audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[Typ44] Wieder Falschluft?

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[Typ44] Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » So 21. Mai 2017, 21:26

Moin,
mein Audi 100 typ 44 2,3E Quattro macht wieder Probleme.

Letztes Jahr kurz vor Ende der Saison (ich fahre den Audi von Mai bis Oktober) fing er an probleme zu machen. Sprang warm nur sehr schwer an und hatte dann teilweise extreme Drehzahlschwankungen zwischen 900 und 2500 Umdrehungen.
Dieses Jahr im Mai also diesen Monat hab ich ein paar sachen am Auto erledigt unter anderen auch den Temperatur Sensor 2 polig schwarz für das Motorsteuergerät gewechselt.
Jetzt springt er Warm auch super an und läuft deutlich besser. jedoch scheint er noch immer ein Problem zu haben. Manchmal (nicht immer) wenn er warm ist hat er eine Leerlaufdrehzahl von ziemlich genau 1000. Das macht er aber nicht immer, Sägen tut er dabei nicht, springt super an und nimmt auch ganz normal Gas an.
Hatte vor ca. 2 jahren schonmal Druckstellerstrom und alles exakt eingestellt und auch alles ordnungsgemäß nach Falschluft untersucht.
Könnte das jetzt wieder falschluft sein?

Mfg Christian
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » Fr 26. Mai 2017, 11:35

Hab mal geguckt und einen defekten Schlauch gefunden. Wenn ich den Öleinfülldeckel bei laufenden Motor öffne, muss dieser ja ausgehen beim NF2. Das tat er nicht.
Hab nun den besagten Schlauch welcher von der Ansaughutze zum Leerlaufregelventil geht ausgetauscht. Nun geht der Motor auch sofort aus wenn ich den Öleinfülldeckel öffne.
Problem besteht aber weiterhin das die Leerlaufdrehzahl manchmal zu hoch ist bei etwas über tausend Umdrehungen.

Ich hab mir den Falschluft suchplan nochmal ausgedruckt und alles abgearbeiotet.
Wenn ich die KGE dicht mache, hab ich Druck im Motor ist das richtig? Denke ja oder?
Kurzzeitig läuft er normal aber auch dann macht er die Probleme wieder.
Hab das ganze mal gefilmt.
Einmal mit dichtgemacht KLGE wo er gut läuft und dann noch ein zweites mit dichtgemachter KGE wo er wieder scheiße läuft.
Das letzte Video ist wieder der original Zustand aber auch da läuft er kacke.
Was mich wundert, wenn er Falschluft ziehen würde wie vorher bevor ich den Schlauch gewechselt habe, dann ging er nicht aus wenn ich im Betrieb den Öleinfülldeckel öffne was er ja aber soll.
Nun geht er aus wenn ich den Deckel öffne also ja eigentlich keine Falschluft, aber wieso stimmt die Drehzahl dann nicht?


1:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

2:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

3 (jetzt aktuell):
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Mfg Christian
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon [Dirk] » Fr 26. Mai 2017, 15:24

Prüf mal das Stauscheibenpoti. Anleitung findest Du in der FAQ.

Wenn die Schleifbahnen verschlissen sind, dann ist die Drehzahl im Leerlauf auch zu hoch.

Der Leerlaufschalter klickt aber, bzw. ist richtig eingestellt?!
Gruß
Dirk
[Administrator]

Audi 90 quattro Sport Exclusive Typ89Q [MJ 89]
Audi S4 Cabrio quattro GmbH Typ 8H B6 [MJ 04]
Audi A6 Allroad quattro Typ 4F C6 [MJ B]

Bild
Benutzeravatar
[Dirk]
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 6197
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: Lüneburg
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: Audi

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » Fr 26. Mai 2017, 20:23

Hast du zufällig den Link für das Stauscheiben Poti? Ich finde da nichts, rest prüfe ich eventuell morgen.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » Sa 27. Mai 2017, 17:01

Stauscheibenpoti hab ich Gemssen, ist meines erachtens nach ok, hab das aber gefilmt (siehe Youtube Link).

Lambdasonde hab ich auch gemessen bei warmen Motor, die schwankt zwischen 200mv und ca 800mv, schnell schwankend.

Druckstellerstrom hab ich kalt und Warm gemessen, jedoch ohne die KGE abzuklemmen, normal soll man das ja machen, ist mir aber erst im nachhinein aufgefallen, frake kann man die Werte jetzt trotzdem als vergleich nehmen? Oder das ganze wiederholen?
Da der Motor ja eh nicht richtig läuft, so habe ich jetzt auch keinen richtigen Druckstellerstrom, normal soll der ja bei 0ma liegen im Leerlauf, die Leerlaufdrehzahl ist ja aber auch bei etwas über tausend.

Was prüfe ich jetzt als nächstes? Die leitungen zum MSG?

Achja Leerlaufschalter und Volllastschalter hab ich auch gemessen, das ist alles ok, schalten Einwandfrei und funktionieren.

Hier die Videos:
Stauscheibenpoti:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Druckstellerstrom kalt:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Druckstellerstrom warm und Fehler auslesen:

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon [Dirk] » Sa 27. Mai 2017, 23:59

Entweder täuscht das, aber für mich springen die Werte zu sehr. Wenn die Stauscheibe angehoben wird, darf der Widerstand nicht plötzlich wieder kleiner werden oder einbrechen.
Gruß
Dirk
[Administrator]

Audi 90 quattro Sport Exclusive Typ89Q [MJ 89]
Audi S4 Cabrio quattro GmbH Typ 8H B6 [MJ 04]
Audi A6 Allroad quattro Typ 4F C6 [MJ B]

Bild
Benutzeravatar
[Dirk]
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 6197
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: Lüneburg
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: Audi

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » So 28. Mai 2017, 10:39

Hmm ich gucke mal nach wie sich mein anderer mengenteiler verhält und dann den ganzen mengenteiler tauschen? Wollte sonst als nächstes die einspritzventile ausbauen und prüfen

Ich hab gerade mal meinen Ersatzmengenteiler rausgeholt und dort nochmal das Stauscheibenpoti gemessen mit Video. Der Audi aus dem ich das ausgebaut hab, lief perfekt mit dem Mengenteiler also denke ich mal das die Werte so ok sind !?
Unterscheidet sind nicht wirklich großartig vom verbauten oder was meint ihr? Nur der Anfangswiderstand ist etwas geringer, normal bzw innerhalb der Toleranz?
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon Jan867 » Mo 29. Mai 2017, 14:08

Achja Leerlaufschalter und Volllastschalter hab ich auch gemessen, das ist alles ok, schalten Einwandfrei und funktionieren.

wie hoch ist der Widerstand vom LLS bei warmem Motor?



Hab nun den besagten Schlauch welcher von der Ansaughutze zum Leerlaufregelventil geht ausgetauscht. Nun geht der Motor auch sofort aus wenn ich den Öleinfülldeckel öffne.
Problem besteht aber weiterhin das die Leerlaufdrehzahl manchmal zu hoch ist bei etwas über tausend Umdrehungen.

zuerst mußt Du Dir sicher sein, daß wirklich nirgendwo Falschluft anliegt. Ist die ganz sicher beseitigt, muß der Stellerstrom korrigiert werden. Aber nur bei warmem Motor.




Ich hab gerade mal meinen Ersatzmengenteiler rausgeholt und dort nochmal das Stauscheibenpoti gemessen mit Video. Der Audi aus dem ich das ausgebaut hab, lief perfekt mit dem Mengenteiler also denke ich mal das die Werte so ok sind !?

schön ist das nicht, aber ich habe schon viel Schlechtere ermittelt, bei denen die LLD exakt war.
Außerdem müssen Pin 1+2 und Pin 2+3 gemessen werden. Die beiden Kombinationen versorgen schließlich 2 Steuergeräte.




Druckstellerstrom warm und Fehler auslesen:

vorausgesetzt, der Anschluß ist nicht verpolt, so ist der Motor viel zu mager eingestellt.

Ist der ZZP korrekt justiert?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 7748
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon noidem » Mo 29. Mai 2017, 15:31

Widerstand war wenn ich das jetzt richtig in erinnerung hatte bei 1,XX Ohm.
Kann ich aber nochmal genau nachmessen, jedenfalls sehr geringer Widerstand.

Wegen Falschluft kommen nur noch die ESV infrage, dort habe ich schon neue Dichtungen bestellt, die werden gewechselt und dann auch ein Test ob die sauber Einspritzen etc.

Ist es denn normal das bei dichtgemachter KGE Soviel druck im Motor ist das er etwas Öl aus dem Öleinfülldeckel drückt?
Leerlauf hatte sich dort nicht geändert.

Stellerstrom hatte ich vor 2 Jahren einmal optimal eingestellt, von da an lief er auch super. Selbst bei der AU sagte der Prüfer das dass ja praktisch Neuwagen Werte sind.

Ich hatte nur Pin 1+2 gemessen, Pin 2+3 kann ich aber noch nachreichen.

ZZP Hatte ich letztes Jahr abgeblitzt als ich den Zahnriemen gewechselt hatte, kann ich aber auch nochmal prüfen.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1001
Registriert: 01.06.2010

Re: Wieder Falschluft?

Beitragvon Jan867 » Mo 29. Mai 2017, 17:52

Widerstand war wenn ich das jetzt richtig in erinnerung hatte bei 1,XX Ohm.

das ist zu viel. Der RLF sagt 0 Ohm, das Forum sagt 0,5 Ohm. U. U. kommt hinzu, daß ein elektrischer Schalter nach Erwärmung einen weitaus höheren Widerstand aufweisen kann. Unregelmäßig. Vermutlich fehlt dem Steuergerät dann die Leerlauferkennung.




Ist es denn normal das bei dichtgemachter KGE Soviel druck im Motor ist das er etwas Öl aus dem Öleinfülldeckel drückt?

ja. Es können sogar die Simmeringe herausgedrückt werden. Aber als erstes geht der Ölpeilstab durch die Motorhaube... ;)




Stellerstrom hatte ich vor 2 Jahren einmal optimal eingestellt, von da an lief er auch super.

zwischzeitlich hat sich aber Falschluft eingestellt, bzw. hast Du sie abgedichtet. Dabei verändert sich der Stellerstrom immer.



Selbst bei der AU sagte der Prüfer das dass ja praktisch Neuwagen Werte sind.

das sagen sie immer, entweder weil sie keine Ahnung haben was sie da messen, oder weil sie Dich trösten wollen und schon genau wissen, daß Dein Wagen gleich durch die Prüfung fällt. :mrgreen:




ZZP Hatte ich letztes Jahr abgeblitzt als ich den Zahnriemen gewechselt hatte, kann ich aber auch nochmal prüfen.

war während dieses Vorganges die Brücke in den Diagnosesteckern gesetzt?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 7748
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Nächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste