABS Sensor mit aus? Ich ziehe in der Regel immer nur den Stecker innen im Motorraum und ziehe das ganze Kabel mit heraus :undwech:

Naja , du hast schon recht . Stecker ziehen ist besser als ; wie ich ; den Sensor kaputtbasteln :)


Fahrerseitig aber eine durchaus lästige Angelegenheit !!!

Traggelenk mit einem Hebel nach unten herausdrücken ist bei Euch aber ebenso gängig wie bei mir, oder? :-D :-D

JO , super sache :x

btw. Natürlich sehr ärgerlich mit dem Federteller.
da du dich selbst als eher unerfahren bezeichnest, finde ich, hast du dich mit dem Federbein doch gut geschlagen :thumb: :thumb:

Danke Dir .
wie ich schon am Anfang des Freds geschrieben hatte , ohne Anleitungen mit Fotos bin ich ziemlich aufgeschmissen .


Späten Gruss :D


beste Grüße
xp-2
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.06.2016

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon xp-2 » Mo 25. Sep 2017, 00:43

Ein kurzes update zu unserem Federbein .
Nachdem wir leichte Lagergeräusche bemerkt hatten haben wir ein Radlager hinten gewechselt ,weil es mechanisch auffällig war .
UND natürlich war es das Lager nicht . Also machten wir uns an das Radlager von dem gewechselten Federbein .

1. weil wir schon beim Einbau das Gefühl hatten das ist nicht 100% , und
2. weil wir ja eh nochmal ranmusten weil wir ja den ABS-Sensor kaputtgespielt hatten !
JA , so ein vorderes Radlager zu Hause aus.-und einpressen ist echt ne Aufgabe .

img033.1.jpg

img039.1.jpg


So ein Rohrbiegegerät ist vielseitig einsetzbar :P
Den Orginalwagenheber von dem Dingen haben wir gegen einen 20T. Heber ausgetauscht .
Mit ganz viel Geduld haben wir es tatsächlich geschafft das Lager einzupressen :D

Abs-Sensor und ABS-Ring wurden dann auch gleich getauscht .

Die Freude war Gross als alles wieder an der Achse war .
Nur schade das es DIESES Lager auch nicht war was Geräusche machte , sondern das andere Lager hinten 8O
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
xp-2
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.06.2016

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon manfred5 » Mi 27. Sep 2017, 00:28

Schöner Bericht, seit langem mal wieder eine gute bebilderte Dokumentation. Für's erste Mal hast Du dich auch gut geschlagen.
Der eine oder andere Tip wurde ja schon geschrieben - nichts hinzuzufügen.

Vielleicht noch zu der Plastikhülse am unteren Rand des Federbeins. Ja, es ist ein Drecksammler und bei mir entfallen - ersatzlos gestrichen. Dieses teil dient normaler Weise zur Fixierung der Staubschutzmanschette und sollte eigentlich die Schweißnaht nicht verdecken. Das Problem ist nur, daß es nicht fest auf dem Rohr sitzt und meist nach unten rutscht. Ausser, man befestigt die Hülse etwas höher mit Karrosseriedichtmasse.
Grundsätzliches zum Autowaschen - oder besser C4 waschen: Grundsätzlich spüle ich mit weichem Strahl mit dem Hochdruckreiniger solche Schlamm-Nester und nehme auch einmal im Jahr die Plastik-Radläufe raus. Immer dort, wo sich Dreck mit Feuchtigkeit vermischen kann und 24 Stunden 365 Tage sein Unwesen treibt, kann es zu Korrosion kommen. Eine beliebte Stelle ist auch der Längsträger hinten rechts hinter dem Rohr des Tankeinfüllstutzens. Dort legt sich auch gerne Dreck auf.

Fazit: Wenn ich den Bericht so lese, habe ich das Gefühl, es fängt Dir allmählich an Spaß zu machen, am C4 zu schrauben - weiter so.
Ich freue mich auf die Fortsetzung des Berichts.

Netten Gruß
Manni
ps: Für den Radlagerwechsel vorne gibt es Werkzeug - damit kann dann auch das Federbein eingebaut bleiben.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1678
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon 5-ender » Mi 27. Sep 2017, 09:21

manfred5 hat geschrieben:ps: Für den Radlagerwechsel vorne gibt es Werkzeug - damit kann dann auch das Federbein eingebaut bleiben.

Das Spindelwerkzeug hat bei mir in den seltensten Fällen geholfen,
da der ganze Mist zu fest saß. Meistens muss ich doch auf meine
20to-Presse.(an der linken Seite)
IMG_20170816_181622.jpg


MfG Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2484
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Federbein / Radlagergehäuse wechseln

Beitragvon xp-2 » Mi 27. Sep 2017, 21:25

manfred5 hat geschrieben:.....es fängt Dir allmählich an Spaß zu machen, am C4 zu schrauben....


Eigentlich schon , obwohl C4 FAHREN ist schöner wie schrauben :D
Und ohne Sohnemann machts auch nur halb soviel spass .

Und weil der C4 so toll ist , gehört seit kurzem ein 1991 B3 zum Fuhrpark !

Da muss ich allerdings sagen vom Fahrkomfort sind da Welten .
Naja , Äpfel mit Birnen ..... fängt schon damit an das man 2,6 l nicht mit 1,8 l vergleichen kann 8O
xp-2
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.06.2016

Vorherige

Zurück zu Fahrwerk / Räder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste