audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4] Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon manfred5 » Mo 19. Jun 2017, 23:34

Erstmal vielen Dank allen für Eure Hilfe.

Ich bin noch einige Antworten und Hinweise schuldig......

Das benutzte Öl ist das SYNTH-X SAE 5W40 von Alco. Ist jetzt 2 Jahre mit insgesamt 300 km Laufleistung drin. (nicht lachen - aber ich hatte keine Zeit)
Die Wassertemperatur macht mir keine Sorgen - der Lüfter springt ja an und die Instrumente im KI sind wirklich nicht die genauesten - habe ich leidlich schon erfahren müssen, als der Tank bei Anzeige 25% schon leer war..... Seit dem gefüllten Benzinkanister dabei und immer gut tanken.

Ich habe einen externen Öldruckmesser. Offen gestanden, dem Ding traue ich noch weniger - Bucht-Schrott. Hat eine Skala bis 30 Bar. Dann könnt ihr euch vorstellen, wie genau bzw. ungenau der Bereich bis 5 Bar ablesbar ist. Also, hole ich erstmal ein neues externes Instrument.

... und dann berichte ich ....

Es wäre mir sehr lieb, wenn ich mir die Arbeit sparen könnte - zumindest dieses Jahr. Irgendwann werde ich auch die Pleuellager - zumindest prüfen oder - ersetzen. Aber mit 160 TKM sind die Audi nach meinen bisherigen Erfahrungen gerade eingefahren. Vielleicht ist das bei den ADR Motoren anders - wir werden sehen.

Einen netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1696
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon Stefan Wiedemann » Di 20. Jun 2017, 05:08

Moin Moin,

wenn du mich fragst, würde ich als Erstes den 5W-40 Öl-Mist entsorgen und stinknormales 10W-40 einfüllen.
Dachte beim Winter-NG auch mal, tu ne was Gutes und nehm 5W-40. Nach kurzer Zeit laut Anzeige die gleichen Werte wie bei dir. Anzeige getauscht, Geber getauscht, Stößel und Feder in der Pumpe ersetzt... Blödsinn. :mrgreen:
Beunruhigt einen ja nur, weil man es sieht und anders kennt. Hast keine Zusatzanzeigen merkstes nicht mal, weil noch lange keine Kontrolllampe leuchtet :-)

Dein Motor ist kerngesund. Ist alles nur meine Meinung... :)

Gruß Stefan
... Bodenfreiheit ist Platzverschwendung ...
Benutzeravatar
Stefan Wiedemann
 
Beiträge: 517
Registriert: 15.06.2011
Wohnort: Hasenthal,Thüringer Wald
Fahrzeug: 90 quattro

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon manfred5 » Di 20. Jun 2017, 06:30

Guten Morgen Stefan,

der frühe Vogel fängt den Wurm (und der späte Wurm wird nicht gefressen...)

Das ist eine gute Idee, erstmal ein anderes Öl zu nehmen. Die Meinungen dazu werden zwar sehr kontrovers diskutiert aber wenn Du schon positive Erfahrungen damit gemacht hast...... werde ich das zuerst mal machen.

Öldruck messen, Öl wechseln, warm laufen lassen und wieder messen. Ich berichte.

Allen einen schönen Tag ;-)

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1696
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon Dirk » Di 20. Jun 2017, 11:41

...und die Instrumente im KI sind wirklich nicht die genauesten - habe ich leidlich schon erfahren müssen, als der Tank bei Anzeige 25% schon leer war...

nicht dass auch noch der 10V Spannungskonstanter im KI ne Macke hat.
(gibt's das in diesem KI noch so ? / wird die externe Öldruckanzeige auch damit betrieben ?)
würde dann ja auch einiges erklären ...
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4223
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon Jan867 » Di 20. Jun 2017, 12:54

manfred5 hat geschrieben:Ich habe einen externen Öldruckmesser. Offen gestanden, dem Ding traue ich noch weniger - Bucht-Schrott. Hat eine Skala bis 30 Bar. Dann könnt ihr euch vorstellen, wie genau bzw. ungenau der Bereich bis 5 Bar ablesbar ist. Also, hole ich erstmal ein neues externes Instrument.

das 30er Dingens ist ungeeignet. Wichtig ist hier ein verläßliches Gerät bis 10 bar, am besten kallibriert. Zur Not gehst Du zu einer Inst und machst dann einen Abgleich.




Stefan Wiedemann hat geschrieben:Moin Moin,

wenn du mich fragst, würde ich als Erstes den 5W-40 Öl-Mist entsorgen und stinknormales 10W-40 einfüllen.

ich glaube 5W40 ist die vorgeschriebene Standardviscosität für diesen Motor, dann gäbe es keinen Grund davon abzuweichen.



Dirk hat geschrieben:
...und die Instrumente im KI sind wirklich nicht die genauesten - habe ich leidlich schon erfahren müssen, als der Tank bei Anzeige 25% schon leer war...

nicht dass auch noch der 10V Spannungskonstanter im KI ne Macke hat.

dann müßte die Tempanzeige auch defekt sein. Hier in diesem Fall lag es daran, daß der Tankgeber verbogen, oder die Anzeige falsch justiert war.




(gibt's das in diesem KI noch so ? / wird die externe Öldruckanzeige auch damit betrieben ?)
würde dann ja auch einiges erklären ...

nein.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8384
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon manfred5 » Di 20. Jun 2017, 23:04

Es geht weiter....
Wollte heute 10W-40 bei meinem Teilehändler kaufen, war der gerade im Begriff 5 Sekunden nach Ladenschluß zu gehen. Ok, tolle Einstellung :-(
Also Internet bemüht und "5L LIQUI MOLY MOTORÖL 10W40 LEICHTLAUF" gekauft, jedenfalls hat es die für den ADR Motor vorgeschriebene Spezifikation 500 00.

Dann habe ich mir nochmal den Bucht-Öldruckmesser angesehen....
Öldruck Manometer.jpg


So was passiert, wenn man nicht genau hinguckt und sich auf die Angaben des Anbieters verläßt. Die Skala ist kaum brauchbar - es sei denn man will Hydraulik-Drücke messen (und auch dann nicht)
Öldruck Manometer_Nah.jpg


Alternativ könnte ich ein Manometer 1-10 Bar anschließen - ich bin mir zwar nicht sicher, ob ein Druckluftmanometer auch für eine Öldruckanzeige genutzt werden kann, aber das wird mir hier hoffentlich jemand sagen können.
Öldruck Manometer Alternative.jpg


Dann heißt es jetzt auf's Öl warten und am WE loslegen und hoffen, daß sich bei mir die Problematik wie bei Stefan in Luft auflößt.

Netten Gruß
Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1696
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon LY9A » Mi 21. Jun 2017, 06:34

manfred5 hat geschrieben:
So was passiert, wenn man nicht genau hinguckt und sich auf die Angaben des Anbieters verläßt. Die Skala ist kaum brauchbar - es sei denn man will Hydraulik-Drücke messen (und auch dann nicht)


Warum?
1 Bar = 15,5 PSI
5 Bar = 72,5 PSI
Gut, der Nachteil liegt darin das der zu messende Wert am Anfang der Skala angezeigt wird/ abzulesen ist und die Auflösung recht klein ist...
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3259
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon Mad Dog » Mi 21. Jun 2017, 08:13

Moinsen!

LY9A hat geschrieben:...
Gut, der Nachteil liegt darin das der zu messende Wert am Anfang der Skala angezeigt wird/ abzulesen ist und die Auflösung recht klein ist...

Na jaaaaa,... das eigentliche Problem ist nicht die Ablesbarkeit sondern die Genauigkeit.
Handelt es sich beispielsweise bei dem Messgerät um ein Gerät mit Genauigkeitsklasse 2,5, dann darf über den kompletten Skalenbereich der angezeigte Wert um maximal 2,5 Prozent vom Skalenendwert abweichen - im Falle einer 30-bar-Skala also um 0,75 bar.
Bei echten 25 oder 30 bar sind 0,75 bar Abweichung akzeptabel. Bei 1 bar sicher nicht.

Das ist so, als ob Du mit einem 3 1/2 stelligen Handmultimeter aus dem Baumarkt versuchst, die exakte Spannung einer AAA-Batterie im 200V-Messbereich zu messen. Da kommen auch nur Fahrkarten bei raus....
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2609
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon manfred5 » Mi 21. Jun 2017, 11:17

Kann ich denn das Alternativ-Manometer (allerdings für Luftdruck) nehmen? Da habe ich eine "bessere Skala".

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1696
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Ölpumpe wechseln 1.8 ADR Motor

Beitragvon Jan867 » Mi 21. Jun 2017, 12:21

Mad Dog hat geschrieben:
LY9A hat geschrieben:...
Gut, der Nachteil liegt darin das der zu messende Wert am Anfang der Skala angezeigt wird/ abzulesen ist und die Auflösung recht klein ist...

Na jaaaaa,... das eigentliche Problem ist nicht die Ablesbarkeit sondern die Genauigkeit.
Handelt es sich beispielsweise bei dem Messgerät um ein Gerät mit Genauigkeitsklasse 2,5, dann darf über den kompletten Skalenbereich der angezeigte Wert um maximal 2,5 Prozent vom Skalenendwert abweichen - im Falle einer 30-bar-Skala also um 0,75 bar.

wenn das Gerät denn über die Klasse 2,5 verfügt. Ist das nachvollziehbar?




manfred5 hat geschrieben:Kann ich denn das Alternativ-Manometer (allerdings für Luftdruck) nehmen? Da habe ich eine "bessere Skala".

nein.
Du benötigst ein calibriertes, bzw. geeichtes Gerät. Entweder kaufen, oder zur Werke.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8384
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

VorherigeNächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste