audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[Typ89 NG] Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[Typ89 NG] Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon ParadoX » Sa 6. Jan 2018, 12:47

Ich denke es gehört eher hier hin als in den Elektronikbereich...

Folgendes:
Ich habe die Geber für Zusatzinstrumente bei meinem Typ89 NG nachgerüstet. Nun bekomme ich aber über 2000Umin die Öldruckwarnung im Tacho.

Verbaut waren normale Öldruckschalter
Der obere weiß,
der untere schwarz.

Den oberen (weiß) habe ich raus genommen und dort den Öldrucksensor verbaut.
Der untere schalter (schwarz) blieb sitzen.

So saß es zumindest am Spendermotor!

Falsch?
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2452
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon CarstenT. » Sa 6. Jan 2018, 14:04

Kann ja nicht viel sein, entweder Geber kaputt oder falscher Geber verbaut...
CarstenT.
 
Beiträge: 233
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Velen

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Hynky » Sa 6. Jan 2018, 14:21

AKTE sagt: Oben ist der Schalter 028 919 081D "blau" 0,25bar verbaut. Unten der 056 919 081E "weiß" 1,8bar. Der Öldruckgeber 035 191 561A "schwarz" 0-5/1,8bar oder 035 919 561 "natur" 0-5 / 0,3bar wird laut Zeichnung anstelle des unteren 1,8bar-Schalters eingesetzt. Ich nehme aber an, je nachdem welchen Öldruckgeber Du hast, musst Du den entsprechenden Schalter damit ersetzen. Prüfe mal, welchen Öldruckgeber Du hast, evtl. hast Du den falschen Schalter ersetzt.

Gruß
Christian
Audi A8 2.8 Tiptronic EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi A4 2.4 Multitronic EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Audi 80 2.8E Automatic EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1427
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (55)
Fahrzeug: B4/D2/B6

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Andreas » Sa 6. Jan 2018, 14:34

Moin!

Der obere (weiße) Schalter ist ein Schließer! Im Gegensatz zum Normalen, der ein Öffner ist. Bei steigendem Öldruck, versteht sich.

Man kann den Geber zusätzlich anschließen, z.B. über ein T-Stück. Keinesfalls darf man aber den Warnkontakt (WK) am Gebergehäuse verwenden, weil der auch ein Öffner ist.

Oder man setzt den Geber anstelle des schwarzen Schalters ein und verwendet seinen WK.

Die Position der beiden Öldruckschalter ist beliebig. Ich setze den weißen nach unten, weil da weniger Platz ist. Oben kann man dann ein T-Stück verwenden. Ich komme damit aber noch nicht aus, weil ich zusätzlich einen Minimeßanschluß verwenden will für ein hydraulisches Kontroll-Manometer. Wahrscheinlich setze ich noch eine M10x1-Gewindebohrung in den Ölfilteranschluß, das geht, wenn man die abgewinkelte Ausführung für Klima hat.

Andreas ;)
Andreas
 
Beiträge: 434
Registriert: 09.06.2010

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon ParadoX » Mo 8. Jan 2018, 12:16

Hynky hat geschrieben:AKTE sagt: Oben ist der Schalter 028 919 081D "blau" 0,25bar verbaut. Unten der 056 919 081E "weiß" 1,8bar. Der Öldruckgeber 035 191 561A "schwarz" 0-5/1,8bar oder 035 919 561 "natur" 0-5 / 0,3bar wird laut Zeichnung anstelle des unteren 1,8bar-Schalters eingesetzt. Ich nehme aber an, je nachdem welchen Öldruckgeber Du hast, musst Du den entsprechenden Schalter damit ersetzen. Prüfe mal, welchen Öldruckgeber Du hast, evtl. hast Du den falschen Schalter ersetzt.

Gruß
Christian

Danke dir.
Da muss ich mal schauen welche Teilenummer das ist.
Der Kunststoffring des Öldruckgebers (der mir weg gebröselt ist) war auf jeden Fall "natur".
Da werde ich dann wohl den weißen wieder einbauen müssen und den schwarzen (vielleicht war er ja auch dunkelblau, konnte das nicht so genau erkennen) mit dem Geber ersetzen.
Der weiße Öldruckschalter war leider schon ein Nachbauteil, ohne Teilenummer und ohne Aufdruck über die Bar-Zahl.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2452
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Jan867 » Mo 8. Jan 2018, 14:14

Hallo,

im Geber ist der 1,8 bar-Schalter verbaut. Es ist also notwendig, daß man unten den weißen 0,3 bar-Schalter einsetzt, und dann auch die Kabel korrekt aufsteckt. So wie Du es beschreibst, könnte man denken, daß das das Prob ist, denn vorher hat es ja gefunzt.

Hast Du das Kabel für die Zeigeranzeige ergänzt?

blau/schwarz ist für den 0,3 bar-Schalter, weiß/grau für 1,8 bar.

Der Zeiger geht auf Anschlag 5 bar, wenn man sein Kabel bei Zündung an auf den falschen Kontakt pint.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 7873
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Andreas » Mo 8. Jan 2018, 15:51

Andreas hat geschrieben:Moin!

Der obere (weiße) Schalter ist ein Schließer! Im Gegensatz zum Normalen, der ein Öffner ist. Bei steigendem Öldruck, versteht sich.
......



Der weiße Schalter ist ein Schließer, der ab 1,8 bar gegen Masse durchschaltet.

Der schwarze (braune, blaue...) Schalter ist ein Öffner, der von 0 bis ~ 0,5 bar den Kontakt zur Masse hält und darüber öffnet.

Die Position (oben, unten) der Schalter ist egal, der Öldruck wirkt an beiden Stellen gleich.

Die verschiedenen Schalter habe ich mit einem kleinen Versuchsaufbau mit Druckluft getestet. Deswegen, weil mein NG ausgerechnet an Öldruckverlust gestorben war.


Andreas
Andreas
 
Beiträge: 434
Registriert: 09.06.2010

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon ParadoX » Do 11. Jan 2018, 18:54

@Jan867 und Hynky
Beides korrekt!
Danke für die Hilfe. Funktioniert wieder. :thumb:

Ich hatte den Öldruckgeber 035 919 561 "natur" 0-5 / 0,3bar verbaut UND einen Öldruckschalter (in diesen Fall schwarz 0,25-0,45bar Aufdruck) drin gelassen.
Das geht natürlich so nicht. :nono:
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2452
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Andreas » Do 11. Jan 2018, 23:45

Bitteschön, gern geschehen!!

Immerhin schön zu lesen, daß der Fehler behoben wurde. Und daß die Verwirrung um die Funktion der Schalter sich offenbar endgültig aufgeklärt hat. Denn der weiße Schalter ist der 1,8-bar-Schalter, und eben nicht der 0,3-bar-Schalter (welcher hinwiederum schwarz/braun ist). Wenn man das richtig weiß, dann kommts nur noch auf die Bauart des Gebers an. Dessen Warnkontakt ersetzt entweder den weißen 1,8-bar-Schließer oder den schwarzen 0,3-bar-Öffner.
Andreas
 
Beiträge: 434
Registriert: 09.06.2010

Re: Ölduckwarnung über 2000Umin nach Einbau Druckgeber

Beitragvon Jan867 » Fr 12. Jan 2018, 13:41

Moin,

bei meinem Motor ist werksseitig der Geber und in der unteren Bohrung ein weißer 0,3 bar-Schalter verbaut. Oder was ist natur? Durch die lange Verwendung ist der natürlich schmutzigweiß.
Wie dem auch sei, Farbtöne sind änderbar, und wichtig ist dann nur der passende Aufdruck.

Das Öldruckkontrollgerät benötigt das Signal des 1,8 bar-Schalters, um eine Mangelwarnung über 2000 Touren auszugeben, und den 0,3 bar-Schalter, um den Motortod zu bestätigen ;) . Fortschrittlicher als beim Golf4. Dort soll die Lampe so lange warten, bis der Schaden eingetreten ist.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 7873
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Nächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste