audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[B4 ABT] Leerlaufproblem

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[B4 ABT] Leerlaufproblem

Beitragvon Niggy » Di 10. Jan 2017, 08:26

Hallo,
ich habe einen Audi 80 2.0 90 PS Mkb ABT, der die Leerlaufdrehzahl nicht hält.
Wenn ich das Auto starte, egal ob kalt oder warm, läuft er sauber mit der richtigen Drehzahl im LL. Wenn ich aber einmal erhöhe und das Pedal wieder loslasse, fängt er sich nicht mehr und geht entweder aus oder läuft mit ganz niedriger Drehzahl weiter und kommt nicht mehr hoch. Wenn ich das Auto wieder aus und anmache, läuft er wieder ganz normal. Falschluft kann ich nicht finden. Das bekannte wackeln vom Filterkasten bringt auch keine Drehzahlveränderung.
Wo könnte das Problem liegen?
MfG Niklas
Das Maß aller Dinge, 5 Zylinder und 4 Ringe!

'87 Audi 90 Typ 89 2.0E Mkb PS Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
'89 Audi 100 Typ 44 Avant 2.3E
'90 VW Scirocco 53b
'91 Audi 80 Typ 89 1.8S PM
Benutzeravatar
Niggy

 
Beiträge: 201
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Siegbach
Fahrzeug: Typ89, Typ44

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Mad Dog » Di 10. Jan 2017, 09:23

Moin!

Falschluft ist ganz sicher ausgeschlossen? Auch die Kurbelgehäuseentlüftung ist definitiv dicht? Und das ganze Unterdruck-Schlauchgeraffel seitlich am Drosselklappengehäuse?
Wenn Falschluft definitiv ausgeschlossen ist, wäre das Leerlaufregelventil eine Möglichkeit.
Eventuell ist auch das Drosselklappenpoti nicht mehr in Ordnung, und die Gemischbildung gerät "aus dem Tritt".

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2346
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Wutz » Di 10. Jan 2017, 12:03

Jo Falschluft muss ganz sicher ausgeschlossen werden bevor ich mich dran machen würde am Drosselklappenpoti zu suchen.
Ein heißer Kandidat ist auch noch das kleine Stückchen Schlauch, welches auf das Rohr zum Bremskraftverstärker geht.
Hab auch erst geschnallt das mein Leerlaufproblem daher kommt als der Schlauch fast ganz durch war weil ich es zischen hörte, ein kleines Loch bekommt man Anfangs kaum mit.
ABT = Mono-Motronic wie auch beim PM

Falls doch die Schleifbahnen am Drosselklappenpoti durch sind könnte je nach Baujahr Deines ABT dieses Ersatzteil passen:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Aber ich würde erstmal auf dem Schrottplatz versuchen eine Motronic günstig zu ergattern und das ganze komplett zu tauschen.
Die Einstellarbeiten am Poti sind nämlich eine Qual. Bei der Gelegenheit den Zwischenflansch gleich mit erneuern.
Bild '90er B3 PM Special
Bild '17er Logan II Stepway TCe90

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. ...ich bin dabei!
Benutzeravatar
Wutz

wutz

sponsor

 
Beiträge: 834
Registriert: 13.07.2012
Wohnort: Bruchsal
Blog: Blog lesen (29)
Fahrzeug: B3 1.8S Special 9/90

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Niggy » Di 10. Jan 2017, 12:58

Mad Dog hat geschrieben:Falschluft ist ganz sicher ausgeschlossen?


Die Schlauchenden muss ich noch tauschen, die sind wahrscheinlich eh hart. Den Rest habe ich schon mal komplett abgetastet und habe keine Fehler gefunden.

Wutz hat geschrieben:Ein heißer Kandidat ist auch noch das kleine Stückchen Schlauch, welches auf das Rohr zum Bremskraftverstärker geht.


Das hatte ich beim PM auch schon so kaputt, das er nicht mehr auf allen Zylindern lief 8O , daher hatte ich den zuerst kontrolliert.

Was mir grad noch einfällt, der hat einen HJS KLR. Kann man den probeweise mal abklemmen? Das Ding ist seit 2001 drin, vielleicht produziert der den Fehler.
Das Maß aller Dinge, 5 Zylinder und 4 Ringe!

'87 Audi 90 Typ 89 2.0E Mkb PS Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
'89 Audi 100 Typ 44 Avant 2.3E
'90 VW Scirocco 53b
'91 Audi 80 Typ 89 1.8S PM
Benutzeravatar
Niggy

 
Beiträge: 201
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Siegbach
Fahrzeug: Typ89, Typ44

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Mad Dog » Di 10. Jan 2017, 13:12

Niggy hat geschrieben:...Was mir grad noch einfällt, der hat einen HJS KLR. Kann man den probeweise mal abklemmen? Das Ding ist seit 2001 drin, vielleicht produziert der den Fehler.

Klar kann man den probeweise abklemmen (wobei ich stark bezweifle, dass es daran liegt): Den Zuluftschlauch vom KLR zur Ansaugbrücke vom KLR abziehen und verschließen (z.B. mit einer Schraube).

Kurz noch der rechtliche Teil: Nur für Testzwecke abklemmen! Fahren mit deaktiviertem KLR ist offiziell Steuerhinterziehung.
;)

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2346
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Niggy » Di 10. Jan 2017, 13:20

Mad Dog hat geschrieben:Klar kann man den probeweise abklemmen (wobei ich stark bezweifle, dass es daran liegt): Den Zuluftschlauch vom KLR zur Ansaugbrücke vom KLR abziehen und verschließen (z.B. mit einer Schraube).


Der von HJS funktioniert elektronisch.
Das Maß aller Dinge, 5 Zylinder und 4 Ringe!

'87 Audi 90 Typ 89 2.0E Mkb PS Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
'89 Audi 100 Typ 44 Avant 2.3E
'90 VW Scirocco 53b
'91 Audi 80 Typ 89 1.8S PM
Benutzeravatar
Niggy

 
Beiträge: 201
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Siegbach
Fahrzeug: Typ89, Typ44

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon quattro-sa » Di 10. Jan 2017, 13:32

Kann an KLR liegen, hatten wir kürzlich bei einem AAN, der sägte und ging sporadisch aus - siehe viewtopic.php?f=10&t=22245&p=174421#p174348
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4290
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Mad Dog » Di 10. Jan 2017, 13:35

Niggy hat geschrieben:...Der von HJS funktioniert elektronisch.


Aaaah, ok!

Hast Du einen Schaltplan dafür? Wahrscheinlich wird der KLR-Kabelbaum am Leerlaufregler und eventuell am Drosselklappenpoti zum originalen Kabelbaum "dazwischen gesteckt".
Dann müsstest Du an diesen Stellen lediglich die Stecker vom Fahrzeug-Kabelbaum wieder direkt aufstecken - also den zwischengeschalteten KLR-Kabelbaum dazwischen wieder raus nehmen (bitte bei abgestellter Zündung durchführen!).

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2346
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Niggy » Di 10. Jan 2017, 14:32

Mad Dog hat geschrieben:Hast Du einen Schaltplan dafür?


Das habe ich gefunden Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Das Maß aller Dinge, 5 Zylinder und 4 Ringe!

'87 Audi 90 Typ 89 2.0E Mkb PS Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
'89 Audi 100 Typ 44 Avant 2.3E
'90 VW Scirocco 53b
'91 Audi 80 Typ 89 1.8S PM
Benutzeravatar
Niggy

 
Beiträge: 201
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Siegbach
Fahrzeug: Typ89, Typ44

Re: Leerlaufproblem

Beitragvon Mad Dog » Di 10. Jan 2017, 15:32

Is ja total simpel.

Das KLR-System holt sich die Eingangsgrößen Drehzahl (von der Zündspule) und Kühlwassertemperatur (vom zusätzlich eingebauten Sensor) und verändert dann per zwischengeschaltetem Stecker/Kabelbaum die Signale für den Leerlaufsteller (siehe Stecker-/Kabelbelegung Seite 6).

Also: Zündung aus (wenn Du ganz sicher gehen willst, klemmst Du die Batterie ab), das weiße Y-Kabel-/Stecker des KLR-Systems am Leerlaufregler ausstöpseln und den schwarzen Originalstecker wieder direkt auf den Leerlaufregler stecken (siehe Seite 3 unten).
Damit ist das KLR-System aus der Motorsteuerung raus.

Gruß

Christian
D2-AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q-7A-Schalter, div. Optimierungen, Panthero
8Z-AMF OpenSky, Lichtsilber
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7 mit HPE650 Upgrade, Machine Silver
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2346
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Nächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste